Spielberichte

C 2 baut Tabellenführung aus

Im Spitzenspiel am Dienstagabend setzte sich unser Team gegen den Verfolger TuB Mussum C1 mit 2:1 durch.

Wie es zu erwarten war, trafen zwei Teams aufeinander, die sich gegenseitig nichts schenken wollten und die um jeden Ball gekämpft haben. Blickt man auf das Spiel am Samstag in Suderwick zurück, wo noch der „Ferienmodus“ eingeschaltet war, war hiervon nichts mehr zu erkennen; ab dem Anpfiff wurde gekämpft, gefightet und gearbeitet. Wie der Mussumer Trainer hinterher sagte, war es das Ziel von Mussum, uns in der 1. Halbzeit zu überrennen und das Spiel bereits hier zu entscheiden. Und so presste seine Mannschaft extrem stark und ließ unseren Jungs und Mädels kaum Zeit, ihren Kombinationsfußball umzusetzen. Erschwert wurde dieses auch durch einen sehr unebenen Rasenplatz, der unserem Spiel nicht gerade entgegenkam. Somit entwickelte sich ein Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten, wobei es nie ernsthaft gefährlich wurde, da beide Abwehrseiten ihren Strafraum gut abschirmten. Das Spiel lebte von der Spannung und Schnelligkeit, so dass der gesamte mitgereiste Fanclub permanent mitfieberte. Es war klar, dass ein Fehler genügte, um das Spiel in die eine oder andere Richtung zu kippen und leider unterlief unserer Mannschaft dieser Fehler. In der 16. Minute wurde der Ball nur halbherzig geklärt, so dass der Mussumer Stürmer im zweiten Anlauf aus abseitsverdächtiger Position das 1:0 markierte.

Was für eine tolle Mannschaft unsere C2 ist und mit welcher Moral sie spielen, zeigte sich im weiteren Spielverlauf. Anstatt sich zurückzuziehen und verunsichert zu sein, wurde das Spiel noch intensiver, und wir erspielten uns zahlreiche Möglichkeiten zum 1:1. Aber auch die Mussumer versuchten ihren Matchplan umzusetzen und auf 2:0 zu erhöhen. Doch unsere Abwehr hielt stand, und wenn sie mal überspielt wurde, scheiterten sie an unserem glänzend aufgelegten Torwart Colin, der mindestens 3 Großchancen klasse vereitelte. So blieb es beim 1:0 und beide Mannschaften gingen zum Aufwärmen in die Kabine.

Da unser Trainer Markus bei diesem Spiel nicht dabei sein konnte (per WhatsApp ließ er sich aber ständig auf den neuesten Stand bringen und hat wahrscheinlich mehr als wir mitgefiebert und mitgelitten), haben Frederik Howestädt und Wolle Siemen das Coaching übernommen. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön dafür! Ihr habt euren Job super gemacht und dürft jederzeit gerne wieder einspringen, wenn Not am Mann ist.

Die Ansprache in der Kabine muss Früchte getragen haben; denn unsere Mannschaft kam extrem motiviert und positiv gestimmt wieder auf den Platz. Sofort wurde der Gegner unter Druck gesetzt und ab jetzt spielte eigentlich nur noch eine Mannschaft nach vorne: Lowick! Die Mussumer verlegten sich mehr und mehr aufs Kontern und tauchten auch zweimal frei vorm Tor auf, scheiterten aber an unserem souveränen Torwart. In der 43. Minute gelang Leon dann endlich der verdiente Ausgleichstreffer und von diesem erholten sich die Mussumer nicht mehr. Das Team hatte in der 1. Halbzeit sein Pulver verschossen und konnte keinen Gang mehr zuschalten. Anders unsere Jungs und Mädels, die unverändert auf den Führungstreffer drängten, der folgerichtig auch in der 48. Minute, erneut durch Leon, erzielt wurde. Danach hätten wir den Sack eigentlich zu machen müssen, was uns aber bei mehreren Großchancen einfach nicht gelang. So blieb das Spiel bis zur letzten Minute spannend, da die Mussumer weiterhin auf eine Konterchance lauerten. Unser Trainerteam sorgte aber dafür, dass wir in der Abwehr geordnet blieben, immer nach hinten absicherten und nicht wild nach vorne stürmten. So gelang es der Mannschaft, das letztendlich voll verdiente 2:1 über die Zeit zu bringen und so die Tabellenführung zu verteidigen. Damit bleibt unsere Mannschaft auch im 6. Meisterschaftsspiel ungeschlagen und führt die Gruppe 1 souverän mit 18:0 Punkten und 30:4 Toren an. Das 1. Saisonziel, nach der Hinrunde in die aufstiegsberechtigte Gruppe zu kommen, dürfte uns damit nicht mehr zu nehmen sein. Gratulation an eine tolle Mannschaft und ein super (Aushilfs-) Trainerteam!

