Fußball D2-Junioren

D2 Testspiel gegen TuB Mussum D1

Samstag  24.10.2020, Ort des Geschehens: Eichenallee, Uhrzeit 11.00 Uhr

Unter verschärften Corona-Bedingungen stand ein erneutes Testspiel auf dem Programm. Der Gegner: TuB Mussum D1, ein für uns  nicht unbekannter Gegner. Bereits in der Vorbereitungsphase zur Saison hatten wir bereits das Vergnügen gegen diese  Mannschaft aus der Leistungsklasse anzutreten und erkämpften uns damals ein ansehnliches aber auch glückliches 4-4.

Daher war die Favoritenrolle klar verteilt. Im Durchschnitt einen halben Kopf kleiner gingen unsere Kicker gut motiviert ins Spiel.

Anstoß zur 1. Halbzeit und bereits nach 5 Minuten klingelte es im Tor der 9730er. Ein schöner Flachpass der Mussumer landete direkt im Lauf des Stürmers und anschließend flach in unserem Tor.  Die nächsten 12 Minuten gestalteten sich ausgeglichen, in der 17. Minute dann auch die erste Chance für Leander durch einen Kopfball, der aber zur Ecke geklärt  werden konnte.

Gemeinsam gegen einen starken Gegner, Felix und Linus.

Im Gegenzug landet eine verunglückte Flanke von der linken Seite im Tor von Hannes, so dass es  nach 18 Minuten 0-2 aus unserer Sicht stand. Das war Pech… oder Glück… ansichtssache.

In der 24. Minute ein erneutes Fernschusstor zum 0-3, auch dieser Schuss direkt aus der Drehung und aus weiter Distanz landet genau unter der Latte und  war nicht zu halten. Halbzeit.

Das Ergebnis zur Halbzeit war etwas ernüchternd für unsere kämpferisch gut agierende Mannschaft, die aber den Ball zu wenig gefährlich vors Tor durchspielen konnte. Auf der anderen Seite Mussum mit einer sehr guten Chancenverwertungsquote.

Start 2. Halbzeit

Nach 3 Minuten das demotivierende 0-4. Ein erneut schön getimeter Pass in die Spitze landete erneut flach in unserem Tor. Nur 2 Minuten später ein Gewaltschuss der Mussumer aus der zweiten Reihe, der noch gut pariert werden konnte, der Nachschuss aber zum 0-5 versenkt wurde.

Stark beschäftigt, die Abwehrreihe. Lutz K., Hannes und Romann

Den Ehrentreffer zum 1-5 versenkte Lenn W. ( 37. Minute)nach einem schönen Angriff durch die Mitte, der bei Leander seinen Anfang  nahm. Seine schöne Einzelleistung endete am Mussumer Torwart, der Abpraller landete bei Bjarne und dessen Schuss am Pfosten, den Nachschuss von Lenn dann per Direktabnahme in die Maschen.

Das Glücksgefühl noch in den Beinen starteten wir die Aufholjagd  und verloren in einem aussichtsreichen Kontor den Ball und fingen uns direkt das 1-6. In der 43. Minute dann das 1-7 und in der 48. Minute sogar das 1-8, jeweils durch eine Ecke. Der Schlusspunkt war das 1-9 in der 60. Minute

Tja… 1-9 verloren… Fazit: Kämpferisch war das gar nicht schlecht, Mussum aber spielerisch und körperlich an diesem Tag eine Klasse besser als wir.

Nun denn… der nächste Gegner in der Meisterschaft ist TuB Bocholt, da heißt es an der kämpferisch guten 1. Halbzeit anknüpfen und mit etwas Glück den nächsten Sieg einfahren.

D2 – 3. Saisonspiel gegen die JSG Heelden-Isselburg

Samstag 19. September 2020, ein sonniger Tag nimmt seinen Lauf und wir zuckeln frohen Mutes nach Heelden, um die Schmach vom letzten Wochenende wieder weg zu machen.

Die Niederlage gegen VFL Rhede noch im Nacken starten wir nervös und zerfahren. Und bereits nach 5 Minuten ein verheerender Abspielfehler im Mittelfeld und wir liegen 0-1 zurück. Kurz darauf die nächste Chance für die JSG, die  aber von Hannes entschärft wird.

Unser erster Torschuss durch Mika dann in der 10 Minute des Spiels. Diese Aktion bringt Sicherheit und Selbstvertrauen ins Spiel, so dass wir das Spiel anfangen zu kontrollieren. In der 20 Minute wechselt das Trainerteam den angeschlagenen Lutz K. ein und dadurch kommt noch mehr Druck in unser Offensivspiel.

