Laufsport

Viele starke Zeiten beim 2. Lauf des Boekeldercross 2021

Beim 2. Lauf der Aaltener Crosslaufserie am Samstag, 06.11.2021 gingen 34 Lowicker Athletinnen und Athleten an den Start über die 5 km Distanz. Wie bereits in der letzten Woche gewann DJK Trainer und LAZ Rhede Leichtathlet Janek Betting den 5 km Crosslauf in einer Zeit von 17:12. Bester Lowicker war erneut Björn Jansen, der diesmal mit einer starken Zeit von 17:57 auf Platz 2 der Gesamtwertung lief.

Mit Frederik Robert (19:07), Frank Effing (19:27) und Sven Heßling (19:28) blieben drei weitere Lowicker unter 20:00 min. Manfred Grunau (20:00) und Heiko Stoß (20:03) verpassten die Grenze nur denkbar knapp.

Beste Lowickerin war diesmal Petra Moddenborg, die mit einer starken Zeit von 21:54 als 2te Frau ins Ziel lief und die Zeit von Sylvia Uebbing aus der Vorwoche um 36 Sekunden unterbieten konnte. Ihre eigene Zeit konnte sie gleich um 1:04 Minuten verbessern.

In den Altersklassen erliefen die Laufsportler*innen insgesamt 10 Podestplätze (4x 1. Platz, 3x 2. Platz, 3x 3. Platz). Den Altersklassensieg der Vorwoche konnten Janek Betting, Björn Jansen und Petra Moddenborg wiederholen. Veronika Ridder gewann in dieser Woche ebenfalls ihre Altersklasse.
Manfred Grunau, in der Vorwoche noch auf Platz 1 seiner Altersklasse musste sich diesmal, trotz verbesserter Zeit, mit dem 2. Platz in seiner Altersklasse zufrieden geben.

Besonders die Altersklassen der Damen 40+ und 50+ wurden wieder durch die Lowickerinnen dominiert. In der AK40 belegen Petra Moddenborg und Michaela Lüth die Plätze 1 und 2. In der AK50 wurden gleich die ersten 5 Plätze durch die Lowickerinnen Veronika Ridder, Rita Möllmann, Sabine Ignaszak, Ingeborg Bröker und Brigit Hüls-Terhardt belegt.

Alle 25 Lowicker Athleten*innen die am Samstag zum zweiten Mal in diesem Jahr gelaufen sind verbesserten ihre Zeiten gegenüber der Vorwoche. Mit einer Steigerung um 1:46 Minuten konnte sich Stefanie Porath am meisten verbessern und durfte sich gleichzeitig über eine neue persönliche Bestzeit über 5 km freuen. Ebenfalls stark verbesserte sich Sandra Boland um 1:39 Minute und Bianca Heßling um 1:31 Minuten. Sonja Schirdewan konnte diese Woche die 30 Minuten-Marke deutlich unterbieten. Das gemeinsame und angeleitete Training auf der Platzanlage der DJK SF 97/30 Lowick wirkt sich auf alle Leistungsklassen positiv aus.

Auch beim Jugend-Cross waren wieder einige Kinder der Kinderlaufschule dabei. Jonah Heßling lief den 1 km-Lauf in einer Zeit von 5:01, ebenfalls die 1 km Strecke lief Edda Ostendorf in einer Zeit von 5:39. Emilia Wenningmann (10:27) und Finja Harks (12:09) waren erneut über 2 km dabei und konnten sich wie Jonah Heßling im Gegensatz zur Vorwoche alle verbessern.

Die Crosslaufserie wird an den nächsten beiden Samstagen im November fortgesetzt (13./20.11). Um in die Gesamtwertung zu kommen, müssen mindestens 3 der 4 Läufe absolviert werden.

