Ergebnisse der Mitgliederbefragung

Liebe Mitglieder,

die Mitgliederbefragung ist seit dem 06.04.20 offiziell beendet. Nun ist es endlich Zeit euch über die Ergebnisse zu informieren. Wir haben trotz Coronakrise zahlreiche Rückmeldungen bekommen. Fast alle vor der Kontaktsperre, sodass diese auch unabhängig von der Coroanakrise aussagekräftig zu bewerten sind. Wir haben Rückantworten von den Junioren (10 Jahre) bis zu den Senioren ( 77 Jahre) über alle Abteilungen bekommen.

Dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken. Wichtig für die Bewertung und daraus resultierende Maßnahmen sind für uns auch eure Kommentare.

Eins vorweg, der Zufriedenheitsgrad und die Verbundenheit mit dem Verein von euch ist sehr positiv. Das ist unsere Motivation weiter mit hohem Engagement unseren Verein für die Zukunft gut aufzustellen. Es gibt sicherlich  einiges zu verbessern. Die notwendigen Maßnahmen werden in absehbarer Zeit mit dem Gesamtvorstand abgestimmt und an euch kommuniziert.

Besonders erfreulich ist die Bereitschaft von euch mit über 50% der Rückantworten zu ehrenamtlichen Engagement oder zum freiwilligen Helfen im Verein. Da die Befragung anonym war, bitten wir jetzt diejenigen sich beim Vorstand tel. und/oder auch p. Mail zu melden. Hier der Link dazu mit den Kontaktdaten:

https://www.djk-9730.de/hauptvorstand/

Wie erfahrt ihr die Ergebnisse:

Die Ergebnisse könnt ihr über den Vorstand, Abteilungsleiter oder der Geschäftsstelle anfordern.

Zu guter Schluss nochmal Danke an alle für die Teilnahme an dieser ersten Mitgliederbefragung. Dies soll nicht die letzte gewesen sein.

Bleibt gesund!

Ein Verein – ein Weg

Der Vorstand

Zurück auf dem Platz!

Im Kommentar von G. Costa, Bocholter Borkener Volksblatt, wird die Bedeutung des Sports für die Gesellschaft auch in der Krise betont. Die DJk 97/30 Lowick zeigt mit viel Kreativität und Motivation, wie wir als Verein für unsere Gemeinschaft in der Krise vorgehen. Die Unterstützung muss weiter gehen, die Bocholter Vereine sind es wert.

Wir setzen den Breitensport kreativ an der frischen Luft um. Abstände und Hygieneregeln werden eingehalten und Mitglieder können auf dem Kunstrasen an den Fitness und Tanzkursen von Mariele Tietz teilnehmen. Auch Jugendmannschaften haben dieses Angebot bereits genutzt um sich auszupowern.

Am Wochenende starteten wir unter Einhaltung der Abstand- und Hygieneregeln mit dem Fußballtraining im Freien. Alle gehen mit der Situation verantwortungsbewusst und kreativ um. Auch ohne Wettkampfsformen haben unsere Trainer ein effektives und kurzweiliges Trainingsprogramm für die motivierten Spieler erarbeitet.

Auch die Tennisabteilung hat den Betrieb wieder aufgenommen. Seit dieser Woche auf wieder im Doppel mit viel Power und Spaß.

Trainer für die E3 und F3 gesucht

DIE JUGENDABTEILUNG SUCHT VERSTÄRKUNG FÜR DIE SAISON 2020/21

FÜR UNSERE E3- UND F3-JUGEND SUCHEN WIR JEWEILS
2 JUGENDTRAINER/BETREUER (M/W/D).

BEIDE MANNSCHAFTEN BESTEHEN AUS GEMISCHTEN JAHRGÄNGEN.

IHR MÜSST KEINE JAHRELANGE ERFAHRUNG ALS JUGENDTRAINER HABEN. WAS ZÄHLT, IST DIE MOTIVATION MIT KINDERN ZU ARBEITEN UND IHNEN EIN VORBILD ZU SEIN.

UNTERSTÜTZUNG DURCH DIE TRAINERKOLLEGEN, JUGENDABTEILUNG UND DEM ZUSTÄNDIGEN KOORDINATOR SIND SELBSTVERSTÄNDLICH.

WIR UNTERSTÜTZEN EUCH AUCH IN DER WEITERBILDUNG, KOSTEN FÜR KINDERTRAINERSCHEIN UND TRAINER C-LIZENZ WERDEN VOM VEREIN ÜBERNOMMEN.

DER ZEITAUFWAND BETRÄGT PRO WOCHE CA. 2 X 2 STUNDEN FÜR DAS TRAINING UND AN SPIELTAGEN
NOCHMAL CA. 2 STUNDEN (HEIM- ODER AUSWÄRTSSPIEL).

ANGESPROCHEN SOLLEN SICH HIER AUCH JUGENDLICHE FÜHLEN – GERNE BINDEN WIR EUCH MIT IN DIE TRAINERTEAMS EIN. SPIELER AB DER C-JUGEND (FÜR DIE F-JUGEND) UND SPIELER AB DER B-JUGEND (FÜR DIE E-JUGEND) SIND HERZLICH WILLKOMMEN.

 

WEITERE INFORMATIONEN BEI: DIRK RICHTER (KOORDINATOR E- BIS G-JUGEND), MOBIL 01525 9901614,
E-MAIL: RICHTER.REES@GMX.DE

Jan Biermann in den Vorstand berufen

Der Vorstand hat gemäß §17 der Vereinssatzung Jan Biermann einstimmig in den Vorstand berufen. Er übernimmt bis zur nächsten ordentlichen Versammlung die Aufgabe des stellvertretenden Geschäftsführers und stellt sich dann den Mitgliedern zur Wahl. Der Vorstand freut sich mit Jan Biermann ein im Verein nicht unbekanntes Gesicht für die Arbeit im Vorstand gewonnen zu haben.
Jan Biermann gehört seit vielen Jahren dem Verein an und hat in den letzten Jahren erfolgreich in der Fußballabteilung mitgearbeitet. Er sieht seinen Schwerpunkt auch zukünftig im Bereich der sportlichen Leitung des Gesamtvereins.

Jahreshauptversammlung 2020

Wegen der aktuellen Lage rund um die Corona-Pandemie hat der Vorstand die für den Juni 2020 geplante Jahreshauptversammlung auf den voraussichtlich 11.09.2020 verlegt. Der Vorstand hofft das die Versammlung dann im September wie gewohnt in der Aula der St. Bernhard Grundschule stattfinden kann.

Zahlreiche Bestzeiten bei Bocholt läuft weiter

Beim „Ersatz“ für den ausgefallenen Bocholter Citylauf #läuftinbocholt, dem virtuellen Citylauf waren auch zahlreiche Lowicker Sportler dabei. Zu einer beliebigen Uhrzeit in der ersten Maiwoche (1.-10. Mai 2020) lief jeder alleine seine eigene Strecke über 2,5 km, 5 km oder 10 km. Anschließend wurde die Zeit im Portal gemeldet und jeder konnte sich eine eigene Urkunde ausdrucken.

Während wir uns sonst gemeinsam beim Bocholter Citylauf durch die Straßen der Innenstadt ranten, musste sich in diesem Jahr jeder alleine motivieren. Kein Startschuss, keine Zuschauer, keine Mitläufer, keine langsameren Läufer, keine Schnelleren Läufer, keine Überrundungen, keine Musik, kein Abklatschen, kein Moderator, keine Fankurven, keine Trommelgruppen, keine Cheerleader, keine Verpflegungsstation, kein Chip, keine Startlinie und keine Ziellinie!

Doch dafür zumindest Abwechslung im Corona-Trainingstrott, mal wieder mit Start-Nr. laufen, mal wieder eine Urkunde erhalten und natürlich auch der rege Austausch über die vielen Erfolge in den verschiedenen sozialen Kanälen. Als Belohnung für das Training trotz oder gerade wegen der Coronazeit wurden neue persönliche Bestzeiten erziehlt, jedoch auch berichtet wie schwer es fällt ohne Wettkampfatmosphäre schnell zu laufen.

Sehr schade, war der Ausfall auch für die Teilnehmer unseres Citylauf-Kurses. Die Teilnehmer waren voll motiviert und hatten es wahrlich nicht leicht. Erst trainierten sie fast nur bei schlechtem Wetter und als das Wetter besser wurde, kamen die Beschränken im Zuge der Corona-Pandemie. Die Athleten waren dennoch weiter motiviert und wurden vom Trainerteam online weiter gecoacht und motiviert.

Auch die die Kinderlaufschule wurde so gut es ging, online weiterbetreut und so motiviert, so dass die Kinder mit den Eltern weitergemacht haben. Beide Kurse sind gut angekommen und schreien nach einer Wiederholung, dann jedoch gemeinsam auf dem Sportplatz und in der Sporthalle und mit dem Abschluss beim Bocholter Citylauf.

Beim Schülerlauf über 2.500 m belegten Joris Bolte (11:19), Karl Frieling (11:43) und Mauritz Vehns (11:44) die vorderen Plätze. Über die eigentliche Schülerdistanz konnten in diesem Jahr auch die Erwachsenen starten. Andreas Bolte (8:37) war schnellster Lowicker. Ihm folgten auf Platz 2 Michael Engbers (9:36) und Platz 3 teilen sich Jochen Boland (10:36) und Tobias Vehns (10:36). Am stärksten vertreten war die laufsportbegeisterte Familie Schürbüscher, die mit Maya, Lina, Luca und Markus gleich zu viert an den Start ging.

Über die 5 km zeigten Friedhelm Betting (19:24) und Michael Engbers (19:35) klasse Leistungen. Beide blieben mit ihren Zeiten unter der 20 Minuten Marke. Sylvia Uebbing (21:53 min) war die schnellste Lowicker Dame. Freuen durfte sich auch Cordula Rieger, die mit 28:47 min eine neue persönliche Bestzeit aufstellte.

Seine aktuelle klasse Form zeigte Andreas Bolte über die 10.000 m und lief mit einer 38:53 Minuten eine richtig starke Zeit. Er blieb als einziger unter der 40 Minuten-Grenze. Schnellste Lowicker Dame war Tanja Blatt. Sie lief mit 42:57 min eine neue persönliche Bestzeit und holt sich den Lohn für das gemeinsame Wintertraining.

Sylvia Uebbing lief nicht nur über 5 km schnell, sondern stellte über 10 km mit einer Zeit von 44:30 auch eine Persönliche Bestzeit auf und hat damit die 45 min Grenze geknackt.

Sehr stark verbesserte sich Birgit Hüls-Terhart, sie konnte ihre Bestzeit aus dem Vorjahr von 60 min auf 51:33 steigern. Sie schreibt zu Ihrer Zeit: „Danke an das gesamte Trainerteam!!! Ohne euch wäre ich niemals soweit gekommen.“ Auch Pascal Hungerkamp profitierte vom Training und konnte seine Zeit vom Citylauf 2019 um 6min und vom Silvesterlauf um knapp 3min verbessern.

Weitere persönliche Bestzeiten liefen: Frank Balg 42:46, Timo Geukes 43:51 und Judith Telaar 45:42.

 

 

Corona Update v. 19.05.

Liebe Mitglieder.

Nachdem wir die Verordnung der Stadt Bocholt für den Sportbetrieb in unserer Stadt erhalten haben, haben wir als Vorstand die daraus resultierenden Regeln für unsere Sportanlage und die Fläche vor den Turnhallen geregelt.

Bitte tragt alle Sorge, dass die Regeln eingehalten werden. Nur so kann ein weiteres Hochfahren gelingen. Sollten wir als Vorstand oder die Ordnungsbehörden Verstöße feststellen werden und/ oder müssen wir umgehend handeln, was nur eine erneute Einstellung des Sportbetriebs zur Folge haben wird.

