Fußball D4-Junioren

D4 beendet Hinrunde mit Sieg

Im letzten Spiel der Hinrunde war unsere D4 bei der D2 von TuB Mussum zu Gast.

In der ersten Halbzeit gerieten wir dort sehr unter Druck. Am Anfang ging es nur auf unser Tor, Entlastung fand gar nicht statt, maximal bis zur Mittellinie ging der Ball und dann wieder Richtung Malte. Das Positive, wir ließen keine Torchance zu, standen also defensiv schon kompakt. Gegen Mitte der Halbzeit konnten wir uns etwas aus der Umklammerung lösen, und kamen auch nach vorne, allerdings auch ohne Torchance. Nach 18 Minuten kam Tobias dann aber über links in eine gute Position, kann auch abschließen, aber der Mussumer Torwart kann mit dem Fuß abwehren. Nach 20 Minuten erobert Aaron auf der rechten Abwehrseite den Ball, spielt einen langen Ball auf Lennart. Der umkurvt seinen Gegenspieler, passt den Ball in die Mitte auf Fabian, der direkt weiter auf Tobias und der schießt den Ball ins Tor. Zu diesem Zeitpunkt eine sicherlich glückliche Führung, die wir auch mit in die Pause nehmen.

In der zweiten Halbzeit dann ein völlig anderes Spiel. Unsere Mannschaft dominiert das Spiel, vor allem Lennart kann auf der rechten Seite viele Akzente setzen. Auch Jendrik auf der linken Seite wird von Jelli und Fabian oft gut in Szene gesetzt. Einer von Jellis Pässen bringt Jendrik in gute Position, doch beim Abschluss kann ein Verteidiger noch so gerade dazwischen grätschen und klären. Der nächste Angriff, zum Start der zweiten Halbzeit erfolgen diese eigentlich im Minutentakt, bringt wieder Jendrik in Position, er schießt, aber der Torwart hält. Nach einer Ecke kommt Lennart zum Schuss, aber auch diesen Ball kann der Torwart abwehren. Die nächste Flanke von Lennart findet in der Mitte keinen Abnehmer. Dann kommt Mussum über die Mittellinie, aber wir fangen den Ball ab und es folgt ein langer Ball auf die rechte Seite. Lennart nimmt diesen Ball mit und flankt mit dem zweiten Ballkontakt flach in die Mitte, vorbei am Torwart und da steht Jendrik am zweiten Pfosten und schiebt den Ball zum 0:2 ins Netz. Mussum bekommt einen Einwurf in unserer Hälfte, danach sind wir im Zweikampf sehr zaghaft, wodurch ein Mussumer zum Schuss kommt. Dieser wird abgefälscht und der Ball geht über Malte, der nur noch mit den Fingerspitzen an den Ball kommt, ins Tor zum 1:2. Da konnte Malte nichts verhindern, überhaupt stand er wieder sehr stabil in seinem Kasten und ließ nichts anbrennen. Dann kann Mirko sich im Zentrum an der Mittellinie durchsetzen und passt wunderbar in den Lauf von Fabian, der alleine auf das Tor zurennt. Seinen Abschluss kann aber der Mussumer Torwart abwehren, gegen den Nachschuss des schnell Mitgelaufenen Lennart ist er aber machtlos und wir führen wieder mit zwei Toren. Einen erneuten Angriff unserer Truppe kann der Verteidiger mit einem Rückpass verhindern, diesen nimmt der Torwart allerdings in die Hand, so kommen wir 10 Meter vor dem Tor zu einem indirekten Freistoss. Jannis spielt den Ball kurz zu Fabian und der hämmert den Ball gnadenlos in den rechten Torwinkel zum 1:4 Endstand.

Mit diesem Sieg beenden wir die Hinrunde auf einem guten sechsten Platz.

 

Heute Abend fährt die Mannschaft zum Europameisterschafts Qualifikationsspiel Deutschland gegen Weißrussland in Mönchengladbach.