Nachname Vorname Zeit Platz Gesamt
Platz AK Platz M/F
Betting Janek 17:12 1 1 1
Jansen Björn 17:57 2 1 2
Robert Frederik 19:07 10 7 10
Effing Frank 19:27 15 11 15
Heßling Sven 19:28 16 4 16
Grunau Manfred 20:00 19 2 19
Stoß Heiko 20:03 20 3 20
Köller Sven 20:23 23 8 23
Engbers Michael 20:49 28 9 28
Geukes Andre 21:34 32 6 31
Geukes Timo 21:39 34 17 33
Balg Frank 21:54 39 11 37
Moddenborg Petra 21:54 38 1 2
Boland Jochen 22:29 44 13 41
Knaack Klaus 22:39 47 9 43
Loskamp Marlen 22:39 46 3 4
Lüth Michaela 22:48 50 2 7
Ridder Veronika 23:43 63 1 11
Schneiders Rainer 24:01 67 14 55
Groß Weege Jennifer 24:05 68 9 13
Möllmann Rita 24:08 69 2 14
Ciborski Vera 24:12 70 10 15
Gehrmann Michael 24:27 72 16 57
Vastall Petra 25:58 82 5 22
Üffing Christoph 26:54 91 9 65
Ignaszak Sabine 26:55 92 3 27
Mispelkamp Mareen 27:20 96 18 29
Heßling Bianca 27:28 98 9 31
Bröker Ingeborg 27:30 99 4 32
Hüls-Terhart Birgit 27:54 101 5 33
Porath Steffi 27:54 102 10 34
Boland Sandra 28:17 108 12 38
Epping Julia 28:53 111 19 40
Schirdewan Sonja 29:20 117 13 42

7 TOP 10 Platzierungen + 5 Altersklassensiege beim Boekeldercross

Nach der Coronabedingten Absage im letzten Jahr stehen in diesem Jahr im November endlich wieder die wöchentlichen Crossläufe beim Boekeldercross in Aalten an.

Los ging es in diesem Jahr bereits am Samstag, 30.10.2021.  Beim 1. Lauf der Serie gingen 33 Lowicker Athleten an den Start über die 5 km Distanz. Start und Ziel ist in Romienendal und die Strecke ist die bekannte wellige und mit einigen Steigungen versehene 5 km Crosslaufstrecke aus den letzten Jahren.

DJK Trainer und LAZ Rhede Leichtathlet Janek Betting gewann den 5 km Crosslauf in einer Zeit von 17:33. Bester Lowicker war Björn Jansen auf Platz 4 der Gesamtwertung mit einer Zeit von 18:22 min.

Mit Frank Effing (19:40) und Sven Heßling (19:44) blieben zwei weitere Lowicker unter 20:00 min. Nur knapp drüber und eine ebenfalls eine starke Zeit lief Manfred Grunau (20:19).

Beste Lowickerin war Sylvia Uebbing, die mit einer tollen Zeit von 22:32 als 2te Frau ins Ziel kam. Mit Petra Moddenborg (22:58), Michaela Lüth (23:11), Helga Willemsen (24:14) und Veronika Ridder (24:27) platzierten sich gleich 5 Läuferinnen in der Top Ten der Damen Gesamtwertung.

In den Altersklassen erliefen die Laufsportler insgesamt 9 Podestplätze (5x 1. Platz, 2x 2. Platz, 2x 3. Platz). Ihre Altersklasse gewannen Janek Betting, Björn Jansen, Manfred Grunau, Petra Moddenborg und Sylvia Uebbing.

Die Altersklasse Frauen 50+ wurde durch die Lowickerinnen klar dominiert. Die ersten 4 Plätze wurden durch Sylvia Uebbing, Helga Willemsen, Veronika Ridder und Rita Möllmann belegt.

Im Vorfeld hatten sich die Laufsportler auf einer Crosslaufrunde im Stadion an der Eichenallee bestens vorbereitet, so dass alle Sportler unter bzw. knapp über 30 Minuten ins Ziel liefen. Davon blieben 24 blieben sogar unter der 25 min Grenze.

Besonders erfreulich war, dass beim Jugend-Cross auch einige Kinder der Kinderlauftruppe mitliefen. Jonah Heßling lief den 1 km-Lauf in einer Zeit von 5:03.  Über 2 km dabei waren Philipp Boland (9:42), Emilia Wenningmann (10:31) und Finja Harks (12:12) dabei. Im Gegensatz zu den Erwachsenen hatten die Kinder auf ihrer Strecke auch Strohballen als Hindernis zu überwinden. Die Kinder hatten sichtlich Spaß und wunderten sich, als die Strohballen für die Erwachsenen weggeräumt wurden.

Stefan Ritte vom LAZ Rhede startete über 15 km und siegte mit deutlichem Abstand in einer Zeit von 57:00 min. Als Starter über 15 km absolvierten er die 5 km Crossrunde insgesamt dreimal. Durch den früheren Start hatte er bei seiner 3ten Runde das komplette 5 km Feld vor sich und musste, auf den teilweise sehr schmalen Wegen, sehr viele Läufer*innen überholen.