Nach 15 Minuten lief der Ball und Lenn erfolgreich über die Außen

Kurz darauf wird der Ball kämpferisch erobert und dieser auf Leander durchgesteckt. Leander hebt den Kopf und paßt den Ball auf den freien Bjarne, der den Ball nur noch über die Linie drücken muss. Ausgleich 1-1.

Wir kommen immer mehr und mehr ins Spiel, Lutz K. mit einem Pfostentreffer und Leander knapp am Tor vorbei sind einige von guten Möglichkeiten noch vor der Halbzeit in Führung zu gehen.

Jetzt endlich spielerisch, Lutz K. auf Bjarne

Nach Wiederanpfiff macht unsere Elf da weiter, wo sie aufgehört hatte. Mit Druck und einer Chance für Bjarne. Der aber leider im Abschluß zu kraftlos.

Dann ein Konter der Spielgemeinschaft und wir fangen uns den erneuten Rückstand 2-1  für Heelden/Isselburg. In der 45. Minute hatten wir den Ball bereits sicher in den eigenen Reihen, bevor eine Unaufmerksamkeit den Gegner einlädt und dieser das 3-1 markiert.

Ab jetzt rühren die Gastgeber Beton an und laßen unsere Jungs kommen, um dann mit ihren schnellen Stürmer uns das ein und andere Mal auszukontern. Leider gelingt das jetzt zu einfach, da mit dem 3-1 auch die Moral einen derben Knacks erhalten hat.

Wieder ein Konter, die schnellen Stürmer der JSG auf dem Weg zum Sieg.

Kein Zweikampf wird von nun an mehr  gewonnen oder die Positionen  gehalten. Es folgen das 4… 5… und 6-1.

Dann ist es vorbei. Eine absolut vermeidbare Niederlage, die eine frustrierte Mannschaft als auch ratlose Trainer zurück lässt.

Auf dem Rückweg ertönt Udo Lindenberg aus dem Radio „Ich trag dich durch die schweren Zeiten“ sehr passend. Aber wir sind uns sicher, das wir gemeinsam (Spieler, Trainer und Eltern) wieder auf die Erfolgsspur zurück finden werden. Denn spielen können wir, dass haben wir in der ersten Halbzeit und in der Vorbereitung gezeigt!

 

 

D2 2.Saisonspiel gegen VFL Rhede D2

Das es schwer werden würde an diesem Samstagmorgen im Besagroup-Sportpark war klar, aber das es dann so deutlich werden würde hatte dann doch keiner erwartet. Aber der Reihe nach… Der Tabellenerste aus Lowick durfte im Stadion auf Rasen seinen ersten echten Härtetest absolvieren.

Vor dem Spiel war die Stimmung gut….

Direkt von Anfang an machten die Gastgeber Druck und störten die 9730er bereits sehr früh im Spielaufbau. Nach 3 Minuten dann auch schon das 1-0  für die Gäste. Ein Ballverlust im Spielaufbau und der anschließende Schuss aus der zweiten Reihe rutschte unserem Keeper durch die Finger und kullerte ins Tor.  Dieses frühe Gegentor zeigte Wirkung bei unseren Jungs und wir kamen gar nicht mehr ins Spiel. Nach mehreren Möglichkeiten für den VFL fingen wir uns das 2-0 in der 14 Minute. Dieses Ergebnis konnten wir bis zur Halbzeit halten, ohne auch nur einen Angriff auf das gegnerische Tor zu starten. Die Abwehrspieler und vor allem unser Goali Hannes standen unter Dauerdruck.

Wieder einen Ball entschärft, Hannes heute unter Dauerfeuer

Zur Halbzeit waren wir mit dem 2-0 Rückstand noch gut bedient.

Dann folgte die zweite Hälfe dieses doch sehr einseitigen Spiels. Zu Beginn gingen unsere Jungs entschlossener zur Sache und setzen den Körper gut ein, doch ein erneuter Ballverlust im Spielaufbau brachte in der 35. Minute bereis das 3-0.   Der weitere Verlauf des Spiels ist schnell berichtet, wir schenkten viele Bälle her, da an diesem Samstag auch so kein Paß einen schwarz-gelben Empfänger fand und wir die Gastgeber so zu vielen Kontermöglichkeiten einluden.

Lutz B. hatte heute einen anstrengenden Tag in der Defensive.

In den letzten 10 Minuten fingen wir uns dann die Tore 4, 5 und 6. In allen Belangen an diesem Samstag nicht auf der Höhe und auch nicht konkurenzfähig geht der Sieg für  Rhede voll und ganz in Ordnung.

