U17: 1:4 Niederlage gegen FC Kray

U17: 1:4 Niederlage gegen FC Kray

Auch im zweiten Spiel der Rückrunde in der Niederrheinliga mussten unsere U17 Juniorinnen leider eine 1:4 Auswärtsniederlage beim FC Kray in Essen einstecken. Beim Spiel am Sonntag, 08.03.2020, konnte Trainer Thomas Siemen leider nur mit einem 12er Aufgebot anreisen, da es noch einen kurzfristigen krankheitsbedingten Ausfall gab.

Aber die verbliebenen 12 Spielerinnen machten ihre Sache gut, kämpften und boten dem Gastgeber lange Paroli. Hinzu kamen dann aber auch noch zwei  –  sagen wir mal fragwürdige – Entscheidungen des Schiedsrichters zu Ungunsten unserer DJK-Mannschaft. Aber der Reihe nach:

Unser Team agierte von Beginn an mit einer Aufstellung, die zunächst einmal auf die Sicherung der eigenen Defensive ausgerichtet war, um beim Tabellendritten aus Essen nicht ins offene Messer zu laufen. Dies gelang auch sehr gut, so dass die Gastgeber zwar deutlich mehr Spielanteile hatten, aber nur selten zu Torgelegenheit kamen. Im Gegenzug versuchte unser Team immer wieder mit Kontern zu eigenen Chancen zu kommen, was Mitte der ersten Halbzeit auch einmal fast gelungen wäre. Somit ging es aber mit einem 0:0 in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit konnte das Spiel etwas offener gestaltet werden, da unsere Mannschaft nun den Wind im Rücken hatte. In der 52. Minuten gab es einen Einwurf in Höhe des Essener Strafraums, bei dem unsere Stürmerin eindeutig von der Gegenspielerin von hinten weggedrückt wurde, so dass es eigentlich einen Freistoß hätte geben müssen. Der Schiri ließ jedoch das Foul durchgehen, so dass die Gastgeber ihrerseits einen Konter starten konnten, der schließlich zum 1:0 Führungstreffer genutzt wurde. Kurz danach gab es in Höhe der Mittellinie eine Szene, in der eine Essenerin in die Beine der Lowicker Spielerin nachtrat. Hier wäre eine Zeitstrafe oder sogar eine rote Karte angebracht gewesen, aber der Schiedsrichter gab nur einen Freistoß für Lowick – unverständlich! In der 63. und 66. Minute konnten die Gastgeber dann mit einem Doppelschlag auf 3:0 erhöhen und die Vorentscheidung somit bereits klarmachen. Unser Team gab aber nicht auf und versuchte weiterhin über den Kampf ins Spiel zurückzukommen. Mit einer direkt verwandelten Ecke gelang schließlich Leona van der Linde in der 73. Minute der Treffer zum 1:3. Aber quasi im direkten Gegenzug (74.) konnte der Gegner dann noch leider einen Abstimmungsfehler in unserer Hintermannschaft zum 1:4 Endstand nutzen.

Somit ging Essen aufgrund der größeren Spielanteile und etwas besseren Spielanlage zwar als letztendlich verdienter Sieger vom Platz, aber mit etwas mehr Glück bei den Schiedsrichterentscheidungen wäre vielleicht ein Punktgewinn für unser Team drin gewesen. Der Sieg fiel aber auf jeden Fall um ein oder sogar zwei Tore zu hoch aus.

Am kommenden Sonntag steht nun das dritte Rückrundenspiel gegen einen Gegner aus den Top-3 der Tabelle an:  der Tabellenführer MSV Duisburg kommt als Gast nach Lowick. Geplanter Anstoß ist um 13:00 Uhr.

 

 

Schlagworte: