Spielberichte

Mission Niederrheinliga erfolgreich abgeschlossen!

Lowick gegen Karnap, so hieß das letzte Duell in der Niederrheinqualifikation. Vor heimischem Publikum sollte nun, nach einer Niederlage und einem Sieg aus den vorherigen Qualispielen, der letzte Schritt in Richtung Niederrheinliga gemacht werden. Die Trainer wählten eine offensive Aufstellung – der Gegner sollte von Anfang an unter Druck gesetzt werden. So ließ die erste Chance nicht lange auf sich warten. Noah flankte in der 4. Minute den Ball von außen in den Strafraum, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Einen sehr guten Pass von Fynn konnte Maikel leider nicht im Tor unterbringen. Nach guten Balleroberungen im Mittelfeld erspielten sich die Jungs weitere gute Chancen, doch ein Tor konnten die rund 150 Zuschauer am Platz noch nicht bejubeln. In der 21. Minute kamen die Spieler von Karnap zu ihrem ersten Schuss auf das Lowicker Tor, doch Tom hielt diesen Ball sicher. Dann ging es wieder in die andere Richtung. Eine weitere Großchance von Maikel – doch der Ball ging wieder knapp am Tor vorbei. Danach wurde es laut: Noah wurde gefoult, die Zuschauer hatten auch noch ein Handspiel gesehen, doch der Schiri gab Abstoß. Das war für alle so nicht nachvollziehbar. In der 29. Minute durfte dann endlich gejubelt werden. Nach einem wunderschönen Pass von Fynn konnte Noah den Ball endlich im Tor unterbringen – das 1:0 für Lowick. Nach der Führung spielten die Jungs weiter nach vorne und erspielten sich weitere gute Chancen, die aber zu keinem Tor führten und es ging mit dem 1:0 in die Pause.

Nach der Pause kam Karnap etwas stärker zurück aufs Feld, aber die Lowicker Abwehr um Hannes, Chidi, Justus und Xander konnten alle Angriffe gut entschärfen. In der 49. Minute konnte Fynn nach tollem Doppelpass zum vielumjubelten 2:0 einschießen. Als dann im Anschluss Maikel zum 3:0 und 4:0 traf, war die Vorentscheidung zu Gunsten der Lowicker gefallen. Mit Fabian, Olivia, Dion und Luk brachten die Trainer noch einmal frische Kräfte aufs Feld. In der Schlussphase erspielten sich die Lowicker weitere gute Torchancen und den Schlusspunkt setzte Luk mit einem tollen Tor zum 5:0 in der 65. Minute.

Dieser Sieg war eine starke Mannschaftsleistung! Die Spieler haben sich nie verunsichern lassen und immer weiter aufs Tor gespielt, als die ersten Chancen neben oder über das Tor gingen. Als dann nach 70 Minuten der Schlusspfiff ertönte, war die Freude groß, allerdings musste noch auf das Ergebnis aus Velbert gewartet werden. Doch es lief alles glatt, denn auch Velbert gewann das Spiel gegen Bottrop klar mit 5:0 und somit standen die Lowicker als Gruppenzweiter als Aufsteiger in die Niederrheinliga fest. Es folgte eine Ehrenrunde mit Fahne, bei der sich die Lowicker Spieler bei allen Fans bedankten.

Spieler, Trainer, Eltern und Fans freuen sich nun auf eine interessante Saison in der Niederrheinliga.

C1 meldet sich erfolgreich im Kampf um die Qualifikation zur Niederrheinliga zurück