 Es ist besonders wichtig, dass die oftmals verpflichtend zu führenden Anwesenheitslisten unmittelbar und sofort der Geschäftsstelle zugeführt werden. Ein Muster steht zum download zur Verfügung. Im Infektionsfall sind wir als Verein verpflichtet sofort die Listen vorzulegen. Deshalb sind diese auch nach jeder Trainingsstunde unmittelbar und sofort der Geschäftsstelle zu übergeben, bzw. dort in den Briefkasten einzuwerfen. Auch hier werden wir sehr strikt kontrollieren!

 Bleibt alle gesund!!

Der Vorstand

corona_2020_05_16

 

Neuzugänge 1. Mannschaft

Wir informieren euch hiermit über unsere vorläufig abgeschlossene Kaderplanung für die kommende Saison.

Wir freuen uns das wir abermals 5 hochtalentierte Jungs, aus unserer eigenen A-Jugend, im Kreise der 1. Mannschaft zur nächsten Saison integrieren dürfen. Pascal Spallek, Sandro Jakopic, Christopher Hakvoort, Felix Reinders und Mats Langenhoff werden in den Kader der 1. Mannschaft rücken.

Die Jugendarbeit ist in den letzten Jahren immer wieder verbessert worden und wir stetig verbessert. Durch ständigen Austausch mit dem Trainergespann der A-Jugend sowie dem Jugendvorstand, schaffen wir es immer wieder, hier die Eigengewächse zu fördern und den Sprung in eine intakte Bezirksliga Mannschaft zu ermöglichen. Die Vergangenheit hat uns gezeigt, dass es diesen Jungs durchaus möglich ist, direkt in der ersten Saison entscheidende Spielanteile zu erhalten. Jedoch wissen wir das es auch immer wieder Schwankungen in der Leistung gibt und wir im 1. Jahr auch mit Schwankungen rechnen müssen. Die Spieler haben aber unser volles Vertrauen und wir sorgen dafür, dass diese Spieler sich auch durch solche Phasen, mit dem nötigen Rückhalt, weiterentwickeln. Gerade weil es die Spieler sind, die die Zukunft des Vereines bilden und zu Gesichtern der Mannschaft werden können.

Zu den Eigengewächsen haben wir mit Mo Mislemani (Tub Bocholt) und Fabian Streib (ehemals Tub Bocholt), 2 Spieler zur neuen Saison verpflichtet, die uns punktuell verstärken. Wir freuen uns auf diese beiden Spieler.

Mit Fabian Streib holen wir wieder einen Spieler mit Stallgeruch zurück in den Verein. Fabian spielte bereits in der Jugend für die DJK 97. Er ist auf den Außenpositionen, offensiv und auch defensive flexibel einsetzbar.

Mit Mo Mislemani erhalten wir einen Spieler, der auf sämtlichen defensiv Positionen flexibel einsetzbar ist und uns hier ein wenig unberechenbarer macht.

Beide Spieler haben bereits Landesligaerfahrung und bringen eine gewisse Erfahrung in diesem Bereich mit. Es sind gestanden Spieler, die uns sofort weiterbringen können.Durch diese beiden Spieler sind wir im defensiven Bereich deutlich flexibler und haben ebenfalls im Mittelfeld deutlich mehr Möglichkeiten.

Aus dem aktuellen Kader haben wir sämtliche Zusagen erhalten. Lediglich Alex Fisser, Pascal Sieverding rücken in den Kader der 2. Mannschaft. Dies ist bereits im vergangenen Winter geschehen. Oliver Ebbing und Nicolas Gries werden nach Ihren Kreuzbandrissen, ebenfalls erstmal über die 2. Mannschaft aufgebaut. Alexander Brücks wird durch sein Studium auch kürzertreten.

