U15 geht mit Mike Welter in die neue Saison

Wir freuen uns für die neue Saison Mike Welter als Trainer für unserer aktuelle C1, die in der Niederrheinga spielt, gewinnen zu können.

Mike hat viele Jahre beim 1.FC Bocholt in der Oberliga gespielt und ist im Besitz der Trainer B-Lizenz mit Qualifikation zur DFB Elite Jugend.

Nach wenigen Gesprächen war klar, dass Mike zu 100 Prozent zur DJK passt. Die Auffassung von Ausbildung im Jugendbereich spiegelt der, die wir in Lowick verinnerlichen und in Zukunft noch verstärken wollen wieder.

Somit trifft ein ambitionierter Trainer auf ein ambitioniertes Team.

Mike löst die bisherigen Trainer Marcus Brauer und Sebastian Jansen ab, die beide andere Aufgaben im Verein übernehmen.

Wir wünschen Mike viel Erfolg und begrüßen ihn herzlich in Lowick!

Knapp an einer Medaille vorbei

Zum ersten mal bei den Junioren und in einer neuen Gewichtsklasse am Start und das bei den Türkisch Open in Istanbul, da lagen die Nerven bei Emre Cavusman von der DJK SF 97/30 Lowick wohl mehr als blank. Mit 41 internationalen Startern in seiner Kategorie, Junioren bis 55 Kg, hatte er eine zahlen- aber auch leistungsmäßig überaus stark besetzte Gruppe erwischt.

Unbeeindruckt dieser nicht unbedingt beruhigenden Vorzeichen, dominierte der Lowicker in seinem ersten Kampf einen Gegner aus der Türkei über die gesamte Kampfzeit von drei Runden. Mit einem mehr als überzeugendem 30:7 Punktesieg deutete er an, das auch auf diesem allerhöchsten Niveau mit ihm zu rechnen ist. Das gleiche Szenario deutete sich auch in seiner zweiten Begegnung an, wo er es ebenfalls mit einem türkischen Wettkämpfer zu tun bekam. Gleich von Anfang an übernahm Emre die Initiative und deckte seinen Gegner mit einer Vielzahl von schnellen und harten Kopf- und Körpertreffern ein. Da ließ letztendlich das eindeutige Ergebnis mit 31:5 Punkten für den Bocholter auch keine Fragen mehr offen. Eine Medaille nun in greifbare Nähe gerückt, ging es dann für Emre in seine dritte Begegnung an diesem 6. Wettkampftag in Istanbul. Jetzt war es der Lokalmatador und türkische Nationalkaderkämpfer, gegen den sich Emre behaupten musste. Nach drei mehr als ausgeglichenen Runden, in denen beide Kontrahenten immer wieder mit teils spektakulären Aktionen zu gefallen wussten, musste sich der Bocholter dann denkbar knapp mit 8:10 Punkten geschlagen geben. Gerade mal eine einzige Aktion mehr seines ebenfalls sehr starken Gegners, beendete für Emre den Traum von einer Platzierung bei seinem ersten internationalen Auftritt auf Juniorenebene. Selbst der türkische Trainer war so von der Leistung des deutschen Kontrahenten beeindruckt, das er nach der Begegnung das Gespräch mit dem Lowicker Team suchte.

„Ich ärgere mich schon ein wenig, da wäre mit etwas Glück für Emre mehr drin gewesen. So knapp zu verlieren und damit aus dem Turnier auszuscheiden, das tut doch schon weh,“ resümierte Lowicks Wettkampftrainer Cihan Cavusman die trotz allem tollen Leistungen seines Sohnes.

Nur lobende Worte für den Auftritt des jungen Lowicker Wettkämpfers gab es dann von Abteilungsleiter Heribert Frerick. „Wenn ich ehrlich bin, war das eigentlich schon mehr, als ich im Vorfeld zu hoffen gewagt habe, denn man muss sich auch als erfolgreicher Kämpfer in einer neuen Alters- und Gewichtsklasse erst mal neu einfinden. Emre wird unserer Abteilung und unserem Verein in Zukunft sicherlich noch viel Freude bereiten und da bin ich mir absolut sicher.“

Lowicker Taekwondoka startet bei den Türkisch Open

Vom 10. bis 15. März findet in Istanbul mit den Türkisch Open das erste offizielle Taekwondo Turnier in dieser Saison statt. Unter strengsten Auflagen und Hygieneregeln wurde diese Veranstaltung vom Weltverband als G1 Turnier zugelassen und das ist die Voraussetzung um mit einer Platzierung auch Weltranglistenpunkte erringen zu können. Der Lowicker Emre Cavusman, der in der vergangenen Saison noch in der Altersklasse Kadetten die Slowenien Open gewann und bei den German und Dutch Open jeweils einen 2. Rang belegte, will sich nun in Istanbul erstmalig in der Kategorie Jugend mit einer kompletten neuen Konkurrenz messen. „Eine neue Alters- und Gewichtsklasse mit einer mehr als nur eingeschränkten Vorbereitung, da sollte man sich wohl mit einer Prognose etwas zurückhalten,“ kommentierte Lowicks Wettkampftrainer Cihan Cavusman das anstehende Vorhaben.