Linus gegen den starken Stürmer der Rhedenser.

Diese Niederlage muss vom Trainerteam gut aufgearbeitet werden, damit im nächsten Spiel gegen die JSG Heelden/Isselburg wieder in die Erfolgsspur zurück gefunden wird. Die Qualität hat die Mannschaft und daher blicken wir optimistisch und kämpferisch auf den nächsten Samstag.

1. Saisonspiel der D2 – Westfalia Anholt

Samstag 05. September, das erste Pflichtspiel der Jungs startet mit miesem Wetter.

Treffpunkt am heutigen Heimspiel ist 09.00 Uhr, aber trotz des Regens ist die Stimmung positiv angespannt. Endlich das erste Saisonspiel und dann noch gegen eine D1. Das Team macht sich ordentlich warm, lauscht den letzten Ansagen des Trainerteams und geht dann voll motiviert auf den Platz.
Die ersten 7 Minuten passiert nicht viel, ein gegenseitiges Abtasten. Wir haben mehr Ballbesitzt und lassen die Murmel gut in den eigenen Reihen laufen.

Linus (links) und Bjarne bereiten das 1-0 über die Außen vor.

Dann ein schöner Spielzug über die rechte Seite, Linus auf Bjarne und der ab bis zur Grundlinie, Querpass auf Leander, der fackelt nicht lange und schießt platziert in die linke Ecke. Kurz darauf das 2-0 durch Lutz B..Die Stürmer binden die Abwehrspieler, so dass Lutz durch die Mitte geht, einen Gegenspieler auswackelt und am Torwart vorbei ins Tor schiebt.

Eiskalt am heutigen Tag, Leander. Tor 1 von 4

Auch der nächste Angriff geht über die rechte Seite, von da aus geht der Ball in die Mitte zu Mirko, der wurschtelt sich durch und guckt, sieht Leander und der macht sein zweites Tor, 3-0. Wieder ins linke Eck. Bis dahin nutzen wir unsere Chancen eiskalt.
Nach 20 Minuten hat unser Torwart Hannes erst zweimal den Ball an den Füßen gehabt, da bei Anholt heute nach vorne nicht viel  passiert. Es ergeben sich weitere Möglichkeiten für Lenn und Leander, die aber nicht genutzt werden. Nach 25 Minuten macht Mika es besser, er zieht ab der satte Schuß wird abgefälscht und landet unhaltbar im Anholter Tor 4-0.

3 x erfolgreich, Mika

Das 5-0 schießt erneut Leander. Lutz B. fängt den Ball in der Mitte ab, geht durch die Mitte nach vorne und spielt im richtigen Moment ab und Leander macht sein drittes Tor. Mit dem Halbzeit Pfiff ist es nochmal Mika, der erneut aus der  Distanz schießt und wieder trifft 6-0.

Fünf Minuten nach der Halbzeitpause bekommen wir das 7-0 quasi geschenkt. Ein missglückter Abstoß des Anholter Keepers landet direkt in Leanders Füßen, der geht drei Meter und macht  sein viertes (!) Tor an diesem Morgen. Weitere fünf Minuten darauf setzen unsere Stürmer die Verteidiger der Gäste unter Druck und erobern so den Ball. Lenn geht durch bis zur Grundlinie, passt auf den zweiten Pfosten und Roman macht sein erstes Tor für die D2, 8-0.

Auf dem Weg zum 1. Saisontor, Roman.

Jetzt lassen wir viele Chancen liegen. In der 43. Minute schießen die Anholter das 9-0 dann auch noch selbst. Ein Schuss von Lenn wird vom Torwart noch gut entschärft, fällt aber dem eigenen Abwehrspieler vor die Füße und dieser schiebt ins eigene Tor. Eine Minute später hat Linus die Chance sich ebenfalls in die Torschützenliste einzutragen, sein Schuss landet aber am Pfosten. Dafür steht Mika goldrichtig und schiebt den Pfostenabpraller ins Tor. 10-0.

Den Schlusspunkt setzt Lutz B. mit seinem zweiten Tor an diesem Tage. Ein schöner Knaller landet im langen Eck und es steht 11-0. Abpfiff!

Die Jungs sind zufrieden, das Trainerteam und Publikum ebenfalls.

Check, Spiel Nr. 1 gewonnen. Felix und Coach Guido

Der Gast aus Anholt hatte heute nicht seinen besten Tag und demzufolge auch nicht den Hauch einer Chance. Die einzige Chance für die Gäste konnte Hannes mit einer guten Parade klären. Der nächste Gegner heißt VFL Rhede D2 und die sind bärenstark und ein echter Gradmesser für unsere Mannschaft.