Was zu dem bemerkenswert ist und für den Verein spricht, wir konnten alle älteren Jahrgänge im A-Jugend Bereich, für den Seniorenbereich gewinnen. Abgesehen von den 5 Spielern, die direkt in den Kader der 1. Mannschaft rücken, werden sich die weiteren 8 Jugendspieler der 2. Mannschaft anschließen. Auch diese passiert wieder in enger Abstimmung mit uns. Nicht nur das wir hier die 2. Mannschaft stärken wollen, sondern weil es hier auch den einen oder anderen Spieler gibt, den wir weiterhin beobachten werden und dem wir auch in der Zukunft die Möglichkeit geben, sich für die 1. Mannschaft zu beweisen. Die Zusammenarbeit mit den 2. Mannschaft hat sich in der Vergangenheit von Saison zu Saison, deutlich verbessert und man steht nach jeder Trainingseinheit im Austausch über die Entwicklung der einzelnen Spieler.

ABSAGE Sportcamp 2020

Aufgrund der momentanen Corona Situation haben wir uns dazu entschieden das Sportcamp 2020 abzusagen.
Es fällt uns nicht leicht diese Entscheidung zu treffen, aber die Gesundheit geht nunmal vor.

Die Anmeldegebühr wird in den kommenden Wochen zurück erstattet.


Der Termin für das Sportcamp 2021 ist der 02.07. – 05.07.2021.
Anmelden dazu kann man sich ab dem 07.03.2021 online unter www.sportcamp9730.wordpress.com

Silber für Emre Cavusman bei den Dutch Open

Hoffnung auf einen Startplatz bei der Europameisterschaft

Das war nun der dritte Streich in Folge, denn auch am vergangenen Wochenende erreichte der Taekwondo Wettkämpfer Emre Cavusman von der DJK SF 97/30 Lowick bei den Dutch Open in Eindhoven das Finale seiner Klasse. Mit den diesjährigen Erfolgen bei offiziellen Ranglistenturnieren in Slowenien, Deutschland und nun den Niederlanden hat er die notwendige 50 Punktemarke übersprungen und hofft nun auf einen Startplatz in der Deutschen Nationalmannschaft bei der diesjährigen Europameisterschaft.

In der Kategorie Kadetten -45 Kg hatte er in seinem ersten Kampf keine Schwierigkeiten, denn sein Gegner aus Frankreich gab frühzeitig auf und damit war der Bocholter schon mal eine Runde weiter. Auch in der nächsten Begegnung mit einem niederländischen Gegner hatte der Lowicker wenig Mühe und gewann überzeugend und ungefährdet mit 19:8 Punkten. Damit stand er dann schon mal im Halbfinale und hatte einen Platz auf dem Siegerpodest sicher. Dort traf er auf einen ihm bekannten aber auch sehr kampfstarken Wettkämpfer aus Swistal. Dementsprechend eng ging es auch während der gesamten Kampfzeit zu, ehe sich dann der Bocholter doch noch knapp mit 11:8 Punkten durchsetzen konnte. Im Finale gab es dann ein Wiedersehen mit seinem Finalgegner von den German Open, der sich im anderen Pool ebenfalls durchgesetzt hatte. Auch dieses mal war es wieder eine ausgeglichene Begegnung, welche aber durch einige kleine Unachtsamkeiten des Bocholters entschieden wurde. So musste er sich zwar mit 10:19 Punkten geschlagen geben, konnte sich aber mit einem ausgezeichneten 2. Platz trösten. Silber für Emre Cavusman bei den Dutch Open, der mit seinen derzeitigen Leistungen wohl die beste Werbung für den Taekwondo Sport in Bocholt und natürlich auch für seinen Verein betreibt.

„Jetzt hat er auf jeden Fall schon mal die Ranglistenpunkte erreicht, die er für eine Teilnahme an der Europameisterschaft benötigte. Es stehen aber in nächster Zeit noch einige internationale Turniere an, wo er die Möglichkeit hat, seine derzeitige Position zu festigen oder sogar noch auszubauen,“ freute sich Lowicks Trainer Cihan Cavusman über den Erfolg seines Sohnes.