Spielberichte

Erstes Spiel der Rückrunde und erster Sieg der D2

Samstag, 05. März 2022. Der eigentliche Rückrundenstart sollte am Mittwoch 02.03. gegen Lankern starten, doch Corona bedingt musste das Spiel verlegt werden. Daher starteten wir in die Rückrunde gegen die JSG Haffen-Mehr/Mehrhoog. Ein Gegner, gegen den wir bereits 2 x im letzten Jahr gespielt hatten und jeweils als Sieger vom Platz gingen.

Wir starteten mit Unterstützung aus der D1 (Lutz K. und Mika), Basti und Youssef halfen in der D3 aus.

Pünktlich um 11:15 Uhr war Anstoß und schon ging der erste Angriff durch die Mitte und landete final bei Lenn, der den Schuss aber nicht nicht im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Weiter ging es offensiv nach vorne und nach 5 Minuten wurden wir eiskalt durch die Mitte ausgekontert, 0-1. Das hatten wir uns anders vorgestellt. Der Spielaufbau, egal ob durch die Mitte oder über die Außen gelang. Kein Ball kam vernünftig zum Mitspieler, auch kein Abpraller landete bei unseren Jungs … es lief nicht viel zusammen.

Wir taten uns die komplette erste Hälfte schwer, überhaupt vor das Tor der JHG  zu kommen. Zwar ließen wir keine weiteren gegnerischen Chancen zu, konnten aber auch nur einen weiteren Torschuss durch Leander mit Abpfiff der ersten Halbzeit auf unserer Habenseite verbuchen. Das war Halbzeit und Zeit die kritischen Punkte anzusprechen.

Nicht zufrieden mit der ersten Halbzeit, Coach Jonas.

Das Trainerteam fand…a) die richtigen Worte und b) die richtige Aufstellung. Wir zogen Lutz K. ins Mittelfeld und Mika in die Abwehr und sorgten somit für mehr Struktur im Spielaufbau. Mit neuem Elan ging es in die zweite Hälfte und die Umstellungen zahlten sich bereits kurz nach Wiederanpfiff aus. Ein Angriff über die rechte Seite wurde scharf vor das Gehäuse der Mehrhooger gespielt, der Klärungsversuch des Abwehrspielers rutschte unglücklich über den Spann und segelte so unhaltbar ins Tor zum 1-1.

Endlich… jetzt drin im Spiel, erzielten wir durch Lutz K. nur eine Minute später, nach einem schönem Solo durch´s Mittelfeld, die 2-1 Führung.

Frischer Wind von der Bank: Noa, Karl und Joris (l.n.r.)

Jetzt einmal drin im Spiel fruchtete auch die Umstellung Bjarne etwas offensiver einzusetzen. Ein Steckpass aus dem Mittelfeld erreichte den einsprintenden Bjarne, dessen Schuss am herauseilenden Keeper zum 3-1 im Tor landete. 3 Tore in 3 Minuten.

 

 

In der 46 Minute dann das 4-1 durch Leander. Nach einer Ecke  landete der Ball bei unserem Knipser und der zog trocken ab, ins linke obere Eck. Danach verblasste das Spiel wieder und es kam auf beiden Seiten zu keiner weiteren nennenswerten Chance und es folgte der Abpfiff.

Aufgrund einer komplett anderen Einstellung in der zweiten Halbzeit war der Sieg verdient und brachte somit den ersten Sieg im ersten Spiel der Rückrunde. Weiter so Jungs! Nächster Gegner ist Vrasselt.

Erste Niederlage der D2 nach 7 Monaten gegen DJK Vierlinden

Irgendwann musste es passieren und kam somit auch nicht unerwartet.

Nach einer grandiosen Vorrunde und sonstigen Freundschaftsspielen riss unsere Serie am 26. Februar im Freundschaftsspiel gegen DJK Vierlinden…. Aber fangen wir von vorne an.

Am Samstag den 26. Februar starteten wir das Projekt „Rückrunde“ mit einem Freundschaftsspiel gegen die in der Leistungsklasse spielenden D1 Truppe von DJK Vierlinden.

An diesem Samstag mussten wir ohne unserer Topscorer Leander antreten und mussten somit etwas umstellen. Auf tiefen und rutschigen Rasen waren es dann auch die Duisburger, die bereits nach 3 Minuten die erste Möglichkeit hatten, aber am sehr gut aufgelegten Basti Kerkhoff scheiterten. 7 Minuten später dann die zweite Chance für die DJK aus Vierlinden und erneut Basti. In den ersten 15 Minuten waren die Duisburger klar die Ton angebende Mannschaft und markierten durch ein Solo aus dem Mittelfeld das verdiente 0-1.

Nach dem 0-1 gestaltete sich das Spiel etwas offener und in der 27. Minute dann die große Chance zum Ausgleich. Bjarne erreichte einen steilgespielten Ball in zentraler Position, umkurvte den gegnerischen Torwart und konnte das Leder, aus spitzem Winkel, dann leider nicht mehr im Tor  unterbringen. Kurz danach war Halbzeit.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich offener. Nach 3 Minuten die  erneute Chance zum Ausgleich für Joris, doch  sein Schuss ging ans Außennetz. Direkt im Gegenzug klatschte der Ball ans Gebälk der 9730er. Jetzt ging es hin und her, wieder Bjarne mit einer Chance aber auch der Ball ging knapp nebens Tor.

Der in der Halbzeit für den guten Basti eingewechselte Hannes dann in der 46. Minute mit einem Mega-Safe. Eigentlich war der Duisburger Stürmer schon an Hannes vorbei und schoss Richtung leeres Tor, doch blitzschnell konnte sich Hannes noch in die Flugbahn des Schusses hechten und somit das 0-2 verhindern.

Heute kein Glück, Felix B.

In der 50. Minute dann das 0-2 für die Jungs aus Vierlinden, eine Ecke landete beim freistehenden Stürmer und der Ball landet aus kurzer Distanz im Tor.

Doch wir zeigten Moral und steckten nicht auf und spielten weiterhin nach vorne. Hier hatte Felix  B. in der 55. Minute die Chance zum Anschlusstreffer, doch an diesem Tage fehlte das nötige Glück im Abschluss, wieder daneben.

Mit dem Schlusspfiff fiel das 0-3 für DJK Vierlinden.

Die Niederlage kam nicht unerwartet und irgendwann musste unsere Serie auch mal zu Ende gehen. Die Einsatzbereitschaft unserer Jungs war top und somit dieses Spiel eine gute Konditionseinheit (Zitat Guido).

Mit dieser Leistung brauchen wir uns um den Rückrundenstart gegen GW Lankern am Dienstag den 01.März keine Sorgen machen.

D2 siegreich im Testspiel gegen Stenern D1

Am 05. Februar 2022 stand das Prestigeduell gegen Stenern D1 auf dem Programm. An einem windigen Tag mussten wir  auf 2 Akteure  verzichten, Noa und Youssef unterstützten die D3 und wir erhielten Unterstützung aus der E1  von Lutz und Finn.

Pünktlich um 11:15 Uhr war Anpfiff und direkt startete Stenern mit 2 offensiven Aktionen, die beide von Hannes entschärft werden konnten. Dann aber ein toll gespielter Konter über unsere E1 Jungs Lutz und Finn, via  Hakenvorlage auf Leander und 1-0 für uns.

Aber nur 2 Minuten später die Antwort von Stenern. Ein direkt verwandelter Freistoß zappelte im Netz der 9730er. Nur 3 Minuten später sogar die Führung für Stenern nach eine Ecke und es stand 1-2. Dann die  15. Minute. Ein Abstoß von Stenern wurde von Leander abgefangen. sein Flachschuss landete unten im linken Eck. Ausgleich 2-2.

Die wilde Fahrt  ging weiter, 5 Minuten vor der Halbzeitpause die erneute Führung für uns. Finn setzte sich über die rechte Seite  stark durch, passte den Ball flach vor´s Tor und Joris schob ein zum 3-2.

Doch immer noch war nicht Schluss. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit, quasi mit dem Halbzeitpfiff konnte Stenern durch einen langen Ball doch noch zum 3-3 ausgleichen. Ein munteres Spiel ging in die Halbzeitpause.

Traumtor von Jesse

In der 36. Minute ein Traumtor von Jesse. Der herauslaufende stenerner Torwart klärte einen langen Ball der 9730. Dieser landet auf Höhe der Mittellinie bei Jesse. Kurz geguckt und mit vollem Risiko direkt genommen flog der Ball über den gegnerischem Keeper ins Tor zum 4-3.  Wahnsinn!! Wahnsinns Tor in einem tollem Spiel.