Ein gutes Pferd springt nicht höher als es muss…

Unsere C 2 ist super erfolgreich unterwegs und hat dabei viel Spaß, den man ihnen auch beim Training und den Spielen ansieht. Heute gegen Suderwick war der Spaß zwar vorhanden, die Leichtigkeit, mit der die Mannschaft bis jetzt kombiniert und spielerisch Lösungen auf dem Feld gefunden hat, war aber irgendwie nicht zu erkennen. Nach den Gründen lässt sich vortrefflich forschen. War es der noch eingeschaltete Ferienmodus, waren es die Abende zuvor, wo Fifa und Fortnite zu schlaflosen Nächten geführt haben oder war es der unebene Rasenplatz?
Wie auch immer, wahrscheinlich war es eine Mischung von allem und nicht zuletzt ein gut eingestellter Gegner, der die ganze Zeit versucht hat, unserem Team Paroli zu bieten, was ihnen streckenweise auch durchaus gelungen ist. Hierfür ein dickes Kompliment nach Suderwick!

Der Start in die Partie lässt sich mit den Schlagwörtern „Fehlpässe“ und „kein Druck auf den Ball“ bestens beschreiben. So plätscherten die ersten Minuten vor sich hin. Ab der 8. Minute ging dann plötzlich ein Ruck durch die Mannschaft und sie setzte die Suderwicker massiv unter Druck. Folgerichtig fiel dann auch in der 10. Minute das 1:0 durch Leon, nachdem Manu den Ball erobert hatte, außen bis zur Linie durchzog und den Ball dann präzise Leon vorlegte, der nur noch einschießen musst. Nach dem 1:0 war unser Team bemüht den Druck aufrechtzuerhalten, konnte sich aber nicht erfolgversprechend vor das gegnerische Tor kombinieren. Und so gehörte die nächste Großchance den Gastgebern, die nach einer Balleroberung mit einem schnellen, langen Pass plötzlich frei vor unserem Tor auftauchten. Unser Schlussmann Colin war aber auf der Höhe und kam weit vor dem Tor sekundenbruchteile vor dem Stürmer an den Ball und spitzelte ihn zu Jannik. Dieser zeigte eine super Übersicht, indem er den Ball direkt mit einem präzisen Pass auf die linke Seite zu Pierre flankte, der unaufhaltsam zum Tor zog und das 2:0 markierte. Danach verflachte das Spiel auf unserer Seite ein wenig und unsere Abwehr geriet mehr unter Druck, ließ aber keine Torchancen zu. Kurz vor der Halbzeit gelang es dann Jasmin den Ball zu erobern und mit einem super Pass Leon freizuspielen, der den gegnerischen Torwart ausschaute und den Ball unhaltbar in die Maschen zimmerte. 3:0 (entschuldige Jannik).

Nach der Pause versuchte unser Team, wahrscheinlich motiviert durch eine klare Ansage des Trainers, den Suderwickern direkt den Schneid abzukaufen, was aber beinahe nach hinten losgegangen wäre. Nach einem Ballverlust schickten die Suderwicker einen ihrer Stürmer steil und dieser lief plötzlich frei auf unser Tor zu, scheiterte dann aber an Colin, der sich großmachte und den Schuss zur Ecke klären konnte. Danach war es nur noch ein Spiel auf ein Tor und folgerichtig erzielte Leon in der 42. Minute das 4:0, nachdem Timur am gegnerischen Torwart gescheitert war, der den Ball aber nur nach vorne abklatschen konnte. Damit war das Spiel entschieden. Die Suderwicker kämpften zwar noch tapfer, konnten sich aber keine Torchance mehr herausspielen und unser Team verfiel wieder in den Ferienmodus. Zwar erspielten sich die Jungs und Mädels noch zahlreiche Chancen, es fehlte aber die notwendige Konsequenz und der Wille, mehr daraus zu machen; wie schon gesagt, ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss.