 

 

 

0:1      20´      Tobias Niehues

0:2      45´      Jendrik Hüls

1:2      48´

1:3      51´      Lennart Konst

1:4      53´      Fabian Hegering

D4 mit starkem Auftritt

Gegen die D1 der GW Lankern konnte unsere D4 mit einer starken Leistung 3:0 gewinnen. Besonders war die Begegnung schon, bestand doch die D1 der Grün-Weißen ausschließlich aus Mädchen, die nominelle U15 tritt in unserer Gruppe an, da sie in der Mädchengruppe die Spiele zu hoch gewinnt, zu stark dominiert, und dies weder der Mannschaft, noch den Gegnern wirklich weiterhilft. Gegen die Jung´s spielen sie aber auch gut mit, und haben in der Gruppe auch schon zwei Spiele gewinnen können. Unser Team sollte also nicht zu leichtsinnig an die Sache ran gehen.

Dementsprechend von den Trainern sehr gut eingestellt ging die Mannschaft in das Spiel. Die Zweikämpfe wurden angenommen, und die Mädchen auch nicht geschont. Diese hielten aber auch sehr gut dagegen, und so entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein rassiges Spiel, welches hin- und her wog, ohne aber zu einem Torerfolg zu führen. Unser Team war aber schon spielbestimmend.

Nach sechs Spielminuten in der zweiten Halbzeit gibt es im Mittelfeld einen Zweikampf, der Ball prallt auf die linke Angriffsseite, Mika P. sprintet zum Ball, umkurvt die sehr gute Abwehrspielerin und geht im spitzen Winkel auf das Tor zu. Da er sich den Ball einen Tick zu weit vorlegt kommt die Torhüterin fast an den Ball, aber Mika kann ihn mit der Picke in die lange Ecke spitzeln zum umjubelten 1:0. Weiter rollt nun eine Angriffswelle nach der anderen in Richtung Lankerner Tor. Erneut Mika P. auf der linken Seite, er flankt in die Mitte wo Fabian einen guten Schuss absetzen kann. Aber die Torhüterin ist zur Stelle und lenkt den Ball an die Latte und zur Ecke.

Hier mal ein Sonderlob an die Torhüterin, die in der zweiten Halbzeit über sich hinauswuchs und zahlreiche Schüsse abwehren konnte.

Nach einer erneuten Flanke von Mika P. schließt Henry, eine Leihgabe der D3, ab, aber erneut klärt die Torhüterin zur Ecke. Nach 45 Minuten setzt sich der quirlige Henry auf der rechten Seite durch, zieht in die Mitte und will den Ball querlegen. Dieser wird aber abgefälscht und geht zum 2:0 ins Netz. Dann haben wir Glück, als ein Freistoß von Lankern an die Querlatte geht. Einen Schuss von Mika P. wehrt die Torhüterin zur Ecke ab. Auch zwei weitere Chancen von Mika P. kann die Torhüterin abwehren, zunächst kann er sich alleine durch die Mitte absetzen, diesen Ball wehrt sie an den Pfosten ab, der zweite Schuss erfolgt aus der Drehung, diesen wehrt sie zur Ecke ab. Diese Ecke nimmt Fabian mit dem Kopf ab, der Ball wird aber auch per Kopf von der Linie geköpft, den Abpraller kann Fabian auf das Tor schießen, der Ball wird abgefälscht und geht als Bogenlampe ins Tor, 3:0.

Schöne Kombinationen im Mittelfeld waren heute zu sehen, ein gut aufgelegter Fabian, Jannis der die Abwehr zusammenhielt, Jelli mit guten Pässen, Mika P. der immer wieder über links das Tempo anzog, eine Mannschaft die im ganzen sehr gut funktionierte konnte so die nächsten Punkte einsammeln. Für den Schiri eine leicht zu leitende, da sehr faire Partie, gegen einen wirklich guten Gegner.

 

 

1:0      36´      Mika Pavlic

2:0      45´      Henry Roggenkamp

3:0      53´      Fabian Hegering

D4 ohne Biss

Ohne Biss trat unsere D4 beim Auswärtsspiel bei TuB Bocholt D1 an.

 

In den ersten Minuten gab es ein Mittelfeldgeplänkel, kaum brauchbare Pässe, viel hin und her, gar keine Torgefahr.

Nach 9 Minuten setzt Fabian sich auf der rechten Seite durch, kommt im spitzen Winkel vor das Tor und schließt ab, der Ball geht aber gegen den Außenpfosten.