Aber Stenern wollte einfach nicht aufgeben und spielte mutig weiter nach vorne. In der 45. Minute der erneute und nicht unverdiente Ausgleich zum 4-4.

Die Partie ging in die Schlussphase. Nach einer Ecke landete der Ball bei Karl, der von der halbrechten Position den Ball unhaltbar ins obere linke Ecke nagelte. 5 zu 4 für die D2 von 9730.

Stenern machte jetzt nochmal komplett auf und erhöhte den Druck, wir begannen zu schwimmen und kamen kaum noch zu Kontern. Nach einer Ecke von Stenern dann der vermeidliche Ausgleich zum 5-5 doch der Schiedsrichter pfiff aufgrund eines Fouls an unserem Keeper das Tor zurück, so dass wir weiterhin die knappe Führung hielten.

3 Minuten Nachspielzeit… und Schlusspfiff!

Ein tolles Spiel, welches auch durchaus hätte unentschieden ausgehen können, lies unsere Jungs jubeln und macht uns optimistisch für die Rückrunde.

D2 ungeschlagen ins Spitzenspiel um die Hinrunden-Meisterschaft

Am 11. Dezember 2021 war es soweit. Ein Endspiel um die Hinrundenmeisterschaft gegen den 2. unserer Gruppe: Olympia Bocholt D1. Beide Mannschaften hatten bis zu diesem Spieltag noch keinen Punkt abgegeben.

Beide Mannschaften konzentrierten sich auf ihre Stärken. Unsere Jungs von 9730 spielten direkt mit Power nach  vorne und die Olympianer zogen sich zurück und suchten ihren Erfolgt durch Konter.

Felix B. reagiert als erster, 1-0

In der 5. Minuten dann das erste Tor. Ein Angriff über die linke Seite wurde von Felix T. in die Mitte zu Jesse spielt. Dessen Schuss klatschte noch an den Pfosten, gedankenschnell reagierte Felix B. und schoss durch die Hosenträger vom gegnerischen Keeper das 1-0.

 

2-0 durch Felix T. (Mitte), Leander (l.) und Lenn (r.) feiern den guten Start ins Spiel.

Bereits in der 12 Minuten das 2-0. Eine schöne Kombination über die linke Seite nutzte Felix T. für eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Der Ball wurde länger und länger und senkte sich direkt ins Tor, unhaltbar! Ein perfekter Start für die 9730er und voll  auf Kurs in Richtung Meisterschaft.

 

Hannes I. im Kasten der 9730er, stand häufig richtig und rettete uns in einigen kritischen Situationen.

Doch Olympia gab nicht auf und kam in der 17. Minute zu ihrer ersten Kontermöglichkeit, die Hannes stark mit dem Fuß parierte.

Doch von da an wurde Olympia stärker und fing an zu pressen. Eine Unachtsamkeit im Spielaufbau bescherte dann in der 20. Minute den Anschlusstreffer zum 2-1. Nur 5 Minuten später landete ein unglücklich geklärter Ball direkt beim Stürmer der Olympianer und dieser ließ sich diese Chance nicht nehmen und machte noch in der ersten Halbzeit das 2-2.

Dann war Halbzeit und die sichere Meisterschaft war nicht mehr ganz so sicher.

In der 35. Minuten geschah dann das, was nicht geschehen durfte… das 2-3. Wieder ein langer Ball von Olympia und wieder eine Unsicherheit in der Hintermannschaft. Ab diesem Zeitpunkt war Olympia Meister.

Weiter nach vorne, Bjarne ((l.) endlich wieder im Kader) und Jesse (r.) geben weiter Gas.

Aber unser Jungs fingen sich wieder und kreierten weitere Ausgleichsmöglichkeiten, die aber am gegnerischen Torwart oder Aluminium scheiterten.

 

Unser Kapitän Felix knippst zum 3-3, Noa (l.), Lenn R. (M.), Bjarne, Leander und Felix B. feuern sich an.

In der 50. Minuten dann ein Flachschuss von Felix T. aus der zweiten Reihe unten Rechts ins  Eck, 3-3. Vorteil 9730!