5 Saisonspiele, 5 Siege und damit klar an der Tabellenspitze der Gruppe 1 der Kreisklasse, so lautet das Fazit nach diesem Spieltag. Weiter so, aber gerne auch wieder mit der spielerischen Leichtigkeit der ersten 4 Spiele.

C 2 gewinnt in letzter Sekunde

In einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel schlägt unsere C2 die C1 von Borussia Bocholt verdient mit 1:0 und klettert damit auf den 2. Tabellenplatz.
Frei nach dem Motto: „nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ machte unser Team da weiter, wo es gegen die C1 von Stenern letzte Woche aufgehört hatte und spielte schönen und tororientierten Kombinationsfußball. Leider machte ihnen der Gegner das Leben sehr schwer, da er mit Mann und Maus verteidigte und nur sehr wenige wirklich gute Torchancen zuließ. Dass es so kommen würde, hatte unser Trainer Marcus seiner Mannschaft bereits vor dem Spiel mit auf den Weg gegeben und ihnen gesagt, dass sie immer und immer weiter ihren Fußball spielen sollten, um sich letztendlich selbst mit einem Tor zu belohnen. Somit entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel auf nur ein Tor. Alle Chancen aufzuzählen würde hier viel zu lange dauern, deshalb nur einige exemplarisch:
5. Minute Freistoß durch Pierre; 8. Minute Freistoß Pierre und Kopfball Leon; 10. Minute Torschuss durch Lenni; 20. Minute schnelles Passspiel über rechts und Chance Jannik; 25. Minute toller Einsatz von Olivia, präziser Pass auf Jannik und erneut leider nichts Zählbares. In den letzten 4 Minuten der ersten Halbzeit zwei Fernschüsse von Leon; usw. Dem gegenüber kamen die Borussen zu fast keinen nennenswerten Chancen. Lediglich in der 30. Minute wurde unsere Abwehr durch einen langen Ball überrascht, den der gegnerische Stürmer aber dankenswerterweise knapp am Tor vorbeisetzte. Halbzeit.
In der 2. Halbzeit verlor unser Team dann etwas seine Ausrichtung, kombinierte nicht mehr so gut und ließ sich zunehmend auf das Spiel der Borussen ein, so dass es zu einem richtigen Kampfspiel wurde. Wie wichtig unsere Mädels für die Mannschaft sind und dass sie buchstäblich im Team „ihren Mann stehen“, zeigen die zwei gelben Karten von Jasmin und Olivia, die jeweils zu einem Foul greifen mussten, um einen Angriff der Borussen zu unterbinden. An kämpferischem Einsatz macht den beiden so schnell keiner etwas vor! Unsere Mannschaft musste viel mehr nach hinten arbeiten und den Ball zurückerobern, wie es z.B. Heiko in der 60 Minute beispielhaft vormachte. Angefeuert von den Eltern und dem Trainer nahm die C 2 aber den Kampf an und fand in den letzten 15 Minuten der zweiten Halbzeit endlich zu ihrem Kombinationsfußball zurück. Marcus trieb unsere Jungs und Mädels immer und immer wieder an und bestärkte sie darin, weiter auf das gegnerische Tor zu spielen und an sich zu glauben. Er vertraute fest auf sein Team und gab ihnen diese Selbstsicherheit die ganze Zeit mit auf dem Weg. Dass es sich lohnt auf den Trainer zu hören und an sich selbst zu glauben, zeigte sich dann in der letzten Minute der regulären Spielzeit. Nach einem schönen Dribbling wurde Henry knapp 20 Meter zentral vorm gegnerischen Tor gefault. Den anschließenden Freistoß setzte Paul mit einem super Schuss denkbar knapp vors Aluminium von wo er dem auf den Nachschuss spekulierenden Leon direkt vor die Füße sprang. Kurz entschlossen fasste sich Leon ein Herz und versenkte den Ball mit seinem eigentlich schwächeren linken Fuß zum erlösenden 1:0 im Tor der Borussen. Die anschließenden 3 Minuten Nachspielzeit kamen den Zuschauern dann wie mindestens 10 Minuten vor, bis der Schiedsrichter Erbarmen zeigte und abpfiff. Der Jubel und die Erlösung waren groß.
Am Ende steht ein verdienter 1:0 Sieg, die Tabellenführung und mindestens zwei Weisheiten, die unsere Jungs und Mädels mit nach Hause nehmen dürfen: 1. Als ein Team kann man alles schaffen, man muss nur an sich glauben und 2. Der Trainer behält immer recht.
In diesem Sinne hoffen wir, dass Marcus weithin so ein gutes Händchen zeigt und dass unsere C 2 auch in den kommenden Spielen an ihrem attraktiven Fußball festhält und zeigt, dass alle zusammen ein tolles Team bilden.