Nachdem sich unsere C1 am 1. Spieltag nach einem guten Spiel unglücklich mit 0:1 beim SSVg Velbert geschlagen geben musste, galt es an diesem Wochenende die Chance auf die Qualifikation zur Niederrheinliga zu wahren. Nach einem stärkenden Nudelessen im Vereinsheim bei Ute ging es zum derzeitigen Tabellenführer VfB Bottrop, der am 1. Spieltag deutlich mit 5:2 gewinnen konnte. Die Ausgangsposition war also klar, ein Sieg musste her. Und genau mit dieser Einstellung ging unsere Mannschaft, die im Gegensatz zum 1. Spiel etwas offensiver aufgestellt war, auch ab der 1. Minute ans Werk. Der Gegner wurde direkt unter Druck gesetzt und bereits nach zwei Minuten konnte Jannik den ersten Probeschuss aufs Tor bringen. Nur vier Minuten später hatte Fynn die nächste Chance, nachdem die Abwehr der Bottroper in einem Konter schnell überspielt wurde. Zwei Minuten später kam die Heimmannschaft zu ihrem 1. Abschluss, der aber knapp am Tor vorbeiflog. Danach beruhigte sich das Spiel etwas, bis sich Hannes ein Herz nahm und einen Distanzschuss aufs Tor zimmerte, den der Torwart mit einer glänzenden Parade entschärfen konnte. Das war das Zeichen für unser Team wieder aggressiver anzugreifen und so setzte es die Bottroper in der eigenen Hälfte fest. Eine große Torchance sprang dabei leider nicht heraus. Für unsere Gegner gab es im Angriff aber noch weniger zu holen; angeführt von Maikel stand unsere Abwehr mit Chidie und Justus wie eine Eins. Die wenigen Bälle, die aufs Tor kamen, waren für Tom kein Problem. Den Druck nach vorne forcierte vor allen Dingen Xander, der ein super Spiel ablieferte. Von ihm kam auch der Pass in die Tiefe, der ab der 25. Minute die nächste Druckphase unserer Lowicker einleitete. Nach 2 Ecken und einem Schuss von Fynn, der knapp am kurzen Toreck vorbeiging, kam Hannes in der letzten Minute der 1. Halbzeit noch zu einem Kopfball, der in den Armen des Torwarts landete. Zusammengefasst eine druckvolle 1. Halbzeit nur leider noch kein Tor. Das sollte aber kurz nach Wiederanpfiff folgen. Unser Team setzte die Bottroper direkt wieder unter Druck und endlich konnte Hannes den Ball zum hochverdienten 1:0 einschießen und das Engagement hatte sich bezahlt gemacht. Nur fünf Minuten später hätte Luca schon fast alles klar machen können, nachdem er nach einem Traumpass in die Tiefe alleine vorm Tor auftauchte aber am gut mitspielenden Schlussmann von Bottrop scheiterte. Wieder nur drei Minuten später ergab sich die nächste Chance, bei der Hannes einen Freistoß knapp über das Tor setzte. Etwas tiefer und es hätte 2:0 gestanden. So war das Spiel weiter offen und es sollte sich zu einem echten Krimi entwickeln, denn jetzt drehten die Bottroper auf. Zweimal mussten Maikel und Chidie alles geben, um den Angriff der Bottroper im letzten Augenblick zu stoppen. Danach waren aber wir wieder am Drücker; Hannes hämmert einen Ball an den Pfosten und Xander scheitert mit einem Freistoß erneut am Torwart. Direkt im Gegenzug wird ein Bottroper in aussichtsreicher Position gefault. Mit etwas Glück ging der scharf aufs Tor gebrachte Freistoß, der von einem unserer Abwehrspieler abgefälscht wurde, knapp am Tor vorbei. Der anschließende Eckball landete sicher in Toms Händen. Danach lagen die Emotionen blank und es ging in die letzten 5 Minuten. Zunächst mussten wir in der 69. Minute eine Zeitstrafe hinnehmen und standen plötzlich mit nur einem Mann weniger auf dem Feld. Jedoch nur eine Minute später konnte sich Hannes im Mittelfeld durchsetzen und rannte frei aufs gegnerische Tor zu. Ein hinterher eilender Abwehrspieler entschied sich, diesen Alleingang mit einem rüden Foul zu unterbinden mit dem Ergebnis: rot für Bottrop. Damit war das zahlenmäßige Gleichgewicht wiederhergestellt. Leider brachte der anschließende Freistoß nichts ein. In der Nachspielzeit verteidigte unser Team dann mit Mann und Maus und konnte so das 1:0 mit nach Hause nehmen. Ein verdienter Sieg, der vor allen Dingen dem großen Willen und der Kampfbereitschaft der ganzen Mannschaft zu verdanken ist. Ein großer Dank gilt auch den Ergänzungsspielerinnen und Spielern, die jedes Mal mit dabei sind, das Team anfeuern und natürlich parat stehen, um ebenfalls zu zeigen, was sie draufhaben und in die Bresche zu springen, wenn ein anderer ausfällt. Vielleicht kommt ja für den ein oder anderen dieser Zeitpunkt bereits am kommenden Samstag, wenn um 15:00 Uhr der FC Karnap im letzten Qualispiel bei uns in Lowick zu Gast ist. Das 1:0 in Bottrop war ein riesiger Schritt in Richtung Niederrheinliga. Jetzt heißt es am kommenden Samstag erneut eine so gute Leistung abzurufen und sich den 1. oder 2. Tabellenplatz zu sichern. Mit Sicherheit werden genug Fans am Spielfeldrand stehen und unser Team zum erhofften Sieg anfeuern. Denn wie heißt es bei uns so treffend: Ein Verein, ein Ziel!