Die Crosslaufserie wird an den ersten drei Samstagen im November fortgesetzt (6./13./20.11). Um in die Gesamtwertung zu kommen, müssen mindestens 3 der 4 Läufe absolviert werden.

 

Nachname Vorname Zeit Platzierung PlatzierungAK PlatzierungMF
Betting Janek 17:33 1 1 1
Jansen Björn 18:22 4 1 4
Effing Frank 19:40 13 10 13
Heßling Sven 19:44 14 4 14
Grunau Manfred 20:19 17 1 17
Stoß Heiko 20:33 19 3 19
Lüth Stephan 20:46 22 7 22
Köller Sven 21:03 25 8 25
Engbers Michael 21:23 28 9 28
Elsweier Dennis 22:01 32 10 31
Geukes Timo 22:07 35 19 34
Geukes Andre 22:11 37 5 36
Tenhofen Guido 22:29 39 20 38
Uebbing Sylvia 22:32 40 1 2
Knaack Klaus 22:54 46 8 44
Moddenborg Petra 22:58 48 1 3
Schwarte Christian 23:04 49 14 46
Boland Jochen 23:08 49 16 48
Lüth Michaela 23:11 53 2 5
Willemsen Helga 24:14 62 2 8
Vinkenvleugel Sven 24:23 64 18 55
Ridder Veronika 24:27 66 3 10
Groß Weege Jennifer 24:44 66 6 11
Möllmann Rita 24:51 71 4 13
Schneiders Rainer 25:07 74 13 59
Gehrmann Michael 25:09 75 14 60
Wüst Frank 25:19 78 20 63
Scheven Michael 25:32 82 15 65
Vastall Petra 26:41 90 4 22
Üffing Christoph 27:05 93 6 69
Heßling Bianca 28:59 101 7 28
Waterkamp Lisa 29:36 104 17 31
Porath Steffi 29:40 105 8 32
Boland Sandra 29:56 107 10 34
Schirdewan Sonja 30:27 109 11 35

 

Sportabzeichen für die Kinderlaufgruppe

Am Samstag dem 02.10.2021 fand die Sportabzeichenverleihung für die Kinder der DJK SF 97/30 Lowick im Stadion an der Eichenallee statt. Insgesamt wurden 20 Sportabzeichen während des Aktionstages der Laufsportabteilung Lowick auf der Platzanlage von den Kindern „erkämpft“. Das war schon ein toller Erfolg, zumal die Kinder fast völlig unvorbereitet an die einzelnen Disziplinen herangehen mussten. Die Kindertrainingsgruppe war erst kurz vorher gegründet worden.

Die Kindertrainer Britta Ihling (Leitung), Mareen Mispelkamp und Marlen Loskamp werden im nächsten Jahr die Kinder sicherlich vorher intensiver vorbereiten. Dann wird vermutlich so manche Bronzemedaille im Wahrsten Sinne des Wortes „versilbert“ werden, meinte  Abteilungsleiter Friedhelm Betting, der zusammen mit den Kindertrainerinnen die Verleihung vornahm.

Die Kinder trainieren aktuell jeden Samstag von 11-12 Uhr und Mittwoch von 17-18 Uhr. Die nächsten Trainingsziele für die Kinder sind: einige Kindercrossläufe in der näheren Umgebung und natürlich die Vorbereitung auf den Bocholter Silvesterlauf. Wer zwischen 7-12 Jahren ist und Lust hat mitzumachen kann sich gerne per E-Mail an  laufsport@djk-9730.de  melden. Kinder sind zu einem unverbindlichen Probetraining herzlich willkommen.

Platz 1 und Platz 2 in der Mannschaftswertung

Normalerweise hätte der 13. Moonlight-Lauf in Wesel bereits im Mai stattfinden sollen, doch wurde er, wie so viele andere Veranstaltungen auch, auf den 1. Oktober verschoben. Und so war das Wetter mit Dauerregen leider eher herbstlich als sommerlich. Auch die Strecke bot durch Pfützen, Schlamm und Schotterpiste einen Hauch von Crosslauf. Dennoch behielten die Läufer*innen die gute Stimmung bei und freuten sich über den besonderen Zieleinlauf durch die Fackelgasse. Insgesamt waren 7 km über zwei Runden der beleuchteten Stecke am Weseler Auesee zu absolvieren, bevor die Läufer*innen auf die lange Fackelgasse ins Ziel laufen durften.