C 2 startet siegreich in die neue Saison

Unsere neuformierte C 2 hatte bei ihrem 1. Heimspiel in dieser Saison die als sehr stark eingeschätzte C 1 von Stenern zu Gast.

Vollkonzentriert und mutig gingen unsere Jungs und Mädchen in die Partie und setzten von Beginn an Stenern unter Druck. Die ersten 5 Minuten rollte der Ball nur in eine Richtung und unsere Lowicker erarbeiteten sich zwei sehr gute Chancen, die sie aber leider nicht verwerteten. Nach 5 Minuten Powerplay bestätigte sich dann die alte Fußballerweisheit: Machst du die Tore vorne nicht, macht sie der Gegner.

Und genauso kam es. In der 7. Minute konnte unser Torwart Colin mit einer tollen Parade den Ball nach einem Konter noch zur Ecke abwehren, danach musste er aber in der 9. Minute nach einem Ballverlust im Mittelfeld hinter sich greifen und es stand 0:1.

Die nächsten Minuten entwickelten sich zu einem offenen Schlagabtausch. Stenern wollte das zweite Tor und unser Team stemmte sich mutig dagegen.

Der tolle Kampfgeist wurde dann in der 16. Minute belohnt, als Jannis nach einer Ecke zum 1:1 ausglich. Jetzt war der Torhunger geweckt und unsere Jungs wollten unbedingt in Führung gehen. In der 23. Minute erkämpfte sich Lenni den Ball und bediente Pierre, der die Lowicker Führung erzielte. Nur zwei Minuten später zeigte Paul seine super Spielübersicht und legte Pierre den Ball so präzise vor, dass dieser zum 3:1 erhöhen konnte. Von diesem Doppelpack erholten sich die Jungs aus Stenern zunächst nicht und konnten glücklich sein, dass Lenni zwei Großchancen in der 27. und 28. Minute nicht nutzte und auch Leon in der 30. Minute frei vorm Tor das gegnerische Gehäuse verfehlte. Damit ging es mit einem verdienten 3:1 in die Pause.

Wie erwartet kam die C 1 von Stenern sehr kämpferisch aus der Kabine zurück und versuchte den Anschlusstreffer zu erzielen. Es entwickelte sich ein turbulenter Schlagabtausch, der aber wenig Gefahr auf beide Tore entwickelte. Erst in der 52. Minute wurde es wieder richtig spannend, als zunächst das gegnerische Team mit einem Freistoß aus aussichtsreicher Position scheiterte und unser Team beim anschließenden Konter den Ball denkbar knapp übers Tor setzte. Danach spielte uns das Glück etwas in die Karten, als unsere C 2 nach einem Schiedsrichterball gedankenschnell den Freistoß ausführte und Jannis in der 59. Minute allen davonlief und souverän das 4:1 erzielte.

Stenern gab aber dennoch nicht auf und versuchte weiterhin Tore zu erzielen. So musste zunächst Jasmin, die heute vorbildlich verteidigte, den Ball in der 61. Minute vor einem einschussbereiten Steneraner klären, bevor Colin erneut in der 62. Minute mit einer super Parade den Ball aus der Ecke fischte. Kurz darauf pfiff der Schiedsrichter ab.

Insgesamt hat sich unsere C 2 als tolles Team gezeigt, das den Ball richtig gut hat laufen lassen und in dem jeder für den anderen gekämpft hat. Als Zuschauer freut man sich jetzt schon auf die nächste Partie. Weiter so!