Fußball A1-Junioren

Lowicker A-Jugend holt sich am Hünting den Kreispokal !

Vor 250 Zuschauern spielte unsere A1 am Mittwoch (11.05.22) im Kreispokalfinale beim 1.FC Bocholt.

Die Spieler beider Teams legten los wie die Feuerwehr. Das Mittelfeld wurde schnell überbrückt und beide Teams übten konsequentes Pressing auf die gegnerische Abwehrreihe aus. Das führte zu zahlreichen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Zunächst mit leichten Vorteilen für unsere Jungs. In der 10. Minute spielten wir uns schön in den 16er der Schwatten und Mittelstürmer Hussein Merhi erfüllte seinen Job: er traf zum umjubelten 1:0 für Lowick. Die Freude währte nicht lange. Nur wenige Minuten später schaltete FC schnell um und traf zum 1:1. Unsere Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Der schönste Angriff der regulären Spielzeit hatte unsere erneute Führung zur Folge. Der Ball lief schnell und mit wenigen Kontakten über Kemoh Sackoh und Qwenn Landzaat zu Ayman Ali. Der spielte einen Traumpass mit der Picke in den Lauf von Ben Schücker, der eiskalt ins lange Eck traf.

Leider hatte FC wieder eine Antwort parat. 5 Minuten später hieß es 2:2.

Nun war FC die leicht überlegene Mannschaft und wir hatten bei einem Lattenschuss und einer Rettungsaktion unseres Kapitäns Finn Terhart gleich zweimal großes Glück.

So ging es mit einem 2:2 in die Kabine.

Im zweiten Durchgang war es ein komplett anderes Spiel. Das Tempo wurde immer öfter rausgenommen und es kam praktisch zu keiner nennenswerten Torchance mehr. Wir mußten verletzungsbedingt wechseln. Kapitän Finn Terhart hatte es erwischt. Doch insbesondere der zur Pause eingewechselte Dustin Heveling und Jakob Paschen, aber auch Torwart Moritz Schmeing und die Aussenverteidiger Leo Langenbrink und Florian Wiegrink hielten hinten dicht. Peter Hund und Kemoh Sackoh auf der 6 warfen alles in jeden Zweikampf und Ben Schücker und Qwenn waren immer wieder mutig im eins gegen eins. Kurz vor Schluss ließ sich Ayman Ali zu einem Schubser hinreissen, rote Karte, Unterzahl: Verlängerung.

Diese Aussichten und die Tatsache, am nächsten Tag zum Frühdienst zu müssen, veranlasste den Autor des Berichts leider, den Weg nach Hause anzutreten: ein großer Fehler. Nur wenig später tickerte es in der Trainergruppe: 3:2 Lowick Elija Cürsgen, 4:2 Lowick Kemoh Sackoh, 5:2 Lowick Kemoh Sackoh. Waaaaaahnsinn !!!

Sieg, Pokal bei uns: ganz ganz großer Respekt vor der gesamten Mannschaft und dem Trainerteam um Udo Geidis, Frederik Bovenkerk und Michael Langenhoff. Eine Seuchensaison mit vielen langzeitverletzten Leistungsträgern führte letztlich mit viel Moral, Fleiß und Talent zur Platzierung Quali Niederrheinliga und zum Pokalsieg !

Besonders hat uns heute die zahlreiche Unterstützung im Lowicker Lager gefreut: Spieler vieler Jugendmannschaften, etliche Trainer und Vorstandsmitglieder, Trainer und Spieler der Ersten und und und: Heimspiel am Hüntig. Gemeinsam sind wir stark !!!

A1 mit wichtigem Sieg gegen Kleve, Hussein Merhi erzielt Traumtor !

120 Zuschauer, Flutlichtheimspiel, ganz viel Motivation und Leidenschaft und ein Tor des Jahres: was will man mehr ?

Doch fangen wir vorne an:

Unsere A1 empfing heute (Mittwoch, 30.03.) im Nachholspiel die Auswahl vom 1.FC Kleve. Kleve reiste als Tabellenletzter an, wir rangierten auf dem vorletzten Platz. Es ging also um viel. Da die zahlreichen Langzeitverletzten auch heute noch nicht zur Verfügung standen, halfen Steyn Wassink aus der B1 und David Ostendorf und Paul Schlattmann aus der A2 aus und nahmen auf der Bank Platz, Danke dafür !