Die Anspannung auf dem Feld, als auch in beiden Fanlagern war deutlich zu spüren. Die letzten Minuten wurden intensiv und hart.  Zuerst ein fast Eigentor von Bjarne (toller Safe von Hannes) und in der 60 Minuten dann die große Chance zum Sieg für unsere D2, Felix B. wurde schön in Szene gesetzt, aber sein Schuss knallt an die Unterlatte und von dort (für uns ins Tor, für die Olympianer nicht ins Tor) auf die Linie und kein Tor.

 

Hinrunden-Meister! Die Reservespieler feiern den Sieg einer tollen Mannschaft mit 13 Teamkameraden.

Danach der Abpiff!!!

Ein spannendes Spiel zwischen dem 1. und dem 2. der Gruppe endetet 3-3. Dadurch ging die Meisterschaft der Hinrunde in unserer Gruppe an die D2 von 9730!

Eine tolle Hinrunde von unseren Jungs! Wir freuen uns auf Rückrunde mit neuen und alten Gegnern.

Zum Abschluss ging es ins Vereinsheim feiern und später ins Bowling-Center.

(Hinweis: Olympia hatte zu diesem Zeitpunkt ein Spiel und 24 Tore weniger, als unsere Jungs. Dass Nachholspiel gegen Anholt gewann Olympia zwar mit 13:1, aber aufgrund der mehr geschossenen Tore war es der zweite Tabellenplatz).

D2, 4. Spiel & 4. Sieg

Am 30. Oktober stand das vierte Meisterschaftsspiel unserer D2-Kicker auf dem Programm. Gegner die D1 von Westfalia Anholt, mit bisher 0 Punkten in der lfd. Meisterschaft, ein laut Tabellensituation eher schwächerer Gegner. Doch wie bereits in anderen Spielen gesehen, sagt eine Platzierung nicht immer alles. Daher startete unsere Mannschaft sehr entschlossen und mit viel Druck, um früh die Weichen auf Richtung Sieg zu stellen.

Knipser Leander (r.) und Lenn (l.)

Der erste Torschuss bereits in der 5. Minute durch unsere Knipser Leander, aber gehalten vom gegnerischem Keeper. 2. Minuten später dann aber doch das 1-0, durch Leander. Nach einem schönen Seitenlauf von Felix B. schob Leander ins Tor. Weitere 2 Minuten später revanchierte sich Leander, in dem er Felix den Ball auflegte und dieser zum 2-0 abschloss. Eine Kopie des 1-0 erfolgte in der 13. Spielminute, wieder über außen und wieder über Felix auf Leander, 3 zu 0. Kurz vor der Halbzeit war es erneut Leander, der bereits sein drittes Tor zum 4-0 knipste. Die tiefstehenden Anholter versuchten ihr Heil in Kontern, die in der ersten Halbzeit aber keinen Abschluss zur Folge hatten.

Joris auf dem Weg zum 8-0

Nach Beginn der 2. Halbzeit machten wir weiter, wo wir aufgehört hatten. Die ersten drei Chancen noch vom Anholter Schnapper abgewehrt, war es erneut Felix B. der durch seinen 2. Treffer auf 5-0 erhöhte. In den nächsten drei Minuten fielen die Tore 6 und 7 für die 9730er. Zuerst netzte Felix T., und im Anschluss erneut wieder Leander. Das 8-0 fiel in der 44. Minute. Leander mit Auge auf Joris und Joris im eins-gegen-eins gegen den Torwart der Anholter mit Nerven und Übersicht. Die Tore 9 & 10 fielen auf die gleiche Weise. Felix T. über links bis auf die Grundlinie und Leander in der Mitte als Abnehmer für seine Treffer 5&6.

Trotz des hohen Rückstandes war die Moral der Anholter Jungs toll, es wurde weiter gespielt und gekämpft, um doch noch den Ehrentreffer zu schießen. Eine schön gespielter Konter der Anholter entpuppte sich als Bumerang, der bis dato nicht geforderte Bastian hielt den ersten gefährlichen Abschluss der Anholter und leitete direkt den Konter der Lowicker ein und somit markierte Felix T. das 11-0.

In der 57. Minute dann der verdiente Ehrentreffer für Anholt. Die  zu weit aufgerückte Abwehr der 9730er lies den Stürmer über außen durchlaufen, dieser scheiterte noch am gut reagierenden Bastian, der Nachschuss landete aber direkt vor den Füßen eines weiteren Anholters und jetzt hieß es 11-1.

Das Dutzend voll markierte Felix T. und somit Endstand in einem einseitigen, unterhaltsamen und fairen Spiel 12-1.