Besser lief es dann nur eine Minute später. Mika P. setzt sich auf der linken Seite durch, passt quer in die Mitte und Fabian schießt den Ball mit der Innenseite auf das Tor. Der Torwart kommt zwar an den Ball, kann ihn aber nur unter die Torlatte ablenken, 0:1 für uns. Kurz danach erneut eine Flanke von Mika P. von der linken Seite, aber Lennart kann den Kopfball nicht richtig platzieren. Wir haben die Chancen, jedoch ist TuB spielerisch Feldüberlegen. Immer wieder spielen sie gute Bälle, kommen aber nicht zwingend vor unser Tor. Nach 20 Minuten können wir den Ball im Mittelfeld nicht klären, gehen nicht auf den zweiten Ball, so wird der Ball ins Zentrum vor unser Tor gespielt, Malte kommt raus, aber der Stürmer kann den Ball mit dem Knie über ihn ins Tor bugsieren. Wir haben immer mal wieder Spielzüge drin, die zeigen was wir leisten könnten, aber es sind zu wenige. Kurz vor der Pause hat Mika P. noch eine Chance, vergibt aber.

Nach der Pause steht eine völlig andere Lowicker Truppe auf dem Platz. In der Defensive sind wir viel zu zaghaft, wird der Gegner gar nicht attackiert, oftmals schauen wir nur zu wie der Ball in Richtung Maltes Tor geht, der abwehrt was er abwehren kann. Im Spielaufbau schleichen sich dazu vermehrt Fehlpässe ein, die es dem Gegner leicht machen. Als Malte einen Torabstoß aus dem Stand ins Zentrum schlägt, kann der Mittelfeldspieler den Ball annehmen und im zweiten Kontakt in den linken Torwinkel hämmern. Wir kommen trotz der schlechten Leistung zu Torchancen, Mika P. kommt gleich zweimal durch auf der halbrechten Seite, jedoch statt den Ball mit rechts zu schießen, legt er sich den Ball auf den linken Fuß, was zufolge hat, das beide Chancen zunichte gemacht werden, da hat er aus vergangenen Spielen nichts gelernt, als er es genauso machte. Einen Torschuss hat Mika P. dann doch noch, als Valentin ihm einen schönen Pass zuschiebt geht der Ball aber knapp am Pfosten vorbei. In der 52. Minute vertändelt Jeldrik den Ball im Mittelfeld, der Gegner kann frei auf unser Tor zulaufen und er lässt Malte keine Chance.

 

So steht am Ende eine 3:1 Niederlage, die einerseits völlig verdient ist, da von zwei schlechten Teams das gewonnen hat, dass weniger Fehler gemacht hat, aber die andererseits völlig unnötig war, da wir trotz der gemachten Fehler die größere Anzahl an Torchancen hatten. Fazit, wenn man schon schlecht spielt sollte man wenigstens die Torchancen nutzen.

 

0:1      10´      Fabian Hegering

1:1      20´

2:1      45´

3:1      52´

D4 überzeugt gegen Emmerich

Gegen die D2 der JSG Emmerich konnte unsere Mannschaft die mauen Leistungen der Vorwochen vergessen machen. Die Eltern sprachen nach dem Spiel von einer tollen Leistung, die man sich gut anschauen konnte.

 

Los ging es allerdings zunächst in die falsche Richtung, Mika P. passt einen Ball in die Feldmitte, diesen nimmt der Gegner auf und kann nach einem Querpass mit 0:1 in Führung gehen. Aber dies schien unsere Jungs gar nicht zu stören. Gut in den Zweikämpfen, gefällige Kombinationen, was fehlte war einfach ein Tor für uns. So hatte Mirko, der auf der linken Angriffsseite gut gefiel kurz hintereinander zwei Schussmöglichkeiten, die erste ließ der Torwart abprallen, den zweiten holte er mit einem guten Reflex aus der linken Torecke. In der 21 Minute passt Mirko von links ins Zentrum auf Felix, der leitet auf Jendrik weiter, dessen Schuss kann vom Torwart abgewehrt werden. Der Ball kommt zu Fabian, der einfach mal aus 20 Metern abzieht, der Ball schlägt an die Unterkante der Latte und ins Tor, 1:1. So ging es in die Pause.

 

Nach der Pause ging es dann so richtig los, angeführt von Fabian, der im offensiven Mittelfeld das Spiel an sich zog ging es nur noch in eine Richtung. Dabei ließen die Jungs den Ball das Eine oder andere mal richtig schön durch die eigenen Reihen laufen, nach hinten brannte nichts mehr an, lediglich zweimal konnte der Ball auf unser Tor gebracht werden, aber da stand Malte und verhinderte ein Gegentor.