Von Beginn an merkte man beiden Teams den Willen an, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Der bessere Start gelang den ganz in gelb spielenden Lowickern. Innenverteidiger Dustin Heveling trat einen Freistoß von der Mittellinie an die Latte. Von dort sprang der Ball unserem anderen Innenverteidiger Finn Terhart vor die Füße. Der reagierte schnell und netzte aus kurzer Distanz zur Führung ein. Nur wenig später hätte Dustin fast selbst getroffen. Qwenn brachte eine Ecke an den zweiten Pfosten und Dustin nahm den Ball volley, verfehlte das Tor nur knapp. In der 20. Minute hatten wir Glück, dass der exzellente Schiedsrichter nach einem hart geführten Zweikampf von Finn Terhart in unserem 16er nicht auf Elfmeter für Kleve entschied. War eine ähnliche Situation wie gestern beim Spiel Niederlande-Deutschland.

Vier Minuten später passierte etwas historisches. Das werden alle bestätigen, die am Platz waren. Ich selbst schaue mir seit 10 Jahren zahlreiche Jugendspiele in Lowick an: so ein geiles Tor habe ich in Lowick noch nicht gesehen: aus dem Mittelfeld wurde ein langer Ball auf Rechtsaussen zu Ben Schücker gespielt. Der setzte sich ganz stark im 1 gegen 1 durch und brachte den Ball gefühlvoll in Richtung Elfmeterpunkt. Dort stand Hussein Merhi mit dem Rücken zum Klever Tor und setzte zum Fallrückzieher an. Die älteren Leser mögen an Klaus Fischer denken, jüngere an Christiano Ronaldo. Egal, wir haben Hussein: er nahm den Ball absolut Weltklasse als Fallrückzieher und knallte ihn unhaltbar ins Klever Tor. Danach totale Ekstase und Jubel !!! 2:0.

Nur zwei Minuten später erneut ein langer Ball aus dem Mittelfeld, den Traumtorschütze Hussein zum vorherigen Vorbereiter Ben verlängerte. Ben verwandelte allein vor dem Torwart eiskalt. Es hieß nach 26 Minuten tatsächlich 3:0 für Lowick. Bis zur Pause passierte nicht mehr sonderlich viel.

Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offenes Spiel, insbesondere, weil wir unsere Chancen nicht nutzten. Ayman Ali nach tollem Dribbling, Qwenn nach Vorlage von Ayman, Hussein nach toller Flanke von Leo Langenbrink, Ayman nach starkem Ballgewinn von Niels Langenhoff, Ben Schücker nach starker Einzelleistung. Alle scheiterten am Klever Torwart. Kleve hatte insbesondere nach Standards ebenfalls einige Möglichkeiten, vergab aber oft schon im Ansatz. Auch, weil Kemoh Sackoh im zentralen Mittelfeld sehr viele wichtige Zweikämpfe gewann.

Am Ende stand ein verdienter 3:0 Heimsieg auf dem Zettel. Besonderes Lob an die beiden Innenverteidiger Dustin Heveling und Finn Terhart sowie den bärenstarken zentralen Mittelfeldspieler Peter Hund. Insgesamt eine starke Mannschaftsleistung, viel Wille und Entschlossenheit. Das sollte uns Rückenwind geben für die nächsten Spiele. Weiter so, A1 !!!

A1 steigt auf oder der 12. Mann gewinnt das Spiel !