C1 startet in die „Mission Niederrheinliga“

An diesem Wochenende begann für unsere neue C1 die heiße Phase in der Vorbereitung für die Qualifikationsspiele in die Niederrheinliga in 14 Tagen. Hierzu bezog die Mannschaft von Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag ein Trainingslager im holländischen Didam. Neben Trainingseinheiten und einem Freundschaftsspiel sollten sich die Spieler besser kennenlernen und anfangen, zu einem Team zusammenzuwachsen. Die Unterkunft mit einem tollen Außengelände, direkt an einem See gelegen, und einem (!) Gemeinschaftsraum zum Schlafen bot hierzu einen idealen Rahmen. Auch für das passende Catering war gesorgt. Vanessa und Lina, unsere beiden „Trainerfrauen“ schnippelten Obst, kochten, bereiteten das Frühstück zu und kümmerten sich um das ein oder andere Wehwehchen. An dieser Stelle ein riesen Dankeschön an euch beide: Wir Eltern (und Spieler) wissen das sehr zu schätzen…

Wo wir einmal dabei sind auch ein ganz, ganz dickes Dankeschön an unsere Trainer Markus, Sebastian und Reymond für die ganze Organisation und Umsetzung des Trainingslagers. Was ihr an Engagement zeigt ist einfach unglaublich!

Kommen wir aber zurück zu unseren Hauptakteuren. Nachdem am Freitagnachmittag schnell die Betten bezogen waren, wurde direkt der Fußball ausgepackt und es wurde gekickt. Anschließend schloss sich die 1. Trainingseinheit an, um einige Bewegungsabläufe einzutrainieren. Anschließend schnappten sich alle Spieler ihre Badesachen und gingen zur Abkühlung in den See. Erholt und erfrischt kehrte das Team dann auf die Anlage zurück. Nach einem gemeinschaftlichen Abendessen (Burger) wurde ein großes Lagerfeuer mit Stockbrot gemacht. Der Abend konnte gemütlich ausklingen.

Die 1. Nacht verlief vorbildlich und ohne Zwischenfälle. Nach einem gemeinsamen Frühstück im Grünen folgte am nächsten Morgen eine kurze Trainingseinheit bevor sich das Team zum Testspiel gegen die C-Jugend von Didam aufmachte. Die Vorgabe der Trainer war es, die Gegner früh unter Druck zu setzen, was sehr gut gelang. Dem gegnerischen Team gelang es kaum sich aus dem Druck zu befreien und tauchte nur selten vor unserem Tor auf, was unserer starken Abwehrleistung zu verdanken war. Die wenigen Schüsse aufs Tor parierte Tom souverän. Ganz anders sah es auf der anderen Seite aus. Konnte die Mannschaft von Didam am Anfang noch das Schlimmste verhindern, wurde der Druck mit zunehmendem Spiel einfach zu groß und so konnten sich 5 Spieler in die Torschützenliste eintragen: Frans, Luk, Justus, Luca und Dion. Bei 3 nicht gegebenen Elfmetern und der ein oder anderen zweifelhaften Abseitsentscheidung hätte das Ergebnis auch noch deutlich höher als 5:0 ausfallen können. Unterstützt wurde unser Team von vielen nachgereisten Eltern, die von der Seitenlinie tatkräftig anfeuerten. Auch eine großzügige Obstspende von EDEKA Harmeling hat sicherlich das ein oder andere zusätzliche Körnchen Energie freigesetzt. Zufrieden mit dem Spiel ging es dann zurück auf die Anlage, wo abends zusammen gegrillt und gespielt wurde.