Durch die Corona Pandemie wurde der normale Trainingsbetrieb bei der gesamten DJK SF 97/30 Lowick seit November letzten Jahres komplett eingestellt. Doch Emre, der sich durch seine letztjährigen Erfolge die Berechtigung erworben hatte, konnte wenigstens einen kleinen Teil der Vorbereitung im Bundeskader-Stützpunkt in Düsseldorf unter Profibedingungen absolvieren. Dazu kamen dann noch unzählige Laufeinheiten und spezielles Individualtraining mit seinem Vater, der auch Trainer in Lowick ist. „Natürlich vermisse ich besonders das Training mit meinen Vereinskameraden, die mich schon in der letzten Saison immer wieder zu Höchstleistungen getrieben haben. Aber das gleiche Problem sollten meine Konkurrenten auch haben,“ kommentierte Emre Cavusman die derzeitige Situation mit Blick auf das anstehende Turnier.

Großes Lob vom Abteilungsleiter Heribert Frerick an Wettkämpfer und Trainer, die in dieser für den gesamten Sport schwierigen Zeit ein enormes Engagement gezeigt haben. Besonderen Dank der Lowicker Taekwondo Abteilung geht an den Vorstand der DJK 97/30 Lowick, der mit seiner voll umfänglichen Unterstützung erst die Teilnahme an diesem Turnier ermöglicht hat.

Verlängerung der Corona-Schutzverordnung und Geschäftszeiten

Aufgrund der bis zum 7. März 2021 verlängerten Corona-Schutzverordnung des Landes NRW gilt für unseren Verein nachfolgendes:

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf unserer Sportanlage ist bis auf weiteres unzulässig. Der Hallensport ist ebenfalls davon betroffen.

Unsere Geschäftsstelle ist aus diesem Anlass ab sofort und bis auf weiteres geschlossen.

Wir danken für euer Verständnis.

Bleibt gesund!

Der Vorstand

 

Marina Hegering: „Die Jungs haben schnell die Vorsicht abgelegt“

Die Amateure müssen zur Zeit im Sport coronabedingt pausieren. Nicht so die oberen Spielklassen wie zum Beispiel die Damenbundesliga oder auch die Nationalmannschaft, wo die Saison weiter geht. Hierzu geben wir gerne das Interview vom DFB mit unserer Nationalspielerin Marina Hegering weiter. Marina spielt mit Bayern München in der Bundesliga eine herausragende Saison und ist in 12 Meisterschaftsspielen noch ohne Punktverlust. Als zentrale Abwehrspielerin hat sie zudem bereits 5 Tore erzielt.

https://www.dfb.de/frauen-nationalmannschaft

 

Taric Boland wechselt mit sofortiger Wirkung nach Lowick

Mit sofortiger Wirkung wechselt Taric Boland zu uns an die Eichenallee und verstärkt unsere Offensive.  Er ist eines der Top Talente in unserem Kreis und es macht uns stolz das Taric den Weg zu und gefunden hat. Taric hat eine beeindruckende Laufbahn hinter sich und hat beim 1.FC Bocholt leider nicht die nötige Spielzeit bekommen, die er in seinen jungen Jahren braucht. Wir sehen es als unsere Aufgabe in den kommenden Monaten Taric wieder den Spielspaß zu geben und Ihn für die kommenden Aufgaben aufzubauen.

Mit seiner Torgefährlichkeit ist er eine absolute Waffe in der Offensive. Nicht umsonst hat Taric in der Niederrheinliga 22 Tore in 25 Spielen erzielt. Jetzt gilt es für uns Taric wieder zu alter Stärke zurück zu führen und in ihm den alten Spielwitz wiederaufzuleben. Wir sind davon überzeugt das wir dies gemeinsam in kürzester Zeit hinbekommen, dennoch werden wir Taric die nötige Zeit geben und keinen Druck aufbauen. Bei uns bekommen die Jungs die nötige Zeit sich zu entwickeln und sich zu verbessern.