Die Fans waren zufrieden ;)

 

D2, 6. Testspiel gegen Kirchhellen

Samstag 29. August 2020, Ort des Geschehens: Lowick, Eichenallee

Am heutigen Samstag stand ein erneutes Testspiel auf dem Programm. Als Abschluss der Vorbereitungsphase dieses Mal mit 3 x 30 Minuten. Der Gegner: D2 Kirchhellen, eine uns unbekannte Mannschaft. Aufgrund von Ausfällen (Mirko, Adrian krank, Bjarne noch nicht ganz fit) erhielten wir erneut Unterstützung von der D1 (Danke Peter !), Henry und Jack stoßen zu uns. Die ersten 8 Minuten des Spiels verliefen ausgeglichen und ohne nennenswerte Möglichkeiten oder Szenen. Der erste Torschuß des Spiels nach 13 Minuten durch Lutz K. aber knapp vorbei.

Lutz K. auf den Weg zum ersten Torschuss der Partie.

Kurz darauf die erste Ecke für die D2, der Ball landet bei Leander, dessen abgefälschter Schuss landet an der Latte. Das Spiel geht jetzt hin und her, zweimal hält Hannes den Ball, leitet den Konter ein, der bei Leander landet… aber nicht rein geht. Dann erobert Henry den Ball im Mittelfeld, steckt schön auf Leander durch, der frei vor´m Keeper der Gäste steht und ganz lässig ins Tor schiebt. 1 – 0

Eiskalt, Leander schiebt übelegt ins Tor zum 1 – 0

Kurz vor Ende des ersten Drittels (nicht vergessen, wir spielen heute 3 x 30 Minuten) retten Hannes und der Pfosten, bevor erneut Hannes retten muss und der Nachschuss dann aber doch im Kasten landet 1-1.  Halbzeit!

Direkt nach Wiederanpfiff machen die 97/30er weiter Druck. Der Angriff geht erneut durchs Zentrum und der Ball landet erneut bei Leander. Der abgewehrte Ball kommt zu Henry und er macht sein Tor. 2-1 Führung

Und rein das Ding, Henry macht den Abpraller rein und markiert das 2-1

Dann fangen wir an Geschenke zu verteilen. Direkt im Anschluss des Wiederanpfiffs vertändeln wir hinten die Pille und der Gegner sagt „Danke“ und schiebt den Ball ins Tor. … Aber das macht uns nichts, 6 Minuten später haben wir die nächste Chance durch Mika, aber er bleibt am sehr guten gegnerischen Schnapper hängen. Dann geht es schnell, wir stehen etwas zu hoch und werden mustergültig ausgekontert. Rückstand 2-3. Jetzt geht es wieder hin und her, auf der einen Seite die Chance zum Ausgleich durch Henry, auf der anderen Seite wieder Hannes und Jack auf der Linie. Doch dann der erneute Treffer für die Gäste in der 55. Minute. Zu dieser Zeit verlassen uns so langsam die Kräfte und wir verlieren die Bälle im Spiel nach vorne zu einfach und liegen daher 2-4 zurück. Pause

Das Team analyisiert die zweiten 30 Minuten und mobilisiert die letzten Kräfte.

Anpfiff des letzten Drittels. Die Beine sind schwach und die Fehler werden einfach nicht abgestellt. Zuerst kann der heute glänzend aufgelegte Hannes wieder stark parieren, doch dann fangen wir uns das 2-5. Jetzt aber zeigt die Mannschaft Charakter. Mund abwischen und weitermachen lautet die Devise, keine Schuldzuweisungen sondern miteinander geht es in die letzten 15 Minuten. Und in der 75 Minute erhalten wir einen Freistoß aus knapp 20 Metern in halblinker Position. Jack schießt den Ball scharf auf das lange Eck… der Ball geht an Freund und Feind vorbei, aber landet in der rechten unteren Ecke. 3-5. Hoffnung keimt auf und wir bleiben offensiv, was bei unserem starken Gegner viele Kontermöglichkeit zur Folge hat. Aber es ist eben Hannes, der Pfosten oder wieder Hannes, der dem Gegner im Wege steht.

Auf den Weg zum 4-5, Jack. Vorne wie hinten sehr stark.

In der 85 Minute dann ein schöner Winkelschlenzer von Jack und es heißt nur noch 4-5. Jetzt heißt es „Alles oder Nichts“ / „Sekt oder Selters“, wir wollen den Ausgleich und machen komplett offen. ….Peng, und schon schlägt es ein im 97/30 Tor. 4-6, der Gegner hat den Konter genutzt und fühlt sich als sicherer  Sieger. Doch nicht so früh mit den jungen Pferden !!!