Auch die zweite Nacht verlief ohne Zwischenfälle (bravo!). Am Sonntag ging es dann nach einem erneuten Frühstück im Grünen und einer weiteren Trainingseinheit am Nachmittag zurück nach Bocholt. Insgesamt ein tolles Wochenende für unsere C1!

Am kommenden Dienstag geht es dann in der Vorbereitung weiter. Dann haben wir die   U14 von De Graafschap zu Gast auf unserer Anlage und unsere Mannschaft kann zeigen, wo sie bei der „Mission Niederrheinliga“ steht. Das Wochenende war auf alle Fälle ein großer Schritt in die richtige Richtung.

C1 setzt Siegesserie fort !

Auch im 11. Meisterschaftsspiel in Folge ging unsere C1 gestern (07.03.) als Sieger vom Platz. Gegen die Gäste aus Biemenhorst gingen unsere Jungs bereits in der 4. Minute in Führung. Finn Terpelle hatte John Elting den Ball super aufgelegt und John kam entschlossen und technisch sauber zum Torabschluss: 1:0. Gegen sehr, sehr defensiv ausgerichtete Gäste waren unsere Spieler in der Folge gefordert, schnell zu spielen und kleinste Lücken zu finden und auszunutzen. Das gelang erst wieder in der 17. Minute. Joris Wissing spielte Auri Rupp den Ball schön in den Lauf. Auri ließ sich nicht bitten, umkurvte den Torwart und schob zur hochverdienten 2:0 Führung ein. Biemenhorst kam bis zur Pause nicht in unseren 16er. Unsere Defensivarbeit war tadellos. Im zweiten Durchgang blieb alles unverändert. Ein eintöniges und für die Zuschauer bisweilen langweiliges Spiel mit gefühlten 90 Prozent Ballbesitz für Lowick. In der 60. Minute flanke Auri Rupp butterweich an den 5er und Marcello Hirsz (1. Halbzeit noch Torwart, mittlerweile Mittelstürmer) köpfte sehenswert zum 3:0 ein. Nur drei Minuten später erhöhte Luca Hielscher nach starker Vorarbeit von John Elting auf den Endstand 4:0. Ein hochverdienter Sieg, Tempo und Präzision müssen für die nächsten Aufgaben aber sicherlich verbessert werden. Player of the match: unser Abwehrchef Steyn Wassink mit 100 Prozent Zweikampfquote !

C1 verteidigt Wanderpokal bei Hallenturnier in Dinslaken !

Unsere C1 war heute (02.01.20) beim Hallenturnier in Dinslaken zu Gast. Der Auftrag war klar: den Titel unserer „alten“ C1 um Tobias Streib zu verteidigen. Auch im letzten Jahr war der Pokal nach Lowick gegangen.

Unsere Spieler waren gallig und voller Siegeswille, hatten sie doch bei den letzten beiden Turnieren (Futsalkreismeisterschaften in Wesel und Hallenstadtmeisterschaften in Bocholt) jeweils nur den 2. Platz hinter dem 1.FC Bocholt belegt.

Die Gelb-Schwarzen gingen also hochmotiviert und mit einer Geheimwaffe an den Start: unser Torwart Marcello Hirsz wurde vom Torwart zum Stürmer umfunktioniert. Das Tor hütete unsere Nummer 2: Joss Winkelmann. Und soviel sei vorweggenommen: Joss machte seinen Job sehr gut !

