Spielberichte

A1, B1 und C1 ziehen in die nächste Pokalrunde ein !

Während unsere A1 (10:0 Sieg bei der JSG Emmerich) und die C1 (5:1 beim SV Biemenhorst) klare Pokalsiege feiern konnten, erlebte unsere B1 in Stenern lange Zeit einen echten Pokalfight. Aber der Reihe nach….

Derby unter Flutlicht und knapp 150 Zuschauer, davon mehrere Jugendmannschaften der Steneraner. Es war richtig Stimmung am Platz. Unsere fast komplett angereiste B2 hielt aber gut dagegen !

Von Beginn an nahmen unsere Spieler das Heft in die Hand. Feldüberlegen, aber nur selten zwingend. Jan Weibring, Joris Wissing und Henry Daniel vergaben unsere besten Chancen im ersten Durchgang. den wir gut begannen und dann aber mehr und mehr nachließen. Die Gastgeber hingegen waren durch unseren ehemaligen Jugendtrainer Dirk Hahn bestens ein- und aufgestellt und machten uns das Leben sehr schwer. Alle blauen Spieler gaben in jedem Zweikampf alles und rannten um ihr Leben. Und bedingt durch zwei Nachlässigkeiten in unserer Hintermannschaft hatte Stenern sogar zwei gute Chancen im ersten Durchgang. Marcello Hirsz und Hannes Böing retteten jeweils in letzter Sekunde. Halbzeit 0:0.

Der zweite Durchgang begann wie ein offener Schlagabtausch. Erst liefen die Gastgeber allein auf unser Tor zu und vergaben, im Anschluss sprang Joris Wissing auf der anderen Seite der Ball im letzten Moment zu weit vom Fuß. Doch Joris gab nicht auf und arbeitete fleissig weiter. So legte er in der 50. Minute ca. 30m vor dem Tor den Ball für Henry Daniel auf. Henry drang mit seiner Geschwindigkeit in den 16er ein, zog trocken mit rechts ab und traf zur umjubelten Lowicker Führung.

Jetzt war es ein komplett anderes Spiel. Wir gewannen nun mehr und mehr Zweikämpfe und kamen zu einigen guten Torchancen. Bereits drei Minuten später das schönste Tor des Tages. Eine von Finn Terpelle mustergültig hereingebrachte Ecke fand den Kopf des heranstürmenden Auri Rupp. Der wuchtete den Ball mit ganz viel Wille und Entschlossenheit ins Tor: 2:0, Vorentscheidung.

Stenern wurde nun fast komplett ins letzte Drittel gedrängt und kam kaum noch zu Entlastungsangriffen. In der 64. Minute traf Steyn Wassink aus dem Gewühl heraus aus 5m zum 3:0. Steyn hatte über Monate verletzungsbedingt nicht regelmäßig trainieren können und zeigte heute über 80 Minuten eine tolle Partie als Innenverteidiger. Er krönte seine Leistung mit dem Tor.

Das sollte auch der Endstand sein. Verdienter Sieg, großer Respekt vor der Einstellung von Stenern !

In der nächsten Pokalrunde wartet nun das Duell gegen den Sieger vom Spiel 1.FC Bocholt-VFL Rhede. Noch Fragen ???

 

B1 siegt zu Hause gegen Homberg !

Unsere B1 hatte heute (Sonntag, 10.10.21) in der Grenzland-Leistungsklasse die Zweitvertretung vom VfB Homberg zu Gast.

Die Gäste erwarteten uns gut organsiert kurz vor der Mittellinie, um dann schnell umzuschalten. In der 5. Minute konnte sich Paul Stamm gut über rechts bis zur Grundlinie durchspielen. Er legte den Ball Richtung 16m Linie zurück. Dort kam Fynn Bennemann völlig frei zum Abschluss, schoss den Ball aber über das Tor.

Nur zwei Minuten später eine Kopie auf der anderen Seite. Einer hervorragenden Parade von unserem Torwart Marcello Hirsz hatten wir es zu verdanken, dass es weiter 0:0 stand.