Das hochverdiente 2:1 fiel schon in der 33. Minute, Fabian hat den Ball auf der halblinken Position, er sieht die Lücke in der Abwehr und spielt den Ball genau in die Schnittstelle auf Lennart, der nimmt den Ball an und mit, läuft allein auf den Torwart zu und schiebt den Ball in die lange Ecke. Nur sechs Minuten später eine Kopie des 2:1. Jendrik passt mustergültig in die Schnittstelle auf Lennart, der passt direkt quer auf Jonas, der den Ball annimmt und am Torwart vorbei zum 3:1 ins Netz schiebt. In der 44. Minute bekommt Fabian den Ball in der eigenen Hälfte und startet einen Konter, er setzt sich auf der rechten Seite durch, vorne legt er den Ball quer auf Lennart, der aber knapp verzieht. Es folgen weitere gute Einschussmöglichkeiten, die aber teilweise leichtfertig vergeben werden.

Am Ende steht ein hochverdienter Heimsieg, die Mannschaft hat gezeigt was sie kann. Das Spiel über die außen war deutlich verbessert, die Zweikampfqualität stimmte. Weiter so, aktuell springt ein guter 5. Tabellenplatz heraus, drei Punkte hinter dem zweiten.

 

 

0:1      5´

1:1      22´      Fabian Hegering

2:1      33´      Lennart Konst

3:1      39´      Jonas Püttmann

D4 bei den Grünen ohne Willen

Gegen die D1 des FC Olympia Bocholt verlor unsere Mannschaft am Ende verdient mit 4:1. Es hätte auch anders ausgehen können, wenn…

 

Zum Anfang war es eine sehr zerfahrene Partie, auf beiden Seiten wenig zusammenhängende Spielzüge, ein hin und her. Dann in der fünften Spielminute hat Jendrik eine Doppelchance, die aber abgewehrt wird. Nach einem FCO Konter den Aaron abwehrt, kommt Jeldrik vorne an den Ball, legt quer auf Jonas, der aber verzieht. In den Zweikämpfen sind wir zu zögerlich, zaghaft, einfach nicht energisch genug, so kommt FCO immer mal wieder nach vorne, aber es brennt erstmal nichts an. Dann eine schöne Kombination über links, Mika P. flankt, Lennart schließt mit links ab, aber nicht hart genug, der Torwart kann retten.

Nach 20 Minuten dann ein Abstoß vom FCO Tor, der Ball geht „flach“ durch die Mitte bis vor unser Tor, wo der Stürmer den Ball an Mika K. vorbei ins Netz schiebt.

Danach kommt eine Drangphase von uns, Mika P. passt auf Fabian, der legt quer auf Lennart, aber der verzieht vor dem leeren Tor. Ein schöner Pass von Jeldrik auf Mika P., aber der stoppt ab als der Torwart rausläuft, anstatt weiterzulaufen und zum Abschluss zu kommen. Ein erneuter Angriff über links, Mika P. legt quer auf Lennart, aber der hat heute kein Zielwasser getrunken, das ist schon Weltklassestürmern passiert, das ist nicht so schlimm.

 

Schlimm ist die Leistung der Mannschaft, die dann nach der Pause folgt. Keine Körpersprache, wenig Laufbereitschaft, es ist einfach kein Wille zu sehen das Spiel zu gewinnen. Olympia zieht auf 3:0 davon, weil wir einfach nur zuschauen, was fehlte war vielleicht noch Applaus unserer Spieler bei den Gegentoren. Nicht nur, dass wir uns nicht wehren gegen die Angriffe, auch als wir Chancen haben, und der Torwart des FCO des Öfteren den Ball abprallen lässt, schauen wir nur zu, ob er denn wenigstens den Abpraller ordentlich wieder aufnimmt, was ihm, aufgrund mangelnder Initiative von uns, immer problemlos gelingt. Mika P. gelingt zwar ein Tor zum 3:1, aber kurz vor Schluss stellt Olympia den drei Tore Abstand wieder her.

 

Das war eine zweite Halbzeit zum vergessen, wir erwarten keine Weltklasseleistungen, was wir erwarten ist aber zu sehen, dass da eine Mannschaft auf dem Platz steht, die sich wehrt, die läuft und kämpft, die, wenn es schon spielerisch nicht zusammenläuft, wenigstens bereit ist Gras zu fressen.