Die Lowicker Laufsportabteilung war mit 25 Läufer*innen stark vertreten und stellte gleich 8 Teams für die Mannschaftswertung. Ein Team besteht aus jeweils 3 Läufer bzw. 3 Läuferinnen.  Die Damen stellten 5 und Herren 3 Mannschaften.

Besonders in der Mannschaftswertung konnten die Lowicker Laufsportler mit dem 1. Platz bei den Männern (1:26:43) und dem 2. Platz bei den Damen (1:38:38) überzeugen. Das beste Männerteam bestand aus Sven Heßling (28:19), Manfred Grunau (28:30) und Christian Bläker (29:54) und das Damenteam aus Yvonne Fahrland (31:11), Michaela Lüth (33:28) und Veronika Ridder (33:59).

Die beste Einzelplatzierung erzielte Yvonne Fahrland (31:11) mit dem 5. Platz in der Frauen Gesamtwertung. Bester Lowicker war Sven Heßling mit einer starken persönlichen Zeit von 28:19 auf Platz 13 in der Gesamtwertung.

Stephan Lüth war als Pacemaker für Michaela Lüth und Andrea Bläker mit dabei. Guido Tenhofen und Jennifer Groß Weege sowie Stefan und Mia Schlaghecken liefen ebenfalls gemeinsam und liefen jeweils zeitgleich über die Ziellinie.

Nass und glücklich genossen die Athleten nach dem Zieleinlauf durch die Fackelgasse noch eine tolle Zielverpflegung mit Obst und Weingummi.

Vielen Dank an die Lauffreunde HADI Wesel, dass sie den Moonlight-Lauf nun endlich und trotz der Schwierigkeiten durch Corona wieder durchgeführt haben.

Und mit dem 2. Wesel Marathon am 02.01.2022 steht auch schon die nächste Laufveranstaltung der Lauffreunde HADI an. Ebenfalls am Ausee wird es dann neben Marathon und Halbmarathon auch die Möglichkeit geben als Staffel an den Start zu gehen. Entweder als Marathon-Staffel (6 Athleten) oder als Halbmarathon-Staffel (3 Athleten).

Nachname Vorname Zeit Platzierung PlatzierungMF
Heßling Sven 28:19 13 12
Grunau Manfred 28:30 16 15
Bläker Christian 29:54 25 22
Fahrland Yvonne 31:11 37 5
Boland Jochen 33:08 62 55
Lüth Michaela 33:28 71 12
Ridder Veronika 33:59 81 16
Bläker Andrea 34:03 82 17
Lüth Stephan 34:04 83 66
Groß Weege Jennifer 35:51 102 23
Tenhofen Guido 35:51 103 80
Büdding Matthias 35:56 105 82
Hösing Gisela 36:09 108 24
Welling Marion 36:13 109 25
Scheven Michael 37:01 123 95
Effing Björn 37:55 134 103
Schroer Uschi 38:17 142 35
Hüls-Terhart Birgit 39:02 155 41
Boland Sandra 40:30 174 49
Heßling Bianca 41:22 193 62
Waterkamp Lisa 41:46 208 71
Schlaghecken Stefan 42:34 218 141
Schlaghecken Mia 42:34 219 78
Schirdewan Sonja 42:41 220 79
Uebbing Sylvia 44:45 247 94

Verleihung Deutsches Sportabzeichen

Koordination, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Schwimmen sind die benötigten Fähigkeiten um erfolgreich das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Beim Aktionstag der Laufsportabteilung der DJK SF 97/30 Lowick e.V. stellten zahlreiche Erwachsene und Kinder ihr Können unter Beweis und erbrachten die Leistungsnachweise zum Erwerb des Sportabzeichens.

Bei der Abteilungsversammlung der Laufsportabteilung der DJK SF 97/30 Lowick e.V. in der vergangenen Woche wurden nun die Deutschen Sportabzeichen durch Abteilungsleiter Friedhelm Betting und Sportwart Janek Betting verliehen. Insgesamt erwarben am Aktionstag 49 Sportler*innen das Deutsche Sportabzeichen in ihrer jeweiligen Altersklasse. Davon 15mal in Gold, 25mal in Silber und 9mal in Bronze.

Endlich wieder Marathon – 6 Bestzeiten + 2 Premieren beim Berlin Marathon

Zusammen mit rund 25.000 Teilnehmern standen auch Lowicker Laufsportler am Start des diesjährigen Berlin Marathons am 26.09.2021. Lt. Veranstalter Angaben war der 47. Berlin Marathon, der bisher weltweit größte Marathon seit dem Beginn der Corona-Pandemie.