In der 9. Minute klärte Marcello erneut sicher nach einem Abschluss von Homberg. In der 14. Minute wurde Finn Terpelle zentral im 16er angespielt, doch der Homberger Torwart konnte im letzten Moment klären. Es ging in dieser Phase hin und her mit Chancen für beide Teams. In der 18. Minute rettete Hannes Böing stark für unseren bereits geschlagenen Torwart.

Danach verflachte das Spiel etwas. In der 30. Minute wurde Fynn Bennemann in der Spitze stark abseitsverdächtig angespielt. Er behauptete den Ball im 16er und schließlich sprang der Ball einem am Boden liegenden Homberger an den Arm. Der Schiri entschied auf Handelfmeter. Xander Lubbers lief an und verwandelte sicher zur Lowicker Führung.

In den nächsten Minuten gingen unsere beiden Innenverteidiger je einmal unnötig ins Dribbling und bescherten den Hombergern zwei dicke Chancen: einmal rettete erneut Marcello stark, einmal ging der Ball drüber.

Zur Pause führten wir etwas glücklich 1:0 in einem ganz engen Spiel.

Im zweiten Durchgang starteten wir gut. Maikel Makaj brachte den Ball von links gefährlich in die Mitte, doch Auri Rupp und Henry Daniel verpassten. In der Folge gewannen Hektik, Kampf und Krampf die Oberhand auf beiden Seiten. Jeder Ball war umkämpft, in jedem Zweikampf wurde alles gegeben. Klare Torchancen und spielerische Linie waren nun Mangelware. Das Spiel lebte von der Spannung.

In der 78. Minute lief Jan Weibring auf das Tor der Gäste zu. Sein Flachschuss aus 16m ging knapp rechts am Tor vorbei.

Es blieb beim knappen und etwas schmeichelhaften 1:0 Sieg. Damit gelangen unserer B1 nach dem Fehlstart in den letzten drei Spielen drei Siege. So kann es gerne weitergehen…

B1 fährt weitere Punkte ein !

Nach dem Derbysieg in der letzten Woche hatten unsere B1-Jungs heute (Sonntag, 26.09.21) beim OSC Rheinhausen ein klares Ziel: den ersten Auswärtssieg.

An diesem Ziel kam von der ersten Minute an kein Zweifel auf. Wir bestimmten das Spiel von Beginn an. Die Gastgeber kamen kaum aus der eigenen Hälfte heraus.

Bereits in der 2. Minute traf Joris Wissing für uns zur Führung. Eine verunglückte Flanke senkte sich über den Torwart ins lange Eck.
Wir hielten den Druck in der Folge hoch, eroberten nach Ballverlusten auch schnell den Ball zurück, aber es fehlten Präzision, klare Laufwege und Risikobereitschaft zum direkten Spiel. So rannten wir uns immer wieder in der dichtgestaffelten blauen Abwehr fest oder verloren die Geduld und zogen aus der Distanz ab.

Das Spiel wurde mehr und mehr unansehnlich, obwohl unsere Einstellung zum Spiel stimmte.

In der 35. Minute kam Finn Terpelle endlich mal mit Tempo zur Grundlinie und brachte den Ball stark vor das Tor. Der kurz zuvor eingewechselte Henry Daniel drückte den Ball zur hochverdienten 2:0 Pausenführung über die Linie.

Im zweiten Durchgang kamen Jan Weibring, Luca Hielscher und Apik Mano neu ins Spiel und diese Wechsel taten dem Spiel gut. Wir waren nun etwas variabler und kamen nun auch immer öfter über die linke Seite gefährlich nach vorne.

Luca Hielscher erhöhte in der 50. Minute nach Vorarbeit von Henry Daniel auf 3:0. In der 60. Minute legte Xander Lubbers für Jan Weibring auf: 4:0. 10 Minuten später setzte sich Luca Hielscher wieder gut durch und Finn Terpelle erzielte das 5:0.

Aus dem Nichts ertönte in der 73. Minute ein Elfmeterpfiff gegen uns: über ganz Duisburg konnte man die Fragezeichen am Himmel erkennen. Egal, Schiri hat gepfiffen. Nur noch 5:1.