Mika (1. v.l) und der Rest der Mannschaft geben nicht auf, voller Einsatz!

Mika bekommt den Ball, setzt sich schön durch macht quasi im Gegenzug das 5-6. Jetzt macht auch der Gegner Fehler und will das Spiel nur noch über die Zeit retten. Lange Bälle ins aus, oder in Richtung Hannes ist die Antwort auf den Druck, den unsere Jungs in den letzten drei Minuten versuchen aufzubauen… und dann kommt sie die letzte Möglichkeit: ECKE.

Der kirchhellener Keeper klärt vor Henry und Leander

Der Ball  kommt gut vor das Tor, aber der Keeper faustet den Ball aus der Gefahrenzone, der Schuss aus der zweiten Reihe von Lutz B. geht leider knapp über das Gehäuse… und dann ist Schluss.

Anstrengende 90 Minuten liegen hinter unseren Jungs gegen einen starken Gegner. Die  Vorbereitungsphase hat uns insgesamt 4 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage gebracht. Das ist ein Ergebnis, auf dem man sehr gut aufbauen kann. Die  neue Truppe versteht sich gut untereinander und an Einsatz und Wille mangelt es bei weitem nicht. Als nächstes kommen die Meisterschaftsspiele, mal gucken was so alles möglich sein wird.

D2, 5. Testspiel gegen SV Biemenhorst

Die Serie hält…

Das fünfte Testspiel unserer Jungs fand am Donnerstag den 27.08.2020 auswärts auf Kunstrasen statt. Gegner die D2 von Biemenhorst.

Unsere Truppe fährt mir sehr schmaler Besetzung zur Birkenallee, da kurzfristig Adrian und Bjarne mit einer Erkältung ausfallen und Mirko immer noch verletzt ist. Das Wetter ist angenehm, der Kunstrasen im tadelosen Zustand und die Eltern an der Linie wieder gespannt, ob es heute denn wieder reichen wird die Serie  (4 x ungeschlagen) fortzuführen.

Das Spiel beginnt mit vielen  Fehlpässen im Spielaufbau auf beiden Seiten. Nach 5 Minuten die erste Riesenchance für Lutz K.. Er tankt sich gut durch das Mittelfeld steht dann nur noch dem Torwart gegenüber und schiebt den Ball ganz knapp vorbei. Nach 11 Minuten ein Pfostentreffer von Felix, der heute über die linke  Seite kommt. Wenn wir ins spielen kommen, dann wird es meist gefährlich und wir kommen zu Chancen, die aber alle vom Keeper der Biemenhorster gehalten werden.

Dann ist es die 16 Spielminute unsere Stürmer Leander und Lenn setzen gut nach und der Ball geht links zu Felix, der sein erstes Saisontor erzielt. 1-0

Lutz und Felix fangen einen Angriff des Gegners ab, im Hintergrund wartet Linus auf den Ball. Unser Trainer macht auch als Schiedsrichter eine gute Figur :)

Aber nur 2 Minuten später verlieren WIR den Ball  im Spielaufbau und Biemenhorst gleicht aus 1-1.

Es spielt eigentlich nur 97/30 und es werden gute Chancen herausgespielt, Lutz K., Felix und wieder Lutz K. scheitern am gegnerischen Torwart. Dann ist Halbzeit. Das Zwischenergebnis ist für die Gastgeber sehr schmeichelhaft. Die zweite Halbzeit beginnt.

Wir spielen weiter im Vorwärtsgang und dann schepperts im gegnerischen Tor. Ein Strahl abgefeuert von Lutz B. schlägt ein und es steht 2-1.

Wohl mit dem Gedanken noch bei diesem ersten Saisontor von Lutz B. schläft unsere Mannschaft und wir müssen postwendend den Ausgleich hinnehmen 2-2.

Lutz B. (zweiter 9730 -Spieler von rechts) zieht ab und trifft genau in den Knick.

Und weiter das gleiche Spiel, 97/30 gegen den Biemenhorster Schnapper. Wie sich herausstellt können wir auch seit Mitte der ersten Hälfte nicht mehr wechseln, so dass dieses Spiel erneut zur Kraftprobe wird. Biemenhorst dagegen wechselt fleißig gut durch und nach einer Ecke steht es plötzlich 2-3.  Doch die Jungs stecken nicht auf. Ein Abstoss wird abgefangen, Zuspiel auf Leander, schöne Drehung und er macht aus 10 Metern den verdienten Ausgleich. Jetzt geht das Spiel hin und her. Hannes auf unserer Seite hält und Mika scheitert erneut am Gegenüber. So ist es ein Schuss aus 18 Metern, den Lutz K. in der 59. Minute aus zentraler Position in die rechte Ecke hämmert. Jetzt ist Biemenhorst k.o.. Quasi mit dem Schlusspfiff macht Leander sein 2. Tor und markiert den Endstand 5-3.