Im ersten Spiel wurde der SV Budberg mit 3:0 besiegt. Im zweiten Spiel TV Jahn Hiesfeld mit 4:1. Im dritten Spiel ging es gegen SuS Dinslaken: 3:1 für Lowick. Im letzten Gruppenspiel um den Gruppensieg lagen unsere Jungs mit 0:3 zurück, ehe sie Moral zeigten und gegen Arminia Klosterhardt noch 3:3 spielten. Als Gruppensieger ging es im Halbfinale gegen den Dauerrivalen: 1.FC Bocholt.

Mit einer gehörigen Portion Wut und Leidenschaft wurden die „Schwatten“ mit 4:1 besiegt.

Im Finale wartete erneut der Niederrheinligist Arminia Klosterhardt. Nach einer schönen Kombination über Marcello und Auri Rupp erzielte Auri den Führungstreffer, der trotz guter Chancen auf beiden Seiten der einzige Treffer blieb: Turniersieger DJK SF 97/30 Lowick, 5 Siege, ein Untentschieden bei 18:6 Toren. Der Torschützenkönig des Turnieres war mit 8 Treffern übrigens niemand anderes als Marcello Hirsz, unser eigentlicher Torwart !

Torschützen: 8x Marcello, 6x Auri Rupp, 2x Michel Duesing, je einmal Jan-Bernd Klump und Luca Hielscher

Vorlagen: 3x Marcello Hirsz, je 2x John Elting, Auri Rupp, Tom Schaffeld, 1x Umit Cinar, Steyn Wassink, Jan-Bernd Klump und Michel Duesing

Hut ab Jungs, klasse Auftritt !

 

C1 bleibt siegreich !

Im 9. Punktspiel der Saison ging es für unsere C1 gestern (30.11.) zum SV Spellen. Das Spiel lieferte Einbahnstraßenfussball von der ersten bis zur letzten Minute. Am Ende standen ca. 40:0 Torschüsse für uns. Der SV Spellen erreichte in keiner Situation unseren 16er. Das Endergebnis lautete 5:0. Daraus geht unser einziger Kritikpunkt deutlich hervor: Bei einer solchen Überlegenheit muss man am Ende einfach deutlich mehr Tore schießen. Die kompakte Abwehr der körperlich starken Heimmannschaft und unsere teils unkonzentrierten oder technisch nicht immer fehlerfreien Aktionen im letzten Drittel verhinderten aber weitere Tore. Als Torschützen konnten sich heute Auri Rupp, Joris Wissing, Finn Terpelle, Steyn Wassink und Jan-Bernd Klump auszeichnen. Vorlagen gaben Steyn, Michel Duesing und 2x Finn. Der Auswärtssieg und somit 9. Sieg im 9. Spiel bedeutet auch die vorzeitige Herbstmeisterschaft. Am Abend belohnte sich die Mannschaft mit einem gemütlichen Essen beim Griechen „Mythos“ und anschließendem Kinobesuch. Ein schöner Tag für unser Team !

Miquel Trumpf mit Hattrick bei Kantersieg der C1 !

Nach dem Pokalfight vom Mittwoch empfing unsere C1 heute im Liga-Alltag die Mannschaft vom STV Hünxe. Nach 70 Minuten stand beim Schiri ein deutlicher 10:0 Sieg für die Gelb-Schwarzen auf dem Zettel. Unsere Jungs hatten Bock auf Tore schießen und ließen bis zum Schluss nicht nach. Lediglich die teils schlampige Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig.

Besonders freuten sich alle über den Hattrick von Stürmer Miquel Trumpf. Nachdem er in den beiden letzten Partien nicht zum Einsatz gekommen war, hat er heute die Antwort auf dem Platz gegeben. Zudem bekamen die Zuschauer gleich 3x ein Tor des Monats zu sehen. Sowohl John Elting als auch Steyn Wassink und Jan Weibring erzielten wunderschöne Tore ! Weitere Torschützen waren Jan-Bernd Klump (2x), Finn Terpelle und Auri Rupp. Als Vorlagengeber konnten sich Steyn (2x), Luca (2x), Michel Duesing (2x) und Umit Cinar auszeichnen.

