Spielberichte

D1 erfolgreich in Dingden

Heute stand das Auswärtsspiel in Dingden gegen die JSG Dingden/Lankern an.

Pünktlich um 11.15 Uhr pfiff der Schiedsrichter an und 2 Minuten später war der Ball auch schon im Tor der JSG. Frans wurde im Mittelfeld zentral gefunden und er spielte den Ball direkt in die Spitze auf Dion, der dem Torwart keine Chance ließ und das 1:0 erzielte. Leider hielt die Führung nur eine Minute als der gegnerische Stürmer einen misslungenen Abschlag nutzte und zum 1:1 Ausgleich einschob. Unsre Jungs ließen sich davon aber nicht irritieren und spielten weiter nach vorne. Durch ein gutes Pressing konnte 5 Minuten später Jannis den Ball im Mittelfeld erobern. Er umkurvte den Gegenspieler und schoss zum 2:1 ins Tor. Danach folgten noch diverse gute Einschussmöglichkeiten, die leider entweder über das Tor oder am Tor vorbeigingen. Somit ging es mit einer knappen aber verdienten Führung in die Pause.
Zu Beginn der 2. Hälfte waren die Lowicker trotz der 1 Grad Celsius hellwach. Nach einem langen Abschlag von Tom verlängerte Jannis per Kopf auf Dion, der wieder den Torwart zum 3:1 überwand. In der 39. Minute konnte sich Jannis auf der linken Seite wieder gut durchsetzen und fand in der Mitte am langen Pfosten Luk, der sehr überlegt den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts zum 4:1 einschob. Leider wurde das Spiel trotz der klaren Führung immer zerfahrener. Klare Spielzüge waren Fehlanzeige. Jeder versuchte es nur noch alleine. So geschah es dann auch in der 42. Minute, dass wir dabei den Ball verloren und die JSG durch einen schnellen Konter zum 2:4 kamen. Wir konnten zwar 2 Minuten später durch Frans auf 5:2 wieder erhöhen, jedoch änderte sich nichts an der Spielweise. In der 47. Minute guckten wir dann in der Abwehr zu wie der gegnerische Stürmer den Ball im Strafraum annehmen durfte und den Ball im Winkel zum 5:3 versenkte. Dingden/Lankern wollte mehr und teilweise konnten wir uns nur noch durch Fouls wehren, weswegen auch der gegnerische Trainer ungehalten auf diese reagierte. Die Konsequenz war dann schließlich, dass er vom Schiedsrichter des Feldes verwiesen wurde. Unsere Jungs konnten von nun an die JSG besser vom eigenen Tor fernhalten bis der Schiedsrichter überpünktlich die Partie abpfiff.
Fazit: Gute erste Halbzeit, in der man mehr als nur 2 Tore erzielen konnte. Die 2. Halbzeit war dann eher mehr Kampf als Spiel. Nach diesem Sieg kommt es nun am kommenden Samstag zum Endspiel gegen den PSV Wesel um den Aufstieg in die Niederrheinliga.