4. Sieg im 4. Spiel und damit Tabellenführung!

D2- Erstes Saisonspiel gegen Isselburg

6-facher Torschütze Leander

Bei schwülwarmen Wetter startete die neue Saison am Donnerstag 09.09. um 18:00 Uhr in Isselburg. Der Anstoß erfolgte aufgrund des aufziehenden Gewitters etwas vor der Zeit und sofort waren die schwarz-gelben Kicker bei der Sache. Bereits in den ersten 10 Minuten spielte 9730 Einbahnstraßenfußball in Richtung Isselburger Tor. Noch etwas unpräzise im Abschluss dauerte es 10 Minuten bis zum 1-0 . Nach einer erneuten Ecke war es Bjarne, der den Torreigen eröffnete, mit links aus dem Rückraum landete der Ball direkt neben dem Pfosten. Nur zwei Minuten später scheiterte Bjarne gleich 2 x am Pfosten. Dann startete die Leander Show.

Schöne Kombinationen über unsere Außen Felix oder Jesse schloss Leander mit einem luppenreinen Hattrick ab, 2-0, 3-0 und 4-0 und entschied das Spiel so innerhalb von 10 Minuten bereits vor der Halbzeitpause. Kurz nach dem 4-0 ein Foul im Strafraum und es hieß Elfmeter und 5-0, trocken verwandelte Felix. Im Anschluss des Anstoßes landete der Ball im Mittelfeld erneut bei Felix, dieser legte sich den Ball ein paar Meter vor und schoss das 6-0. Es war immer noch nicht Schluss und den einzigen Vorstoß der Isselburger in der 1. Halbzeit lief Lutz K. stark ab und leitete unseren Konter ein. Auch hier wieder ein Foul im Strafraum und wieder Elfmeter, diesen versenkte Noah im Winkel zum 7-0. Dann war Halbzeit. Ein Fazit ist aus dieser sehr einseitigen Partie war kaum zu ziehen, es spielte nur eine Mannschaft und das waren wir.

Immer schön über außen, Jesse und Felix

Weiter ging´s nach einer kurzen Pause, da es auch etwas zu regnen begann. Die Offensive machte dort weiter, wo sie aufgehört hatte. 8-0 durch Leander, 5 Minuten nach Wiederanpfiff. Drei Minuten später erhöhte Jesse, nach einem schönen Angriff über Joris, per Kopf zum 9-0. Es  folgte Angriff auf Angriff und Ecke auf Ecke, in der 48. Minute dann das 10-0. Eine erneute Ecke landete beim Knipser Leander und der vollstreckte in den Winkel. Das 11-0 nur 5 Minuten später schoss erneut Leander. Isselburg schaffte es auch in der zweiten Halbzeit nicht Druck aufzubauen, so dass eine von sehr vielen Ecken bei Felix landete und dieser sein drittes Tor zum 12-0 schoss. Aber es waren noch fünf Minuten zu spielen und in dieser Zeit fielen die Tore 13-0 (Henry mit einem tollen Distanzschuss) und 14-0 (erneut Noah), dann war Schluss.

Der Start in die  neue Saison ist hervorragend gelungen. Man oft the Match war sicherlich Leander mit 6 Toren, aber auch alle anderen Jungs machten ein gutes Spiel. Der Spielaufbau über unsere Abwehr, die Pässe in die Spitze durch unser Mittelfeld und die an diesem Tage sehr  gute Abschlussstärke der Stürmer steigern die Freude auf die weiteren Spiele.

D2 Testspiel gegen TuB Mussum D1

Samstag  24.10.2020, Ort des Geschehens: Eichenallee, Uhrzeit 11.00 Uhr

Unter verschärften Corona-Bedingungen stand ein erneutes Testspiel auf dem Programm. Der Gegner: TuB Mussum D1, ein für uns  nicht unbekannter Gegner. Bereits in der Vorbereitungsphase zur Saison hatten wir bereits das Vergnügen gegen diese  Mannschaft aus der Leistungsklasse anzutreten und erkämpften uns damals ein ansehnliches aber auch glückliches 4-4.

Daher war die Favoritenrolle klar verteilt. Im Durchschnitt einen halben Kopf kleiner gingen unsere Kicker gut motiviert ins Spiel.