 

Unsere Trikots brauchen heute wohl nicht gewaschen werden…

 

 

1:0      20´

2:0      42´

3:0      47´

3:1      52´      Mika Pavlic

4:1      58´

D4 lässt Punkte liegen

Gegen die JSG Dingden-Lankern unterlag die D4 im Heimspiel mit 1:2.

Konnte in der Vorbereitung auf die Saison dieser Gegner noch besiegt werden, so scheiterten unsere Jung´s heute leider an der mangelnden Chancenverwertung.

Schon in der ersten Spielminute hatten wir die große Chance zur Führung, leider schob Jeldrik den Ball freistehend am langen Eck vorbei. Wie man es besser macht zeigte Valentin in der dritten Minute. Ein schöner Doppelpaß mit Jeldrik, dann schießt er den Ball ins lange Eck vorbei am Torwart und es stand 1:0 für uns. In der Folge gab es weitere gute Angriffe, ohne zwingend Gefahr zu erwirken. In der neunten Spielminute gab es eine Unstimmigkeit von Lars und Mika P., die der Gegner freistehend vor dem Tor nicht nutzen konnte. In der 16. Minute hält der gegnerische Torwart einen schönen Schuß von Mika K. Es folgen weitere schöne Angriffe, Doppelpässe im Mittelfeld, es macht Spaß zuzuschauen. Nach 18 Minuten kommt ein flacher Paß in unseren Strafraum, statt den Ball dem heranstürmenden Torwart zu lassen, stoppt Mika P. ihn an, der Gegner kann die kurze Verunsicherung nutzen und schiebt den Ball zum Ausgleich ins Netz. Vier Minuten später fast das 1:2 aber Onur kann den Ball mit einer Glanztat aus dem Winkel retten. Eine Minute vor der Pause hat Jendrik noch einen Schuß auf das Tor, aber auch dieser führt nicht zum Erfolg.

In der zweiten Halbzeit stellen die Trainer um, Mika P. geht für Jeldrik auf die 10er Position, Jeldrik ins Zentrum der Dreierkette. Wir kommen dadurch öfter vor das Tor, aber zahlreiche Chancen können nicht genutzt werden. Mika K. schießt auf das Tor, Mika P. läuft dreimal alleine vor das Tor, zweimal schließt er nicht mit Rechts ab, versucht stattdessen sich den Ball auf den linken Fuß zu legen, wird aber beide Male geblockt, als er auf der linken Seite durch ist, fehlt am Ende die Kraft für einen Schuß und der Ball kullert am langen Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite hält Onur uns mit einer weiteren Glanzparade im Spiel, einmal rettet die Latte nach einem Freistoß. Nach einem Freistoß für uns kann die JSG kontern, der Ball kommt zwölf Meter vor dem Tor in die Mitte, wo Mika K. klären will, leider geht der Ball in den Winkel, Onur ist machtlos. Danach verlieren wir den Faden, spielen keine Kombinationen mehr, zu viele Einzelaktionen laufen ins Leere. Was auffällig ist, dass wieder zu wenig über die Aussen gespielt wird. Eine klare Leistungssteigerung zum letzten Spiel war zu sehen, wenn die Jung´s lernen noch mehr miteinander zu spielen, das Spiel breit zu machen, und im Abschluß kaltschnäuziger werden, dann werden die nächsten Punkte eingesammelt.

 