Wieder ein gutes Testspiel und die Erkenntnis „mehr Ausfälle vertragen wir nicht“. Am Samstag steht das nächste Spiel auf dem Programm, 3 x 30 Minuten gegen Kirchhellen, hoffentlich sind dann alle wieder fit. Anstoß ist 12:00 in Lowick.

D2 , 4. Testspiel Mussum

Am Samstag den 22.08.2020 spielte die D2 ihr viertes Testpiel, Gegner : Mussum D1. Aufgrund von gesundheitlichen Ausfällen erhielten wir an diesem Tage Unterstützung aus der D1, Leon spielt mit und somit stehen 11 Spieler zur Verfügung.

Die Mussumer spielen Leistungsklasse und daher wussten wir bereits vor dem Spiel, dass das körperlich eine ganz andere Nummer sein würde, als in den vorherigen Spielen. Aber bevor wir uns dem Gegner stellen konnten, mussten das Problem der Trikotfarbe der D2 und des Schiedsrichters geklärt werden (der trug ebenfalls schwarz)… Diskussion hin, Diskussion her… das Ende vom Lied: Wir müssen mit Leibchen spielen.

Pünktlich ertönt der Anstoßpfiff und die Mussumer legen stark los. Etwas überfordert mit dem körperlichen Einsatz der Gegner, verlieren wir des öftern den Ball im Spielaufbau und nach 5 Minuten steht es  1-0 für die Gastgeber. Die nächsten 5 Minuten spielt weiterhin nur Mussum und es ist Hannes und dem Gegner zu verdanken, dass der Ball nicht schon öfters in unserem Gehäuse einschlägt.

Die Defensive unter Druck.

Aber so langsam kommen wir ins Spiel und legen unsere Scheu ab. Ein schöner erster Konter über Leon endet am Aluminium der Querlatte von Mussum. Nach 15 Minuten muss Mirko verletzt vom Spielfeld, jetzt haben wir  nur noch einen Auswechselspieler. Es folgen Konter zwei und drei. Ist der zweite noch daneben, ist es beim dritten Konter wieder Leon, der sich durchsetzt  und diesesmal das 1-1 markiert.

Leon zum 1-1, in der Mitte Lenn und Bjarne

Zwei Minuten später, gleiche Situation, gleiches Ergebnis: Leon über links auf´s Tor und 2-1 Führung für unsere Jungs. Spielerisch ein etwas schmeichelhaftes Ergebnis, aber gut… . Kurz darauf der prompte (verdiente) Ausgleich der Mussumer. Mit dem Halbzeitpfiff muss Felix angeschlagen runter, dass war´s dann mit den Auswechselspielern.

Die zweite Halbzeit startet mit einem Lattentreffer von Adrian, 5 Minuten später hat Leander die Möglichkeit zur Führung, aber leider vorbei. Dann ertönt der Pfiff und der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Foul-Elfmeter für 97/30.

Elfmeter versenkt, Bjarne –  Adrian sprintet los, um einen evtl. Nachschuss zu verwerten.

Bjarne versenkt den Elfmeter zur 3-2 Führung.

Drei Minuten später sogar die 4-2 Führung, ein schöner Schlenzer von der linken Strafraumecke in den rechten Torwinkel, erneuter Torschütze Bjarne.

Dann werden die Beine schwer. Mussum markiert direkt nach Wiederanpfiff das 4-3 und presst was das Zeug hält. Es reiht sich ein Torschuss an den Nächsten, die meisten fliegen drüber oder werden toll von Hannes pariert. 5 Minuten vor Schluss dann der erneute Ausgleich durch ein Kopfballtor der Gastgeber 4-4.

Hannes hatte am heutigen Tage viel zu tun.

Es folgen weitere Versuche der Mussumer das Spiel doch noch zu gewinnen, aber unsere Jungs kämpfen und halten toll dagegen. Dann ist Schluss!

Ohne Wechselmöglichkeiten in der zweiten Halbzeit und gegen diesen körperlich robusten (aber stehts fairen) Gegner können wir sehr zufrieden sein. Einige Spieler sind sauer und traurig, die meisten aber einfach nur müde. Das 4-4 ist ein gutes Ergebnis. Mussum hatte die größere Anzahl an Torchancen und wir das größere Kämpferherz.