Am nächsten Samstag geht es nach Spellen, bevor wir als Mannschaft im „Mythos“ einen schönen Herrenabend verbringen werden….

C1 on fire oder Jan-Bernd hat Geburtstag und alle feiern mit !

Im Kreispokalhalbfinale empfing unsere C1 heute am 20.11.19 die C1 vom VFL Rhede. Wir erwarteten ein Duell auf Augenhöhe und wollten auf unserem Platz alles geben, um das Finale zu erreichen.
Der Start ging dabei aber völlig in die Hose. Rhede störte früh, provozierte schnell Abspielfehler und kam so bereits in der 1. Minute zur 1:0 Führung. Wenig später mußte Tom Schaffeld bereits verletzt vom Platz. Unsere Jungs waren zunächst verunsichert, arbeiteten sich aber mehr und mehr in die Partie rein. Joris Wissing und Jan-Bernd Klump vergaben erste Halbchancen. Unsere Abwehr hatte mit den schnellen Stürmern vom VFL erhebliche Probleme, konnte aber mit vereinten Kräften weitere Großchancen verhindern. In der 30. Minute sprintete John Elting auf das Tor der Gäste zu, konnte aber am Torschuss gehindert werden. Joris Wissing setzte nach und der Ball kam zu Jan-Bernd Klump, der nur noch einschieben mußte. Verdienter Ausgleich. Halbzeit. Im zweiten Durchgang kam erneut Rhede besser ins Spiel. Nur mit großer Mühe und einem starken Torwart Marcello Hirsz konnten wir in dieser Phase das Unentschieden halten. Mit der Zeit konnten wir uns aber erneut befreien und hatten in der 50. Minute die große Chance zur Führung als Jan-Bernd Klump alleine auf den Rheder Torwart zu lief. Der Torwart parierte aber und im direkten Gegenzug kam es zu einem berechtigten Elfmeterpfiff gegen uns. Schade für Rhede, dass unser Torwart mal wieder einen super Abend erwischt hat: Marcello ahnte die Ecke, machte sich ganz lang und lenkte den Elfmeter zur Seite ab. Der Jubel war riesig und die ohnehin bis in die Haarspitzen motivierten Lowicker Jungs waren nun zu allem bereit. Es blieb bis zum Ende ein hektischer, intensiver Pokalfight, in dem keine Mannschaft längere Ballbesitzphasen oder Kombinationsfussball zeigen konnte. Als sich in der 3. Minute der Nachspielzeit alle mit der Verlängerung abgefunden hatten, setzte der unheimlich fleißige Joris Wissing erneut die gegnerische Abwehr unter Druck und spitzelte den Ball auf Jan-Bernd Klump. Der spielte den Ball am Rheder Torwart vorbei, so dass der Ball auf das leere Gästetor zu trudelte: Joris ließ den Ball passieren, da er sonst im Abseits gestanden hätte und der Ball überquerte tatsächlich die Torlinie. Der Jubel kannte keine Grenzen. Unmittelbar danach war Schluss. Unsere Jungs waren heute der glückliche Sieger von zwei sehr motivierten und lauffreudigen Teams. Jan-Bernd hat seinen Geburtstag vergoldet und es war nur noch Party angesagt. Wir freuen uns auf das Finale, das wir nach zwei Siegen gegen Niederrheinligisten ohne Zweifel verdient erreicht haben: einfach eine geile Truppe, unsere C1 !
Besonderen Dank an die Spieler, die heute nicht zum Einsatz gekommen sind und ihr Team super unterstützt haben. Die Saison ist lang und wir brauchen euch alle !!! Dickes Dankeschön auch an die C2, die uns toll angefeuert hat ! Auf unsere Eltern ist eh Verlass, DANKE !!!

C1 nimmt auch die Asche an !

Unsere C1 war am 16.11. bei der JSG Wertherbruch/Werth zu Gast. Bisher 6 Siege in 6 Spielen und trotzdem kein Spitzenreiter, da die Konkurrenten mehr Spiele absolviert hatten. Heute hatte Vrasselt spielfrei, so dass das Ziel klar war: Auswärtssieg, Tabellenspitze erobern.