1:0      3´        Valentin Daum

1:1      18´

1:2      48´

D4 ohne Punkte in Wesel

Im zweiten Saisonspiel trat die D4 bei der JSG Wesel D2 im Aue Stadion an. Das große Stadion schien die Jung´s ein wenig zu lähmen, denn sie kamen nur sehr träge ins Spiel. Nach 4 Spielminuten traf eine missglückte Flanke der Weseler die Querlatte, und wir gerieten mächtig unter Druck. Wesel griff konstant an, wir fanden keine Lösung. So wurde dann in der 10 Minute ein Ball nicht gut geklärt und der folgende Fernschuß ging zum 1:0 ins Netz. Zwei Zeigerumdrehungen weiter wirkte die Abwehr dann sehr konfus, konnte den Ball nicht klären und nach einem Querpass war der Ball dann auch schon wieder im Netz, 2:0 für Wesel. Unsere Jung´s taten sich sehr schwer, kaum Bewegung auf dem Platz, zu weit weg von den Gegenspielern, niemand wollte den Ball wirklich haben, so lässt sich der Rest der ersten Halbzeit zusammenfassen, in der dann nicht mehr viel passierte. Nach der Halbzeit stellten die Trainer die Mannschaft etwas um, doch zunächst war Wesel weiter am Zug, denn in der 33 Minute war der Ball fast schon wieder drin, konnte aber von Aaron Akay per Kopf kurz vor der Torlinie geklärt werden. In der 37 Minute schien das Spiel sich zu drehen, wir wurden forscher, kamen vor das Tor des Gegners. Ein Ball wurde abgewehrt, jedoch stand Mika Pavlic im Zentrum goldrichtig, nahm den Ball an und versenkte ihn aus 15m über den Torwart zum 2:1. Wer nun aber auf einen entscheidenden Ruck hoffte, wurde in der Folge enttäuscht. Wir konnten den positiven Schlag nicht nutzen um zwingend den Ausgleich zu erzielen. In der 51 Minute gab es dann einen direkten Freistoß für Wesel, Ecke Strafraumgrenze. Ein toller Schuß aufs Tor, aber Mika Kuczera fliegt zum Ball und wehrt ihn mit den Fäusten zur Seitenauslinie ab, diese tolle Parade hielt uns bis zum Ende im Spiel. Kurz vor Schluß kann Mika Pavlic dann nochmal auf das Tor schießen, jedoch holt der Weseler Torwart diesen Ball aus dem Winkel, vielleicht wäre ein Querpass auf den freistehenden Mitspieler hier die bessere Variante gewesen. So bleibt es am Ende bei einer verdienten Niederlage.

Aber wie heisst es so schön, am besten lernt man aus Misserfolgen.

 

1:0      10´

2:0      12´

2:1      37´      Mika Pavlic

D4 zum Auftakt gegen JSG Haffen-Mehr-Mehrhoog D2

Nach der Sommerpause begann in der Mitte der Ferien die Saisonvorbereitung. Das Trainerteam, Christian Knuf, Guido Püttmann und Tobias Vehns musste das Team neu zusammensetzen. Da es wie schon geschrieben in den Sommerferien begann, war dies kein leichtes Unterfangen, waren doch noch zahlreiche Spieler mit den Eltern im Urlaub unterwegs. Dennoch fanden zwei Vorbereitungsspiele statt, die beide gewonnen wurden. Gegen die D2 aus Biemenhorst gab es ein 4:2, gegen die JSG Dingden-Lankern ein 3:1.

So ging es dann frohen Mutes am ersten Spieltag gegen die D2 der JSG Haffen-Mehr-Mehrhoog.

Was niemand erwartet hat, war ein Offensivpowerplay unserer Jungs. Zu keinem Zeitpunkt bekamen die Spieler der JSG eine Atempause, von Anfang an gab es nur eine Richtung. Lediglich die Art der vorgetragenen Angriffe verhinderte ein zweistelliges Ergebnis. Immer wieder versuchten es die Jungs durch die Mitte, dort knubbelte sich dann alles und es wurde zu eng um Final abschließen zu können. Schon der erste Angriff landete allerdings im Netz. In der ersten Minute konnte Jendrik den Ball im Kasten versenken. Dann folgte eine lange Phase von Angriffen, die aus beschriebenem Grund nicht zum Erfolg führten, die aussen waren zu wenig besetzt, bzw. wurden selten angespielt. Erst in der 27. Minute folgte das 2:0 durch Lennart. Noch vor der Pause erhöhte Jendrik auf 3:0. Nach der Pause schnürte Jendrik sein Dreierpack fertig, als er früh auf 4:0 erhöhte. Dann folgten zwei Fernschüsse von Mika, mit denen wir auf 6:0 davonzogen. Valentin sorgte für das 7:0, ehe der JSG dann ein Ehrentreffer zum 7:1 Endstand gelang. Ein hoch verdienter Sieg, der uns zum ersten Tabellenführer macht.

 

1:0      1´        Jendrik Hüls                         5:0      37´      Mika Pavlic

2:0      27´      Lennart Konst                      6:0      44´      Mika Pavlic

3:0      29´      Jendrik Hüls                         7:0      48´      Valentin Daum

4:0      36´      Jendrik Hüls                         7:1      60´