Janek Betting und Björn Jansen liefen lange Zeit gemeinsam, doch am Ende hatte Janek Betting die Nase vorn. Als DJK Trainer und LAZ Rhede Athlet blieb er gleich bei seinem ersten Marathon mit einer Zeit von 2:57:08 unter der magischen 3 Stunden Grenze. Björn Jansen lief nur kurze Zeit später und mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:58:17 ebenfalls unter 3:00 Stunden ins Ziel.

Schnellste Lowickerin war Sylvia Uebbing, die mit einer Zeit von 3:46:46 auch eine neue persönliche Bestzeit lief. Daniel Roggenkamp (3:19:44), Stephan Lüth (3:20:15), Tobias Tenbensel (3:32:58) und Petra Moddenborg (3:53:21) durften sich ebenfalls über neue persönliche Bestzeiten freuen.

Ebenfalls seine Marathon Premiere feierte Sven Vinkenvleugel der nach 4:39:30 erfolgreich die Ziellinie überquerte. Er hatte mit Guido Tenhofen (4:39:30) einen Begleiter aus der eigenen Laufsportabteilung an der Seite, der ihn bei seinem ersten Lauf über die gesamte Distanz von 42,195 km begleitete und unterstütze. Begonnen mit dem Training bei der DJK SF 97/30 Lowick hatte Sven Vinkenvleugel mit dem Citylauf-Kurs 2020 erst im letzten Jahr. Der Bocholter Citylauf ist wegen der Pandemie leider ausgefallen, doch Sven blieb stetig dabei und darf sich nach dieser recht kurzen Zeit bereits Marathoni nennen.

Seinen 10. Berlin Marathon finishte Peter Eming, der damit in den Jubilee Club des Berlin Marathons aufgenommen wird. Schon lange im Jubilee-Club ist der ehemalige Lowicker Athlet Michael Kaiser, der in diesem Jahr seinen 25. Berlin Marathon finishte.

Am Vortag fand auch noch der Inline Marathon statt. Ludger Hüls skatete dort in einer starken Zeit von 1:30:41 ins Ziel auf der Straße des 17. Juni.

Geteilte Freude ist doppelte Freude und so waren die Lowicker froh, nach der letztjährigen Absage, endlich wieder gemeinsam im Bus nach Berlin fahren zu dürfen. Auch die mitgereisten Supporter waren begeistert von der gemeinsamen Fahrt und dem Berlin Marathon. Das Marathonfieber ist ansteckend, so dass bereits erste Pläne für den Berlin Marathon 2022 geschmiedet wurden und das Trainerteam der DJK SF 97/30 Lowick mit mehreren Debütanten im nächsten Jahr rechnet.

An anderer Stelle, jedoch auch die Marathondistanz, lief Rita Möllmann zusammen mit Ihrem Ehemann Udo bei den Bertlicher Straßenläufen. Sie finishten gemeinsam nach 4:08:07. Rita Möllmann wird damit in Bertlich 3. Frau über die Marathondistanz und gewinnt ihre Altersklasse.

Nachname Vorname Wettkampf Zeit Platzierung AK Platz AK Platz M/F
Betting Janek Berlin Marathon 2:57:08 M20 112 909
Jansen Björn Berlin Marathon 2:58:17 M40 192 1000
Engbers Michael Berlin Marathon 3:17:15 M40 471 2362
Roggenkamp Daniel Berlin Marathon 3:19:44 M40 522 2586
Lüth Stephan Berlin Marathon 3:20:15 M45 407 2632
Tenbensel Tobias Berlin Marathon 3:32:58 M35 783 3996
Uebbing Sylvia Berlin Marathon 3:46:46 0 W50 71 877
Moddenborg Petra Berlin Marathon 3:53:21 W45 168 1150
Geukes Andre Berlin Marathon 3:57:50 M50 963 7368
Eming Peter Berlin Marathon 4:17:51 M30 1420 9933
Tenhofen Guido Berlin Marathon 4:39:30 M35 1968 12354
Vinkenvleugel Sven Berlin Marathon 4:39:30 0 M45 1967 12352
Schneiders Rainer Berlin Marathon 4:41:33 M55 1152 12542
Büning Christine Berlin Marathon 4:53:14 W60 96 4174
Uebbing Klaus Berlin Marathon 5:25:10 M50 2354 15359
Möllmann Rita Bertlicher Straßenläufe 4:08:07 15 W50 1 3

Abteilungsversammlung der Laufsport Abteilung

Die Laufsportabteilung der DJK SF 97/30 Lowick e.V. lädt zur Abteilungsversammlung am Dienstag, 21.09.2021 um 19.00 Uhr in die Aula der St. Bernhard Schule ein.