Da hatten die Gastgeber natürlich was dagegen und gingen trotz ordentlicher Witterung mit uns auf die Asche. Unsere Spieler dominierten das Spiel von der ersten Minute an klar, mußten sich aber sichtlich an die Asche gewöhnen. So dauerte es nach einer schwachen Anfangsphase bis zur 27. Minute ehe Paul Stamm den Knoten löste. Der Torwart hatte einen strammen Schuss von Michel Duesing nicht festhalten können und Paul war hellwach zur Stelle, um den zweiten Ball über die Linie zu drücken. Knappe und hochverdiente Halbzeitführung.

Wir kamen mit mehr Druck aus der Kabine, ohne dabei spielerisch zu überzeugen. Eine Vorlage von Tom Schaffeld verwertete Joris Wissing im Stil eines echten Mittelstürmers direkt zum 2:0 (40.). In der 52. Minute traf Jan Weibring mit seinem ersten Ballkontakt nach tollem Zuspiel von Matti Smigasiewicz zum 3:0. In den Schlussminuten erhöhten Joris (erneut nach Vorlage Tom) und Paul Stamm (nach Torschuss von Jan) auf 5:0.

Dreckiger Asche-Sieg, Spitzenreiter, Hausaufgaben erledigt !

Heute haben übrigens die beiden fairsten Mannschaften der Liga gegeneinander gespielt: Wertherbruch als Erster und Lowick als Zweiter der Fairnesstabelle. So war es nicht verwunderlich, dass alle gesund blieben und der Schiri keine Karte zeigen mußte. Super Jungs !

 

C1 landet ungefährdeten Heimsieg !

Am 09.11. hatte unsere C1 die Truppe vom SV Haldern zu Gast. Von Beginn an übernahmen die Gelb-Schwarzen das Kommando und drückten Haldern tief in die eigene Hälfte zurück. Haldern war aber gut organisiert, hielt in den Zweikämpfen konsequent dagegen und hatte einen gut aufgelegten Torwart. Wir kamen nie richtig ins Spiel, sondern „arbeiteten“ Fussball. In der 8. Minute verlängerte Auri Rupp einen Einwurf per Kopf in den 5m Raum. Jan-Bernd Klump war hellwach und drückte den Ball zur Führung über die Linie. In der 17. Minute erhöhte Joris Wissing nach erneuter Vorarbeit von Auri Rupp auf 2:0. Wenig später der schnellste Angriff des Spiels. Nach Ecke für Haldern trieb John Elting den Ball bis zur Mittellinie und schickte dann Jan-Bernd auf die Reise, der aber am Halderner Torwart scheiterte. Vom eigenen 16er bis zum Torschuss knapp 10 Sekunden !!!

Nach guter Ecke von Luca Hielscher erzielte John Elting per Kopf den 3:0 Halbzeitstand. Zwei bis drei weitere 100 prozentige Chancen wurden leichtfertig vergeben.

Im zweiten Durchgang verloren wir endgültig den spielerischen Faden. Einige Spieler waren nicht bereit, die nötigen Wege für die Mannschaft zu gehen, andere trafen zu oft die falsche Entscheidung oder waren halbherzig dabei…Unser wieder bestens aufgelegter Torwart Marcello parierte einmal stark und sicherte die Null. Nach einem individuellen Fehler der Gäste staubte Miquel Trumpf in der 53. Minute zum 4:0 Endstand ab.

Insgesamt war es von der Mannschaft die schwächste Leistung seit Wochen. Lobenswert ist aber hinten die Null. Insbesondere die Innenverteidigung um Steyn Wassink, Matti Smigasiewicz und Jannis Tebroke sowie Torwart Marcello stand bombensicher und ließ wieder einmal fast nichts zu.

Nächste Woche wollen wir es wieder besser machen und die Trainer erwarten dann von jedem Spieler, dass er bereit ist, für die Mannschaft an die eigene Schmerzgrenze zu gehen…