Unsere A1 trat heute (26.09.) zum Entscheidungsspiel um den Einzug in die Niederrheinliga auf der Platzanlage von Sterkrade 06/07 auf der Dorstener Straße in Oberhausen an. Im altehrwürdigen Stadion „Am dicken Stein“ hieß der Gegner GSV Moers.
Zu Beginn merkte man beiden Teams die Nervosität bei vielen Aktionen an. So gelangen wenige Kombinationen, trotzdem gelang uns ein frühes Tor. Fynn Drews setzte sich im 16m Raum der Gäste stark durch und wurde elfmeterwürdig gefoult. Der Schiedsrichter ließ jedoch weiter spielen und das tat Fynn dann auch: er stand schnell wieder auf und legte den Ball quer auf Qwenn Landzaat, der ihn nur noch über die Linie drücken musste: 1:0 Lowick. Leider erlangten wir dadurch wenig Sicherheit. Es war eher ein mäßiges Spiel. Der Moerser Mittelstürmer mußte nach einem Zweikampf leider mit Rettungswagen zum Krankenhaus gefahren werden. Wir wünschen gute Besserung ! Wenig später rettete Damian Zuchowski in höchster Not vor der Linie und so ging es mit einem 1:0 in die Pause. Den Start der zweiten Hälfte verpennten wir völlig. Moers war galliger und am Drücker. Plötzlich war der Ball in unserem Tor. Zum Glück entschied der Schiri auf Abseits. Das war der Startschuss für unseren 12. Mann. Geschätzte 150 von den 220 Zuschauern waren aus Lowick angereist und drückten unseren Jungs die Daumen. Das hörte man ab jetzt auch. Die Unterstützung übertrug sich auf die Spieler, die nun ihrerseits mehr in die Zweikämpfe investierten und dadurch Räume gewannen. Die schönste Aktion des Tages lief über Kapitän Lukas und Nick Ebben. Lukas spielte den Ball wunderschön in die Tiefe und Nick verwandelte stark zum 2:0. Wenig später war Leon Schmitz nicht zu stoppen. Seinen Schuss konnte der Keeper noch parieren doch Alex Biermann verwandelte den zweiten Ball zum umjubelten 3:0. Das war die Entscheidung und dabei blieb es. Glückwunsch an Trainer Udo Geidis, Frederik Bovenkerk und Michael Langenhoff sowie Torwarttrainer Willi Lodewick. Dem ganzen Team wünschen wir eine geile Feier und daran anschließend eine erfolgreiche Saison !

A1-Niederrheinliga-Quali: Treffer von Alex Biermann reicht nicht !

Unsere A1 hatte heute (13.09.) vor 290 Zuschauern das Team vom FSV Duisburg zu Gast. Mit einem Sieg konnten wir den Einzug in die Niederrheinliga festmachen. Da wollte der Gegner aber ganz und gar nicht mitspielen. In den ersten 20 Minuten spielte nur der FSV. Die Gäste waren intensiver, robuster, klarer in ihren Aktionen und vor allem viel gefährlicher. Bereits in der ersten Minute klatschte der Ball nach einem sehenswerten Fernschuss gegen unseren Innenpfosten. Bis zur 20. Minute hätte der FSV bereits 3:0 oder 4:0 führen können. Glück und eine starke Torwartleistung von Nico Honigmund verhinderten den Rückstand. In der Folge konnten wir das Spiel etwas ausgeglichener gestalten, doch wesentlich gefährlicher blieben die Gäste. In der 36. Minute schoss ein Duisburg aus 6m freistehend über unser Tor, kurz danach klärte Nico super. In der 42. Minute musste der FSV zum ersten Mal aufpassen. Eine Ecke landete bei Finn Terhart und dessen Ball wurde auf der Linie von einem Feldspieler geklärt. Mit einem sehr glücklichen 0:0 retteten wir uns in die Pause. Im zweiten Durchgang kamen mit Leon Schmitz und Alex Biermann zwei frische Kräfte und die Lowicker Jungs zeigten nun ein anderes Gesicht. Das Spiel fand nun auf Augenhöhe statt. In der 49. Minute strich ein Fernschuss vom FSV knapp über unser Tor. In der 53. Minute verzog Kian Trompert aus 16m knapp am Tor vorbei. In der 60. Minute gab es dann lauten Torjubel. Einen schnellen Konter spielte Qwenn Landzaat auf Alex Biermann, der eiskalt zur schmeichelhaften Lowicker Führung verwandelte. Jetzt war es ein echter Fight, in dem sich beide Teams nichts schenkten. In der 65. Minute schoss Alex Biermann aus 25m auf das Gästetor, der Torwart hielt mit Mühe. In der 70. Minute entschied der Schiedsrichter in Höhe der Eckfahne zweifelhaft auf Freistoß für den FSV. Der Freistoß wurde sehenswert hereingebracht und ebenso mustergültig per Kopf zum Ausgleich abgeschlossen. In der 83. Minute konnten wir im Zentrum nicht sauber klären und der FSV spielte sich mit zwei Stationen blitzschnell vor unser Tor. Toller Treffer zur Gästeführung. Gut positionierte Zuschauer sprachen von Abseits, der Schiri leider nicht. In der 87. (Tom Lorei) und 93. Minute (Kian und Ayman Ali) hatten wir noch drei gute Abschlüsse doch es sollte nicht sein. Aufgrund der ersten Halbzeit ein Sieg, der für die Gäste in Ordnung geht. Für uns bleibt die Hoffnung auf ein Entscheidungsspiel als Gruppenzweiter. Auf gehts Lowick !!!