Auf der Tagesordnung stehen neben Berichten zur laufenden Saison und der Kinderlaufschule auch verschiedenen Wahlen, die Saisonplanung 2022 sowie die Verleihung der deutschen Sportabzeichen. Für die Teilnahme an der Versammlung gilt die 3G-Regel.

Wettkampf-Premiere für die Laufkids

Am Samstag, den 11. September, war es soweit: Es stand der erste Wettkampflauf für die Kinderlaufabteilung an. In Vreden fand der 7. Ellewicker Schützenfestlauf statt, bei dem auch ein Kinderlauf über 1500 m angeboten wurde. Sechs Kinder gingen für Lowick an den Start. Begleitet wurden sie von ihren Trainerinnen Marlen Loskamp und Britta Ihling, und natürlich von ihren Eltern und Verwandten.

Aufgeregt und mit Start-Nr. versehen gingen die Kinder an den Start und freuten sich, dass sie neben dem Laufen (zwei Runden á 750 m) auch noch drei Hindernisse in Form von Strohballen überwinden durften. Schnellster war Philipp Boland, der mit einer Zeit von 6:39 Minuten ins Ziel lief. Es folgte Jarne Lodemann, der mit einer Zeit von 6:54 Minuten dritter seiner Altersklasse U8 wurde. Leider wurde für diese Altersklasse keine Siegerehrung vorgenommen. Es folgten:

Emilia Wenningmann 7:01
Finks Harks 7:58
Mia Elfering 8:29
Mika Steenkamp 9:08

Allen Kindern hat die Teilnahme viel Spaß gemacht und sie sind sich einig, beim nächsten Lauf sind alle wieder dabei!

Bis dahin wird weiter spielerisch und kindgerecht trainiert und ab Herbst wechseln die Laufkids wieder in die Halle.

Wer gerne mal mitmachen will kann sich gerne bei per E-Mail bei Laufsport@djk-9730.de melden.

Bei den Erwachsenen ging Gisela Hösing über die 10 km an den Start. Sie wurde mit einer Zeit von 53:02 Minuten zweite ihrer Altersklasse und vierte Frau gesamt.

Verleihung des Deutschen Sportabzeichen

Die während unseres Aktionstages am Samstag, dem 24. 7. abgelegten Sportabzeichen sind bei uns eingetroffen!

Die Verleihung möchten wir am Samstag, den 2. Oktober im Anschluss an das Training der Laufschule, gegen 12 Uhr, im Versammlungsraum des Sportheims vornehmen. Alle Kinder sind schon um 11 Uhr herzlich zum kostenlosen Schnuppertraining bei unserer Laufschule eingeladen!!

Den Erwachsenen Mitgliedern der Laufsportabteilung werden wir die Sportabzeichen bereits im Rahmen unserer Abteilungsversammlung am Dienstag, dem 21.9. verleihen.

Bitte informiert auch eure Freunde und Familien, die am Sportabzeichen teilgenommen haben, die wir über diese Kanäle vielleicht nicht erreichen!

Schon jetzt herzlichen Glückwunsch an alle Absolventinnen und Absolventen!

Laufsport 97/30 läuft 2. Lowicker Halbmarathon

Am Samstag, den 4. September organisierte die Laufsportabteilung der DJK SF 97/30, mit dem 2. Lowicker Halbmarathon, erneut eine Ersatzveranstaltung für den abgesagten 2. Bocholter Halbmarathon.

Der vereinsinterne Trainingswettkampf führte wieder über die bekannte Strecke aus dem Vorjahr. Lediglich der Start wurde auf den Übbingsesch verlegt. Die weitere Strecke führte über Schüttensteiner Weg, Meckingstiege und Düstere Stiege zum Schüttensteiner Wald, dort ging es dann einmal rum und zurück über den Friedhofsweg in Herzebocholt bis zum Liederner Saal. Diese Runde musste zweimal gelaufen werden, bevor es anschließend über den Schüttensteiner Weg wieder zurück zum Stadion ging. Das Ziel war nach 21,1 km auf der Aschebahn im Stadion Unter den Eichen. Am Liederner Saal gab es eine Verpflegungsstation die von den Läufern zweimal passiert wurde.