D2, 3. Testspiel gegen Barlo

D2 drittes Testspiel in Barlo

… oder spätestens wenn man gegen Barlo spielt wird einem bewusst, dass Fußball ein Vollkontaktsport ist.

Am Donnerstag um 18.00 Uhr war Anstoß bei schwül-heißem Wetter in Barlo. Während sich die Teams warm machten gab es bereits eine erste kleine Auseinandersetzung zwischen Guido und dem Gästebetreuer. Gegenstand des Disputs: die Spielfeldbreite, nach unserem Empfinden doch etwas schmal, nach dem Empfinden der Gastgeber genau richtig. Ergebnis: 1-0 für Guido, die Spielfeldbreite wurde angepasst. Ein gutes Omen?

Das Spiel beginnt vielversprechend, 4. Minute: Geflippere in des Gegners Hälfte und der Ball landet bei Lenn, Abschluss, Tor… Abseits. Joa… kann sein.

Wie in den letzten Spielen kommen wir gut nach vorne. Der Gegner steht sehr tief und lässt uns bewusst (oder unbewusst) weit kommen. Lutz Boland aus der zweiten Reihe und eine gute Parade vom Gästekeeper ist das Ergebnis. Dann aber geht die Taktik des Gegners auf, mit einem weiten  Ball auf die Nr.9 geht der Stürmer alleine auf Hannes zu und macht das 1-0. Unverdient, aber clever. Kurz danach muss Lutz B. mit erneuten Knieproblemen das Feld verlassen. Dann bekommt Lenn einen auf den Schlappen und muss ebenfalls runter.

Nach 20 Minuten dann eine schöne Einzelaktion von Mirko. Er fängt den Abschlag des Torwarts ab, geht direkt auf das Tor des Gegners zu und schließt erfolgreich zum 1-1 ab. Kurz darauf hat Mika die Chance auf das 2-1 aber der Ball  geht knapp neben das Tor.

Halbzeit und die Erkenntnis: wenn wir spielen bekommen wir auch Möglichkeiten. Nur den Rückwärtsgang dürfen wir eben nicht vergessen, da kommt der Gegner doch zwei / drei Mal gefährlich durch.

Die zweite Hälfte beginnt und unsere Jungs halten das Tempo (auch bei diesen schwülen Temperaturen) hoch. Eine schöne Doppelpassstafette schließt Mirko zum 2-1 ab. Führung!

Hinten stehen wir jetzt gut. Julian, Mika und Roman können fast jeden Angriff des Gegners ablaufen und somit den Gegenangriff starten. Das 3-1 markiert Lutz K., erneut kommt der gegnerische Abschlag wie ein Bumerang zurück und Lutz setzt ihn schön ins rechte Eck. Weitere Chancen folgen, Lattenkracher von Adrian, Elfmeter (leider vergeben) und ein Pfostenschuss von Leander.

Mika durch die Mitte, links läuft Bjarne in Position

Das 4-1 wird schön rausgespielt. Lenn über die Außen auf Felix, der bis zur Grundlinie, quer vor´s Tor und Bjarne schiebt ihn rein.

2 Minuten später das 5-1, Lutz K. mit dem Schuss aus der zweiten Reihe und unser Außenflitzer  Bjarne reagiert schnell und verwertet den Abpraller mit links.

Kurz darauf ist Schluss. Die zweite Hälfte war klar besser. Barlo spielt bekannt körperlich aber nicht unfähr… ist nun mal kein Häkeln. Die Coaches haben in der Pause die richtigen Worte gefunden, um nochmal das Feuer zu entfachen, jetzt gilt es den Fokus auf Samstag zu legen… da wartet Mussum.

Geschafft! Felix, Lutz und Roman gehen müde aber siegreich vom Feld

D2, 2. Testspiel GSV Suderwick

2. Testspiel… oder einfach „dort weitermachen, wo man aufgehört hat“

Am Samstag den 15.08.2020 machten wir uns pünktlich und noch leicht euphorisiert vom Sieg des Vortages (4-0 gegen PSV Wesel) auf den Weg, um bei schwülen Temperaturen unser zweites Testspiel in Suderwick zu bestreiten.