Zusätzlich stoßen zur kommenden Saison zwei  A-Jugendspieler zu uns. Mit Tom Lorei und Lukas Oostendorp gehen wir in Lowick weiter unseren Weg und integrieren 2 Spieler aus der eigenen Jugend fest im Kader der  1. Mannschaft.

Mit Tom bekommen wir einen defensiven Spieler der mit seiner Veranlagung sehr gut in das Mannschaftsgefüge passt. Lukas wird uns im offensiven Mittelfeld verstärken. Beide haben das Potenzial sich in der Mannschaft festzubeißen und den einen oder anderen gestandenen Spieler  Druck zu machen. Wir haben es in den vergangenen Jahren immer wieder geschafft diesen Jungs eine Perspektive aufzuzeigen und Ihnen das Vertrauen zu schenken.  In der vergangen Saison haben wir 5 Spieler aus der eigenen Jugend in den Kader der  1. Mannschaft integriert und bereits an den ersten drei Spieltagen standen von diesen 3 Spieler in der Startelf.

Wir sind stolz auf unsere Jugendarbeit und jedes Jahr aufs Neue überraschen uns die Jungs mit Ihrer Einstellung. Es sind alles ehrgeizige Jungs die Ihr Hauptaugenmerk auf Ihrer Entwicklung haben und nicht auf Ihre Spielzeit. Auch mit Tom und Lukas werden wir in der Zukunft viel Spaß haben und freuen uns auf den gemeinsamen Weg in der kommenden Saison.

Aufgrund der aktuellen Lage werden wir nach dem Lockdown die weiteren A-Jugendspieler bei uns im Training der 1. Mannschaft einbinden und diese ebenfalls hier nochmals intensiv beobachten. Hier haben wir den einen oder anderen noch auf dem Schirm und  wollen diesen Spielern ebenfalls die Möglichkeit geben sich bei uns zu zeigen.

Jens Terörde ab nächster Saison an der Eichenallee!

Unser zweiter Neuzugang ist ein absoluter Schlüsselspieler in der aktuellen Bezirksliga und daher macht uns dieser Neuzugang besonders stolz. Jens Terörde ist in der Offensive flexibel einsetzbar, mit seiner Schnelligkeit und 1vs1 Verhalten eine absolute Bereicherung für uns. Er hat so gut wie alle Spiele für Tub Bocholt in den letzten Jahren bestritten und ist seit längerer Zeit schon einer unserer Wunschspieler. Wir freuen uns das der Transfer nun funktioniert hat und wir mit Jens in den kommenden Monaten planen können, zumal Jens auch bereits in der Jugend für die DJK 97 aktiv war und wir wieder einen ehemaligen 97er zurückholen können.

Jens verfügt über ein sehr hohes taktisches Verständnis und glänzt nicht nur als Vorlagengeber immer wieder, sondern verfügt auch über eine enorme Abschlussstärke. Mit Jens sind wir in der offensive nun deutlich flexibler.

Erster Neuzugang für die 1. Mannschaft

Wir dürfen unseren ersten Neuzugang zur kommenden Saison bekanntgeben.

Mit Philipp Teriete bekommen wir vom VFL Rhede einen erfahrenen Landesligaspieler, der menschlich und fußballerisch perfekt in unsere Truppe passt. Mit seinen 22 Jahren bestreitet er aktuell seine 3. Saison in der Landesliga und wird mit seiner robusten Spielweise unsere Defensive verstärken.

Wir haben Philipp über einen längeren Zeitpunkt beobachtet und konnten uns über den gesamten Zeitraum von seinen Stärken überzeugen. Mit seinem kontrollierten offensiven Spielaufbau, Kopfballstärke, Schnelligkeit und der nötigen Aggressivität haben wir einen echten defensiven Spielertyp verpflichten können, so wie wir es uns vorstellen. Zudem passt Philipp menschlich mit seiner bodenständigen Einstellung perfekt ins Team und zu unserem Verein. Er ist eine echte Bereicherung für uns und wir sind stolz das Vertrauen von Philipp bekommen zu haben.

Verlängerung der Corona-Schutzverordnung und Geschäftszeiten

Aufgrund der bis zum 7. März 2021 verlängerten Corona-Schutzverordnung des Landes NRW gilt für unseren Verein nachfolgendes:

Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf unserer Sportanlage ist bis auf weiteres unzulässig. Der Hallensport ist ebenfalls davon betroffen.

Unsere Geschäftsstelle ist aus diesem Anlass ab sofort und bis auf weiteres geschlossen.

Wir danken für euer Verständnis.

Bleibt gesund!

Der Vorstand