Der Zieleinlauf aller Beteiligten sollte so eng wie möglich aufeinander folgen, daher wurden die gestaffelten Startzeiten aus dem Vorjahr beibehalten. Die insgesamt 50 Lowicker Läufer*innen starteten in drei Wellen. Um 15.00 Uhr startete die 1. Gruppe mit dem Ziel finishen. Um 15.20 Uhr ging es für alle Läufer*innen mit dem Ziel unter 2:00 Stunden auf die Strecke und um 15:30 Uhr folgten die ganz schnellen Läufer*innen mit Zielzeit von unter 1:45 Uhr.

Mit Mareen Mispelkamp (2:15 Std.), Klaus Knaack (2:00 Std.), Werner Enk (1:45 Std.),  Janek und Björn (1:30 Std.) hatte das Orga-Team gleich 5 Pacemakern mit Start, von denen sich viele Läufer*innen bremsen und ziehen ließen. Doch auch am Ende und im Feld waren Jennifer Groß Weege sowie Helga Willemsen als Fahrradbegleitung dabei und sorgten für Unterhaltung und Motivation.

Die schnellste Truppe, rund um die beiden Pacemaker Janek Betting und Björn Jansen, lief von Beginn an mit einer konstanten Pace von 4:15 min/km. In dieser Spitzengruppe hielten sich mit Daniel Roggenkamp, Stephan Lüth, Manfred Grunau, Heiko Stoß, Tobias Vehns, Frank Effing und Michael Engbers gleich 7 Lowicker auf. Erst nach der ersten Verpflegungsstation und nach mehr als 10 km löste sich die Gruppe auf und die Läufer waren größtenteils auf sich allein gestellt. Lediglich an erster Position lief Daniel Roggenkamp mit der Begleitung der beiden Pacemaker weiter auf Kurs unter 1:30 Stunde.

Die Führung ließ sich Daniel Roggenkamp auch nicht mehr nehmen und lief in neuer persönlicher Bestzeit von 1:29:20 als erster über die Ziellinie. Damit konnte er sogar die Vorjahreszeit von Friedhelm Betting 1:30:01 unterbieten und ist damit neuer Streckenrekordinhaber. Ihm folgten auf dem 2. Platz Michael Engbers (1:30:35) und auf dem 3. Platz, ebenfalls in neuer persönlicher Bestzeit, Stephan Lüth (1:31:04)

Petra Moddenborg war auf sich alleine gestellt, da ihr weder ein Pacemaker noch andere Läufer*innen zur Seite standen. So lief sie ein einsames Rennen und konnte als schnellste Frau mit einer starken Zeit und in persönlicher Bestzeit von 1:36:46 die Ziellinie überqueren. Sie hat damit die Siegerzeit von Sylvai Uebbing aus dem Vorjahr (1:43:35) pulverisiert und ist damit eine tolle neue Streckenrekordzeit gelaufen.

Gerade erst im letzten Jahr gab Katrin Eßing beim 1. Lowicker Halbmarathon ihre Wettkampfpremiere über 10 km und in diesem Jahr stand sie festentschlossen an der Startlinie um die Halbmarathondistanz zu schaffen. Bei ihrer Premiere über die 21,1 km lief sie nach 2:47:25 ins Ziel und darf zurecht sehr stolz auf ihre Leistung sein. Auch Sonja Schirdewan darf stolz sein, sie schwenkte noch um und lief statt 10 km auch die volle Distanz in einer Zeit von 2:27:34. Für sie war es ebenfalls die Premiere über die klassische Distanz.

Ihre Zeit aus dem Vorjahr konnte Bianca Hessling um fast 13 Minuten von 02:27:31 auf 2:14:50 verbessern. Heiko Stoß verbesserte sich um fast 6 Minuten. (2020 1:38:29 auf 2021 1:32:34). Auch Sven Hessling profitierte vom regelmäßigen Lowicker Lauftraining und lief mit einer Zeit von 1:42:46 fast 3 Minuten schneller als im Vorjahr (01:45:23). Frank Wüst lief nach 2:06:29 über die Ziellinie und damit ebenfalls schneller als im Vorjahr (2:10:48).