7 Minuten dauerte die Abtastphase beider Mannschaften, bis sich unsere Jungs dazu entschlossen einfach dort weiterzumachen, wo sie am Vortag aufgehört hatten. Der Druck und das Tempo wurden erhöht und schon klatschte ein Flachschuss von Lutz K. am Torpfosten, kurz danach ein Lattenknaller von Adrian am Alu. In der 9. Minute dann das 1-0 durch Lenn W. Nach der Trinkpause entschied sich die Sonne an Strahlkraft und Temperatur zuzulegen und das übertrug sich eins-zu-eins auf unsere Jungs. Wie am Fließband wurden jetzt Chancen erspielt, erarbeitet und vergeben. Lenn W., Leander J. oder Bjarne B. und Lutz K. hatten alle das zweite Tor auf dem Fuß…  aber machten es eben nicht. Und ganz unverhofft steht der Gegner vor Hannes und kann den Ausgleich machen, aber hier pariert Hannes stark und leitet den Gegenzug ein… 2-0 durch Leander J.. Dann ist Halbzeit.

 

Einzig und allein die Chancenverwertung ist bis zu diesem Zeitpunkt zu bemängeln, Einsatz und Wille stimmen!

Die zweite Hälfte geht los und wir gehen weiter nach vorne. Schöne Aktion von Adrian über die linke Seite, kurz nach innen geguckt, abgespielt und Bjarne B. schiebt die Kugel über die Linie, 3 – 0. Es dauert nur eine Minute da staubt Bjarne B. nach einem schönen Schuss von Leander J. ab und macht das 4-0.

Hinten brennt weiterhin überhaupt nichts an. Egal ob Linus D., Julian S., Felix T. oder Lutz B. alle spielen das am heutigen Tag souverän runter und geben Impulse nach vorne.  Das 5-0 fällt noch vor der 2. Trinkpause. Schön vernascht Mika nach einer Ecke den Gegenspieler und schiebt am Torwart vorbei die Kugel ins Tor. Das 6-0 wird erneut über die linke Seite vorbereitet. Dieses Mal setzt sich Lenn W. schön durch und passt nach innen, Mika macht das lange Bein und drückt die Kugel ins Netz. Ein schöner Schlusspunkt und ein verdienter Sieg der Mannschaft.

Ein Wort noch zum sympathischen Gastgeber. Die Suderwicker präsentierten sich ebenfalls mit einer neuen Truppe und hatten erst eine Trainingseinheit hinter sich, daher erfolgte nach dem Abpfiff (bei einem kühlen isotonischem Kaltgetränk) die Anfrage einer Revanche im Herbst des Jahres, welche vom Trainerteam angenommen wurde.

Trainerteam (v.L. Steffen, Guido und Jonas) und die Mannschaft bei der Nachbesprechung

 

D2, 1. Testspiel gegen PSV Wesel

  1. Spiel der neuen D2

Freitag 14. August, unsere aus 6 Mannschaften zusammengestellt neue D2 Truppe startet nach der Corona-Pause und den Sommerferien endlich in die Testspielphase.

Heutiger Gegner ist der PSV Wesel. Bei heißem Wetter treten wir motiviert und etwas aufgeregt mit 13 Jungs an. Das erste Mal auf einem großen Feld und gegen einen unbekannten Gegner. Die erste viertel Stunde ist ausgeglichen, als erstes eine Chance für die Hausherren aber gut gehalten von Hannes und nach einer Ecke die erste Möglichkeit für Adrian, aber auch gehalten.Nach einem tollen Konter kurz vor der ersten Trinkpause behält Lutz K. im eins gegen eins gegen den Keeper kühlen Kopf (bei dem heißen Wetter echt nicht einfach) und schießt das 1 – 0.

Nach der Trinkpause wird gewechselt und die Mannschaft nimmt Fahrt auf. Lenn  und  Lutz K. mit guten Möglichkeiten, ein Lattenhammer von Adrian …Powerplay der 9730er, aber es gelingt kein weiteres Tor.

Nach der Halbzeit machen unsere Jungs dort weiter, wo sie aufgehört haben… hinten gut stehen und ab nach vorne. Schöner Flachschuss aus der zweiten Reihe von Mika und es heißt 2-0. Kurz danach das zweite Tor von Lutz K. und es steht 3 – 0.

Das Spiel gönnt sich eine kleine Ruhepause, kurz vor Schluss krönt Lutz K. seine sehr gute Vorstellung mit seinem dritten Tor. 4-0 heißt der Endstand, ein guter Start.

Schlusswort des Trainers Guido W. „das war schön!“… Ja da kann man wirklich nichts anderes sagen.

Aber das nächste Testspiel gegen Suderwick ist bereits für den nächsten Tag geplant, daher wurde der Sieg nur kurz gefeiert und die Kraft für das nächste schwül-heiße Spiel aufgespart.