D1 siegt in Rhede

Am heutigen Samstag war wieder mal ein Auswärtsspiel. Nachdem die letzten beiden Partien deutlich gewonnen wurden, sollten nun die nächsten 3 Punkte beim VFL Rhede folgen. Bei sehr kalten Temperaturen legten die Lowicker gleich gut los und spielten Druckvorschau auf das Rheder Tor. In der 7. Minute setzte sich Jannis über links bis zur Grundlinie durch. Den scharfen Pass ins Zentrum fand die Ferse des gegnerischen Verteidigers, von wo aus der Ball ins gegnerische Tor abgefälscht wurde. 1:0 Führung! Lowick behielt auch im Weiteren die Oberhand. 10 Minuten später spielte Frans einen Pass auf Jannis, der direkt in den Strafraum flankte. Dion hielt den Fuß hin, doch leider konnte der Torwart mit einem Reflex den Ball noch abwehren. Kurze Zeit später war es auf der rechten Seite Luk, der den Gegner ins Leere laufen ließ und den Ball am Torwart jedoch auch am linken Torpfosten vorbeischoss. Das Tor wollte mal wieder nicht fallen und so ging es mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. Gut für die Zuschauer, die sich dadurch 10 Minuten lang wieder bei einem heißen Kaffee aufwärmen konnten. Die 2. Hälfte ging auch wieder gut los. Frans und Jannis setzten sich über links immer wieder durch, doch zum Schluss war da immer noch ein Rheder Fuß, der das fällige 2:0 verhinderte.
Nach 10 Minuten drehten sich das Spiel leider mehr und mehr. Rhede wurde offensiver und wollte den Ausgleich. Mehrere gute Einschussmöglichkeiten konnte unser gut aufgelegter Tom verhindern und auch im 1 gegen 1 konnte er heute nicht bezwungen werden. Kurz vor Ende findet ein Zuspiel Frans, der alleine auf das Tor zuläuft, den Torwart umspielt und lässig ins gegnerische Tor einschieben will. Da hat er aber den zurückeilenden Rheder übersehen, der kurz vor der Linie den Ball zur Seite pariert und auch den Nachschuss von Frans kann er von der Torlinie kratzen.
So endete dann auch das spannende Spitzenspiel mit einem 1:0. Unsere Jungs haben bis zum Ende gekämpft und die knappe Führung erfolgreich verteidigt.

D1 gewinnt souverän gegen Emmerich

Heute fand das Spiel gegen den nächsten Pokalgegner in der Meisterschaft statt. Pünktlich um 18 Uhr pfiff der Schiedsrichter die Partiean und es entwickelte sich ein Spiel nur auf das Tor der JSG Emmerich. Nach einigen Pfostenschüssen und vergebenen Einschussmöglickeiten war es dann in der 11. Minute Frans , der nach Zuspiel von Jannis den gegnerischen Torwart zum 1:0 überwand. In der 18. Minute revanchierte sich Frans mit einem guten Zuspiel auf Jannis, der auf 2:0 erhöhte, ehe Frans 2 Minuten später den Spielstand auf 3:0 stellte.
In der 27. Minute setzte sich Jannis auf der linken Seite durch und fand in der Mitte Luk,der mit einem sehenswerten Schuss das 4:0 markierte. Das war dann auch der Halbzeitstand, in der dringend warme Getränke bei den doch kalten Temperaturen von Nöten waren.
Die 2. Hälfte war gerade angepfiffen, da durfte Emmerichs Torwart auch schon wieder den Ball aus dem eigenen Netz holen. Die Lowicker setzten die JSG sofort wieder unter Druck und so durfte sich dann auch Dion als Torschütze zum 5:0 feiern lassen.
Unsere Jungs ließen nicht locker und waren weiter auf Torjagd. In der 35. Minute war es dann erneut Jannis, der mit einem platzierten Schuss dem Torwart beim 6:0 keine Chance ließ. Es blieb weiterhin ein Spiel auf ein Tor. Unser Torwart Tom bekam heute praktisch nichts zu tun. Das 7:0 war in der 42. Minute der Schlusspunkt in der einseitigen Begegnung. Nachdem Jannis im Strafraum vom Torwart nur durch ein Foul zu stoppen war, legte sich der Gefoulte den Ball auf den Punkt und verwandelte den Strafstoß sicher im Netz der JSG.
In den letzten 18 Minuten ging der Spielflussein wenig auf Grund von vielen Auswechslungenverloren. Dennoch wurden einige Torchancen noch erspielt, die jedoch unglücklich vergeben wurden.
Insgesamt war es ein ungefährdeter Sieg, da unsere Jungs nicht nachließen und der Gegner keine geeigneten Mittel gegen die starke Offensive fand.