Anstoß zur 1. Halbzeit und bereits nach 5 Minuten klingelte es im Tor der 9730er. Ein schöner Flachpass der Mussumer landete direkt im Lauf des Stürmers und anschließend flach in unserem Tor.  Die nächsten 12 Minuten gestalteten sich ausgeglichen, in der 17. Minute dann auch die erste Chance für Leander durch einen Kopfball, der aber zur Ecke geklärt  werden konnte.

Gemeinsam gegen einen starken Gegner, Felix und Linus.

Im Gegenzug landet eine verunglückte Flanke von der linken Seite im Tor von Hannes, so dass es  nach 18 Minuten 0-2 aus unserer Sicht stand. Das war Pech… oder Glück… ansichtssache.

In der 24. Minute ein erneutes Fernschusstor zum 0-3, auch dieser Schuss direkt aus der Drehung und aus weiter Distanz landet genau unter der Latte und  war nicht zu halten. Halbzeit.

Das Ergebnis zur Halbzeit war etwas ernüchternd für unsere kämpferisch gut agierende Mannschaft, die aber den Ball zu wenig gefährlich vors Tor durchspielen konnte. Auf der anderen Seite Mussum mit einer sehr guten Chancenverwertungsquote.

Start 2. Halbzeit

Nach 3 Minuten das demotivierende 0-4. Ein erneut schön getimeter Pass in die Spitze landete erneut flach in unserem Tor. Nur 2 Minuten später ein Gewaltschuss der Mussumer aus der zweiten Reihe, der noch gut pariert werden konnte, der Nachschuss aber zum 0-5 versenkt wurde.

Stark beschäftigt, die Abwehrreihe. Lutz K., Hannes und Romann

Den Ehrentreffer zum 1-5 versenkte Lenn W. ( 37. Minute)nach einem schönen Angriff durch die Mitte, der bei Leander seinen Anfang  nahm. Seine schöne Einzelleistung endete am Mussumer Torwart, der Abpraller landete bei Bjarne und dessen Schuss am Pfosten, den Nachschuss von Lenn dann per Direktabnahme in die Maschen.

Das Glücksgefühl noch in den Beinen starteten wir die Aufholjagd  und verloren in einem aussichtsreichen Kontor den Ball und fingen uns direkt das 1-6. In der 43. Minute dann das 1-7 und in der 48. Minute sogar das 1-8, jeweils durch eine Ecke. Der Schlusspunkt war das 1-9 in der 60. Minute

Tja… 1-9 verloren… Fazit: Kämpferisch war das gar nicht schlecht, Mussum aber spielerisch und körperlich an diesem Tag eine Klasse besser als wir.

Nun denn… der nächste Gegner in der Meisterschaft ist TuB Bocholt, da heißt es an der kämpferisch guten 1. Halbzeit anknüpfen und mit etwas Glück den nächsten Sieg einfahren.

D2 – 3. Saisonspiel gegen die JSG Heelden-Isselburg

Samstag 19. September 2020, ein sonniger Tag nimmt seinen Lauf und wir zuckeln frohen Mutes nach Heelden, um die Schmach vom letzten Wochenende wieder weg zu machen.

Die Niederlage gegen VFL Rhede noch im Nacken starten wir nervös und zerfahren. Und bereits nach 5 Minuten ein verheerender Abspielfehler im Mittelfeld und wir liegen 0-1 zurück. Kurz darauf die nächste Chance für die JSG, die  aber von Hannes entschärft wird.

Unser erster Torschuss durch Mika dann in der 10 Minute des Spiels. Diese Aktion bringt Sicherheit und Selbstvertrauen ins Spiel, so dass wir das Spiel anfangen zu kontrollieren. In der 20 Minute wechselt das Trainerteam den angeschlagenen Lutz K. ein und dadurch kommt noch mehr Druck in unser Offensivspiel.

Nach 15 Minuten lief der Ball und Lenn erfolgreich über die Außen

Kurz darauf wird der Ball kämpferisch erobert und dieser auf Leander durchgesteckt. Leander hebt den Kopf und paßt den Ball auf den freien Bjarne, der den Ball nur noch über die Linie drücken muss. Ausgleich 1-1.

Wir kommen immer mehr und mehr ins Spiel, Lutz K. mit einem Pfostentreffer und Leander knapp am Tor vorbei sind einige von guten Möglichkeiten noch vor der Halbzeit in Führung zu gehen.