Im letzten Jahr noch über 10 km am Start lief Ingeborg Bröker in diesem Jahr auch den Halbmarathon und lief nach 2:05:42 ins Ziel. Marion Welling feierte nach längerer erzwungener Laufpause ein erfolgreiches Comeback (2:13:46)

Werner Enk zeigte seine Zuverlässigkeit und Fähigkeit wie ein Uhrwerk zu laufen durch fast identische Zeiten – 1:44:05 in diesem Jahr und im Vorjahr 1:44:10. Auch Manfred Grunau hat nur eine Differenz von 7 Sekunden, zwischen der Zeit 2020 1:32:20 und 2021 1:32:27. Und auf Platz 3 folgt Markus Niewerde der nur 8 Sekunden auseinander liegt. (2020 1:58:07 – 2021 1:57:59)

Das Wetter war zum Laufen vielleicht etwas warm,  im Ziel und später auf der Terrasse bei der After-Run-Party traumhaft. Viele der Teilnehmer*innen haben noch lange gemeinsam das Wetter und das eine oder andere Kaltgetränk genossen und sich über ihre Lauferlebnisse und den tollen Tag ausgetauscht.

Zahlreiche Helferlein machten diesen tollen Tag erst möglich, von der Planung im Vorfeld, der Streckenvermessung, den Streckenposten, den Helfern an der Verpflegungsstation oder der Zielverpflegung, den beiden Fotografen, dem DJ oder auch der Zeitmessung. Diese kam durch die geballten Zieleinläufe der unterschiedlichen Startgruppen auch ordentlich ins Schwitzen.

Vielen Dank an allen für ihre Unterstützung!

Platzierung
Gesamt
Nachname Vorname Zeit AK Platz
AK
Platz
M/F
Bemerkungen
1 Roggenkamp Daniel 1:29:21 M40 1 1 Bestzeit
Betting Janek 1:29:22 M20 Pacemaker
Jansen Björn 1:29:22 M40 Pacemaker
2 Engbers Michael 1:30:35 M40 2 2
3 Lüth Stephan 1:31:04 M45 1 3 Bestzeit
4 Grunau Manfred 1:32:27 M50 1 4
5 Stoß Heiko 1:32:34 M50 2 5
6 Vehns Tobias 1:32:57 M40 3 6
7 Effing Frank 1:34:17 M35 1 7
8 Moddenborg Petra 1:36:46 W45 1 1 Bestzeit
9 Robert Frederik 1:38:09 M35 2 8
10 Grunewald Philipp 1:42:46 M45 2 9
11 Heßling Sven 1:42:46 M45 3 10
Enk Werner 1:44:05 M60 Pacemaker
12 Uebbing Sylvia 1:44:05 W50 1 2
13 Balg Frank 1:44:57 M45 4 11
14 Paar Simon 1:45:51 M35 3 12
15 Loskamp Marlen 1:48:05 W30 1 3
16 Möllmann Rita 1:53:31 W50 2 4
17 Möllmann Udo 1:53:31 M 13
18 Eming Peter 1:53:31 M30 1 14
19 Schmenk Mario 1:54:20 M35 4 15
20 Vüllings Kai 1:57:06 M 0 16
21 Niewerde Markus 1:57:59 M 0 17
22 Tenhofen Guido 1:58:00 M35 5 18
23 Elskamp Patrick 1:58:00 M30
Knaack Klaus 1:58:39 M55 Pacemaker
24 Brandenburg Martin 1:59:05 M55 1 19
25 Boland Jochen 1:59:31 M45 5 20
26 Vinkenvleugel Sven 2:00:05 M45 6 21
27 Lüth Michaela 2:01:01 W45 2 5
28 Schroer Uschi 2:02:35 W55 1 6
29 Belting Judith 2:04:35 W 7
30 Beckmann Dagmar 2:05:15 W 8
31 Bröker Ingeborg 2:05:42 W55 2 9
32 Wüst Frank 2:06:29 M45 7 22
33 Terhart Claudia 2:06:40 W45 3 10
34 Wenzel Petra 2:09:26 W50 3 11
35 Wenzel Michael 2:09:45 M50 3 23
36 Wissing Michael 2:11:05 M45 8 24
37 Welling Marion 2:13:46 W45 4 12 Comeback
38 Boland Sandra 2:14:19 W45 5 13
39 Heßling Bianca 2:14:50 W40 1 14
Mispelkamp Mareen 2:14:51 W30 Pacemaker
40 Hüls-Terhart Birgit 2:16:58 W50 4 15
41 Porath Steffi 2:17:00 W40 2 16
42 Neubus Christine 2:20:34 W 17
43 Schirdewan Sonja 2:27:34 W40 3 18 HM-Premiere
44 Schapdick Jenny 2:41:58 W20 1 19
45 Eßing Katrin 2:47:25 W40 4 20 HM-Premiere