D1 im Pokalfight erfolgreich

Um 18 Uhr bei Flutlichtatmosphäre war heute in der ersten Pokalrunde für unsere D1 Anstoß gegen den Mitfavoriten PSV Wesel.
Es entwickelte sich von der ersten Minute an ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. In der 4. Minute ließen wir dann leider dem gegnerischen Stürmer zentral zu viel Platz. Er nahm diesen dankend an und ließ Tom keine Chance im Tor und erzielte das 0:1. Im Folgenden ergaben sich dann aber nicht wirklich klare Torchancen und so dauerte es bis zur 26. Minute, in der dann Lowick jubeln durfte. Eine Ecke wurde von Jannis schnell auf Frans ausgeführt. Zu schnell für den Gegner. Frans versuchte den Ball ins lange Eck zu schlenzen. Der Torwart konnte den Ball nur klatschen lassen und Felix stand goldrichtig und köpfte zum 1:1 Ausgleich ein. Der Ausgleich war leider 1 Minute später schon wieder passé. Unser Torwart wollte einen zu kurz gespielten Rückpass klären als der gegnerische Stürmer dazwischen spritzte. Der Abpraller fiel dem Weseler dann glücklich wieder vor die Füße und so konnte er den Ball ins verwaiste Tor einschieben. Damit ging es dann auch in die Halbzeitpause.
> Die 2. Hälfte startete Lowick aggressiver. Sie wollten den Ausglich wieder herstellen. Jedoch war es wieder Wesel, die jubeln durften. Eine Ecke wurde in der 36. Minute an den langen Pfosten geschlagen, wo der gegnerische Stürmer ohne Gegenwehr aus 2m das 1:3 erzielte. Aber es war noch genügend Zeit und die D1 steckte nicht den Kopf in den Sand, sondern spielte weiter nach vorne. In der 41. Minute erreichte ein Steilpass Jannis, der kurz vor dem Tor uneigennützig den Ball quer auf Frans legte, der wiederum den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte. Lowick erhöhte weiter den Druck und 5 Minuten später pfiff der Schiedsrichter einen Rückpass auf den Weseler Torwart ab. Den anschließenden Freistoß spielte Jannis wieder auf Frans, der aus 13m den Ball unter die Latte zum 3:3 Ausgleich jagte. Dieser Stand hielt erst einmal bis zum Ende der regulären Spielzeit. Es folgte die Verlängerung, in der wir einmal Glück hatten, dass der Ball gegen den Pfosten prallte. Auf der anderen Seite konnte der Weseler Torwart einen platzierten Schuss von Jannis ins kurze Eck noch soeben um den Pfosten lenken. Somit blieb das Ergebnis unverändert und der Sieger musste durch 9 Meter Schießen gefunden werden. Die Spannung war kaum auszuhalten.
Erik war der Erste, der den Ball sicher zum 4:3 verwandelte. Tom konnte anschließend den Strafstoß souverän parieren. Felix erhöhte durch einen platzierten Schuss unter die Latte auf 5:3, ehe Tom beim nächsten Penalty keine Chance hatte. 5:4. Nun war Noah an der Reihe und schoss ebenfalls unter die Latte. Dieser zählte aber nicht, da der Torwart zu früh nach Ansicht des Schiedsrichters die Linie verlassen hatte. Noah blieb in der Wiederholung eiskalt und schoss ins Eck zum 6:4. Nun war wieder ein Weseler Schütze dran. Tom, unser 9 Meter Killer, roch die richtige Ecke und konnte wieder einen Strafstoß parieren. Nun durfte Frans seine gute Leistung krönen. Er verwandelte sicher zum 7:4 Endstand und der Jubel kannte keine Grenzen. Insgesamt ein Spiel nichts für schwache Nerven, in dem sich unser Team für eine kämpferisch gute Leistung am Ende auch belohnte!!!

Saisonstart der D1 geglückt

Zum Saisonstart machte sich die D1 auf die weite Auswärtsfahrt nach Mussum. Nach dem Erreichen des Fußballplatzes waren erst einmal die Trainer irritiert. Alle Eltern luden die Kinder nur ab und fuhren sofort wieder. Was war los? War die Elternansprache am Vorabend falsch verstanden worden? Nein, sie stärkten sich bei Neles Eltern mit Kaffee und […]

D1 ist Stadtmeister !