Jetzt endlich spielerisch, Lutz K. auf Bjarne

Nach Wiederanpfiff macht unsere Elf da weiter, wo sie aufgehört hatte. Mit Druck und einer Chance für Bjarne. Der aber leider im Abschluß zu kraftlos.

Dann ein Konter der Spielgemeinschaft und wir fangen uns den erneuten Rückstand 2-1  für Heelden/Isselburg. In der 45. Minute hatten wir den Ball bereits sicher in den eigenen Reihen, bevor eine Unaufmerksamkeit den Gegner einlädt und dieser das 3-1 markiert.

Ab jetzt rühren die Gastgeber Beton an und laßen unsere Jungs kommen, um dann mit ihren schnellen Stürmer uns das ein und andere Mal auszukontern. Leider gelingt das jetzt zu einfach, da mit dem 3-1 auch die Moral einen derben Knacks erhalten hat.

Wieder ein Konter, die schnellen Stürmer der JSG auf dem Weg zum Sieg.

Kein Zweikampf wird von nun an mehr  gewonnen oder die Positionen  gehalten. Es folgen das 4… 5… und 6-1.

Dann ist es vorbei. Eine absolut vermeidbare Niederlage, die eine frustrierte Mannschaft als auch ratlose Trainer zurück lässt.

Auf dem Rückweg ertönt Udo Lindenberg aus dem Radio „Ich trag dich durch die schweren Zeiten“ sehr passend. Aber wir sind uns sicher, das wir gemeinsam (Spieler, Trainer und Eltern) wieder auf die Erfolgsspur zurück finden werden. Denn spielen können wir, dass haben wir in der ersten Halbzeit und in der Vorbereitung gezeigt!

 

 

D2 2.Saisonspiel gegen VFL Rhede D2

Das es schwer werden würde an diesem Samstagmorgen im Besagroup-Sportpark war klar, aber das es dann so deutlich werden würde hatte dann doch keiner erwartet. Aber der Reihe nach… Der Tabellenerste aus Lowick durfte im Stadion auf Rasen seinen ersten echten Härtetest absolvieren.

Vor dem Spiel war die Stimmung gut….

Direkt von Anfang an machten die Gastgeber Druck und störten die 9730er bereits sehr früh im Spielaufbau. Nach 3 Minuten dann auch schon das 1-0  für die Gäste. Ein Ballverlust im Spielaufbau und der anschließende Schuss aus der zweiten Reihe rutschte unserem Keeper durch die Finger und kullerte ins Tor.  Dieses frühe Gegentor zeigte Wirkung bei unseren Jungs und wir kamen gar nicht mehr ins Spiel. Nach mehreren Möglichkeiten für den VFL fingen wir uns das 2-0 in der 14 Minute. Dieses Ergebnis konnten wir bis zur Halbzeit halten, ohne auch nur einen Angriff auf das gegnerische Tor zu starten. Die Abwehrspieler und vor allem unser Goali Hannes standen unter Dauerdruck.

Wieder einen Ball entschärft, Hannes heute unter Dauerfeuer

Zur Halbzeit waren wir mit dem 2-0 Rückstand noch gut bedient.

Dann folgte die zweite Hälfe dieses doch sehr einseitigen Spiels. Zu Beginn gingen unsere Jungs entschlossener zur Sache und setzen den Körper gut ein, doch ein erneuter Ballverlust im Spielaufbau brachte in der 35. Minute bereis das 3-0.   Der weitere Verlauf des Spiels ist schnell berichtet, wir schenkten viele Bälle her, da an diesem Samstag auch so kein Paß einen schwarz-gelben Empfänger fand und wir die Gastgeber so zu vielen Kontermöglichkeiten einluden.

Lutz B. hatte heute einen anstrengenden Tag in der Defensive.

In den letzten 10 Minuten fingen wir uns dann die Tore 4, 5 und 6. In allen Belangen an diesem Samstag nicht auf der Höhe und auch nicht konkurenzfähig geht der Sieg für  Rhede voll und ganz in Ordnung.

Linus gegen den starken Stürmer der Rhedenser.

Diese Niederlage muss vom Trainerteam gut aufgearbeitet werden, damit im nächsten Spiel gegen die JSG Heelden/Isselburg wieder in die Erfolgsspur zurück gefunden wird. Die Qualität hat die Mannschaft und daher blicken wir optimistisch und kämpferisch auf den nächsten Samstag.

1. Saisonspiel der D2 – Westfalia Anholt

Samstag 05. September, das erste Pflichtspiel der Jungs startet mit miesem Wetter.

Treffpunkt am heutigen Heimspiel ist 09.00 Uhr, aber trotz des Regens ist die Stimmung positiv angespannt. Endlich das erste Saisonspiel und dann noch gegen eine D1. Das Team macht sich ordentlich warm, lauscht den letzten Ansagen des Trainerteams und geht dann voll motiviert auf den Platz.
Die ersten 7 Minuten passiert nicht viel, ein gegenseitiges Abtasten. Wir haben mehr Ballbesitzt und lassen die Murmel gut in den eigenen Reihen laufen.

Linus (links) und Bjarne bereiten das 1-0 über die Außen vor.

Dann ein schöner Spielzug über die rechte Seite, Linus auf Bjarne und der ab bis zur Grundlinie, Querpass auf Leander, der fackelt nicht lange und schießt platziert in die linke Ecke. Kurz darauf das 2-0 durch Lutz B..Die Stürmer binden die Abwehrspieler, so dass Lutz durch die Mitte geht, einen Gegenspieler auswackelt und am Torwart vorbei ins Tor schiebt.

Eiskalt am heutigen Tag, Leander. Tor 1 von 4

Auch der nächste Angriff geht über die rechte Seite, von da aus geht der Ball in die Mitte zu Mirko, der wurschtelt sich durch und guckt, sieht Leander und der macht sein zweites Tor, 3-0. Wieder ins linke Eck. Bis dahin nutzen wir unsere Chancen eiskalt.
Nach 20 Minuten hat unser Torwart Hannes erst zweimal den Ball an den Füßen gehabt, da bei Anholt heute nach vorne nicht viel  passiert. Es ergeben sich weitere Möglichkeiten für Lenn und Leander, die aber nicht genutzt werden. Nach 25 Minuten macht Mika es besser, er zieht ab der satte Schuß wird abgefälscht und landet unhaltbar im Anholter Tor 4-0.

3 x erfolgreich, Mika

Das 5-0 schießt erneut Leander. Lutz B. fängt den Ball in der Mitte ab, geht durch die Mitte nach vorne und spielt im richtigen Moment ab und Leander macht sein drittes Tor. Mit dem Halbzeit Pfiff ist es nochmal Mika, der erneut aus der  Distanz schießt und wieder trifft 6-0.

Fünf Minuten nach der Halbzeitpause bekommen wir das 7-0 quasi geschenkt. Ein missglückter Abstoß des Anholter Keepers landet direkt in Leanders Füßen, der geht drei Meter und macht  sein viertes (!) Tor an diesem Morgen. Weitere fünf Minuten darauf setzen unsere Stürmer die Verteidiger der Gäste unter Druck und erobern so den Ball. Lenn geht durch bis zur Grundlinie, passt auf den zweiten Pfosten und Roman macht sein erstes Tor für die D2, 8-0.

Auf dem Weg zum 1. Saisontor, Roman.

Jetzt lassen wir viele Chancen liegen. In der 43. Minute schießen die Anholter das 9-0 dann auch noch selbst. Ein Schuss von Lenn wird vom Torwart noch gut entschärft, fällt aber dem eigenen Abwehrspieler vor die Füße und dieser schiebt ins eigene Tor. Eine Minute später hat Linus die Chance sich ebenfalls in die Torschützenliste einzutragen, sein Schuss landet aber am Pfosten. Dafür steht Mika goldrichtig und schiebt den Pfostenabpraller ins Tor. 10-0.

Den Schlusspunkt setzt Lutz B. mit seinem zweiten Tor an diesem Tage. Ein schöner Knaller landet im langen Eck und es steht 11-0. Abpfiff!

Die Jungs sind zufrieden, das Trainerteam und Publikum ebenfalls.

Check, Spiel Nr. 1 gewonnen. Felix und Coach Guido

Der Gast aus Anholt hatte heute nicht seinen besten Tag und demzufolge auch nicht den Hauch einer Chance. Die einzige Chance für die Gäste konnte Hannes mit einer guten Parade klären. Der nächste Gegner heißt VFL Rhede D2 und die sind bärenstark und ein echter Gradmesser für unsere Mannschaft.

Die Fans waren zufrieden ;)