Bei den heutigen Stadtmeisterschaften in Suderwick wollten 10 Teams verteilt auf 2 Gruppen den Titel gewinnen.In der Gruppe A war Lowicks erster Gegner die Spielvereinigung aus Barlo und Vardingholt.In dem Spiel legte unser Team auch gut los. Ein Schuss von Jannis wurde im Strafraum mit der Hand eines Feldspielers pariert. Den fälligen 9m versenkte Jannis sicher im Eck zum 1:0.Wir ließen im Folgenden den Ball weiter schön laufen und kamen durch Frans zur 2:0 Führung.

Danach war es unser Mittelstürmer Felix der das 3:0 erzielte. Barlo hatte weiterhin keine Torchance und konnte auch nur zusehen, wie Erik zum 4:0 traf. Das Spiel wurde dann durch Chidi zum 5:0 beendet. Starker Auftakt und es folgte das Spiel gegen Borussia Bocholt, dem Titelverteidiger. Die waren heiß auf uns, nachdem sie schon in der Vorwoche unser Spiel gegen Vreden beobachtet hatten. Der gegnerische Trainer feuerte seine Kinder immer wieder und trieb sie nach vorne. Es entwickelte sich kein wirklich gutes Spiel.

Kurz vor Ende stand dann Felix frei im Strafraum und konnte nur noch durch ein Foul gestoppt werden. 9m! Es trat wieder Jannis an und versenkte den Ball zum 1:0. Kurze Zeit später ertönte der Schlusspfiff. 2. Spiel, 2. Sieg und es sollte so weitergehen.Der SV Biemenhorst war nun an der Reihe. Unsere D1 knüpfte eher an die Leistungen des ersten Spiels an und vor allem erinnerten sie sich an das Toreschiessen. Lowick spielte nun wieder besser und direkter nach vorne. Noah wurde gut in Position gespielt und schoss die Kugel zum 1:0 ins Netz. 2 Minuten später war es dann Jannis, der dem Torwart beim 2:0 keine Chance ließ.

Kurz vor Ende wiederholte sich die Situation vom Spiel gegen Borussia Bocholt. Felix wurde wieder angespielt und im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Neunmeter schoss Jannis diesmal platziert halbhoch ins Eck. Das 3:0 war dann auch der Endstand.

Nun folgte das Endspiel um den Gruppensieg. DJK TuS Stenern hatte bis dahin auch noch kein Spiel verloren und wollten das auch nicht ändern. Wir aber auch. So entwickeltes sich an zähes Spiel mit viel Kampf im Mittelfeld. Stenern konnte sich mehr und mehr behaupten und kam dann auch verdient zur 1:0 Führung. Wir ließen uns leider zu viel auf das Spiel durch die Mitte ein und vergaßen die Breite des Spielfelds. Die Jungs versuchten den Druck zu erhöhen, aber es konnten keine wirklichen Torchancen erzwungen werden. Stenern kam kurz vor Ende durch einen schönen Konter zum 2:0 Endstand. Ernüchterung machte sich breit. Waren sich die Spieler hier zu sicher, dass sie auch dieses Spiel stemmen werden? Nicht den Kopf in den Sand stecken, denn man war ja trotzdem für das Halbfinale qualifiziert und es waren auch noch nichts verloren.

In der anderen Gruppe konnte sich 1. FC Bocholt verlustpunktfrei und mit 18:0 Tore durchsetzen. Das war somit unser Gegner im Halbfinale und vielleicht auch das vorweggenommene Endspiel. Unsere D1 wurde nochmal durch das Trainerteam auf das anstehende Spiel gut eingeschworen und sie setzten auch die Taktik sofort gut um. Es entwickelte sich 11 Minuten lang ein Spiel auf ein Tor und zwar das Tor von FC. Unsre Jungs stellten immer wieder die Passwege zu und ließen sich auch nicht von Diagonalläufen aus der Ruhe bringen. Nach 4 Minuten wurde Jannis auf der linken Seite gut freigespielt und den satten Schuss bekam der Torwart mitten ins Gesicht. Er ließ sich nichts anmerken, jedoch mußte er kurze Zeit später ausgewechselt werden. Aber auch der 2. Torhüter konnte den 2. Schuss von Jannis parieren. Nach 8 Minuten folgte der 3. Versuch von Jannis. Dieser ging knapp am rechten Gehäuse vorbei.

Gegen Ende konnte sich dann FC mehr aus dem Pressing lösen und kam auch zu 2 Torabschlüssen, die jeweils Tom gut parierte. Schlusspfiff. 0:0. Ein 9m Schießen sollte den Sieger hervorbringen. Es war mucksmäuschenstill. Alle Turnierspieler standen am Feld und wollten sich diesen Showdown nicht entgehen lassen. Unsere nominierten Schützen waren Frans, Erik und  Jannis. Zuerst waren aber alle Augen auf Tom gerichtet, unserem Torwart. Der FC Spieler lief an und schoss, doch Tom entschied sich für die richtige Seite und konnte den Ball festhalten. Vorteil Lowick. Frans schritt zum Punkt, lief an und schob den Ball ganz cool ins Eck zum 1:0. Nun war das Team vom Hünting wieder an der Reihe. Es kam der Abwehrhüne, der Tom wirklich keine Chance ließ und den Ball sicher im rechten Eck versank.

Erik hatte nun die Chance, die Führung wieder herzustellen. Er positionierte den Ball auf dem Punkt, atmete noch einmal tief ein bevor er den 9 Meter sicher verwandelte. Nun lastete der Druck auf dem letzten Schützen Seitens FC. Der Stürmer nahm Anlauf und wartete auf die Reaktion von Tom. Dieser entschied sich aber erst sehr spät für eine Ecke und es war die Richtige!!! Gehalten!!! FINALE!!! Die Jungs stürmten auf unseren Matchwinner Tom los, um ihn hochleben zu lassen. Dabei wurde aber auch nicht der 9-Meter-Fehlschütze seitens FC vergessen, dem Trost zugesprochen wurde. Faire Geste!

Es folgte das Endspiel gegen Stenern. Hier gab es noch etwas zu korrigieren. Die bis dahin erste Niederlage der Vorbereitung sollte aber auch die letzte bleiben. Dazu war natürlich der Sieg erforderlich und man wollte auf keinen Fall zweimal gegen diese Mannschaft verlieren. Die Jungs waren hochmotiviert. Nur noch ein Sieg und dann dürften wir den Siegerpokal in Empfang nehmen.Die Lowicker begannen hochkonzentriert und ließen den Ball gut laufen. Diesmal wurde das Spiel auch über die Außen nicht vergessen. Nach 5 Minuten hatte plötzlich Stenern die Chance zum 1:0. Der Ball flog zum Glück rechts am Tor vorbei. Lowick wurde aber nicht nervös. Auf der linken Seite wurde Jannis angespielt, der sofort  Tempo aufnahm, nach innen zog und nur durch ein Foul am möglich Torschuss gehindert wurde. Freistoß aus einer guten Torentfernung. Frans legte sich den Ball zurecht und schoss hart ins rechte Eck. Der Torwart konnte den Ball nur klatschen lassen und da war dann Erik zur Stelle, der zur verdienten 1:0 Führung einschob. Im Folgenden fand Stenern kein Mittel, um das Lowicker Tor in Gefahr zu bringen. Unsere Jungs griffen früh genug an, um sämtliche Torchancen im Keim zu ersticken. Somit pfiff der unparteiische Schiedsrichter Ümit das Spiel ab und der Jubel unserer Spieler kannte keine Grenzen. Das Ziel war erreicht. Wir dürfen uns Stadtmeister nennen!!!