Kurz vor Schluss traf Hannes Böing aus dem Getümmel im 5er noch zum 6:1 Endstand.

Ein hochverdienter Sieg nach nur phasenweise zufriedenstellender Leistung.

Nächste Woche spielfrei und dann heisst es: Heimsieg gegen Homberg II anpeilen !!!

Man of the match: Jannis Tebroke. Auf Jannis war immer Verlass, 100 Prozent Zweikampfquote und topfit. Danke Jannis, auf dich ist Verlass. Du weisst, was ich meine….

B1 mit tollem Fight zum Derbysieg ! – Maikel Makaj erzielt drei Tore !!!

Derbytime !

Für Spieler und Trainer stand der Saisonhöhepunkt heute (19.09.21) auf dem Programm: Heimspiel gegen die Schwatten (1.FC Bocholt).

Nach dem verkorksten Saisonstart mit null Punkten aus zwei Spielen war heute Wiedergutmachung angesagt. Die Anspannung war groß.

Vor 150 Zuschauern begannen beide Teams abwartend, ohne großes Risiko einzugehen. Wir hatten durch Xander Lubbers (2. Minute, direkter Freistoß auf die kurze Ecke) sowie Auri Rupp (verpasste den Ball am 5er nach toller Vorarbeit von Finn Terpelle) die ersten Chancen im Spiel. Wenig später zeigtet sich auch FC bei uns im 16er. Wir konnten die Schüsse aber blocken.

Dann schlugen wir eiskalt zu: 26. Minute, starker Diagonalball von Auri Rupp auf Maikel Makaj, der seine Schnelligkeit ausspielte und zum 1:0 traf. Nur zwei Minuten später setzte sich Auri auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und spielte den Ball hart in die Mitte, wo Maikel den Ball direkt abnahm und sehenswert in die Maschen drosch. 2:0. Der Treffer zeigte Wirkung. In der 33. Minute zog Joris Wissing aus 16m ab. Der Ball rauschte nur knapp am FC Gehäuse vorbei. FC zeigte sich in dieser Phase nur durch Ecken oder Freistöße halbwegs gefährlich, doch es war immer rechtzeitig ein Lowicker Bein zur Stelle.

Insbesondere unsere Innenverteidiger Hannes Böing und Jannis Tebroke sowie der endlich nach langer Pause zurückgekehrte John Elting waren immer wieder im richtigen Moment da. Halbzeit. Verdiente Führung.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte spielten wir frech nach vorne und hatten guten Zugriff im Mittelfeld. In der 46. Minute spielten wir einen starken Angriff über wenige Stationen und Kontakte, den Joris Wissing mit einer harten Hereingabe auf Auri Rupp fast erfolgreich in den 16er brachte, doch Auri knallte den Ball knapp am Tor vorbei gegen den Ballfang.

Danach begann ein komplett anderes Spiel. Wir standen nun viel zu tief und überließen den Gästen das komplette Mittelfeld. Zum Glück fanden sie aufgrund unseres großen Einsatzwillens kaum spielerische Lösungen und blieben fast ausschließlich durch die zahlreichen Ecken und Freistöße gefährlich. In der 58. Minute erzielte FC nach kollektivem Tiefschlaf in unserer Hintermannschaft dann doch den verdienten Anschlusstreffer. Jetzt stürmte FC wütend. Doch wir hielten dagegen. Zitat eines FC-Vaters: „Wenn die Lowicker ein FC Trikot sehen, rennen die doppelt so viel und doppelt so schnell“.

Es gab nun kaum klare Torchancen, das Niveau des Spiels verschlechterte sich zusehends.

In der letzten Minute gewann Maikel erneut eine 1 gegen 1 Situation, blieb vor dem Tor eiskalt und schob den Ball zum umjubelten 3:1 ins Tor.

Doch wer dachte, das wars, der hatte sich geirrt. Die Schwatten schlugen noch einmal zurück. Und das äußerst sehenswert mit einer Direktabnahme aus 16m. Danach war allerdings Schluss.
Ein aufgrund der ersten Halbzeit und der großen kämpferischen Leistung nicht unverdienter Derbysieg für unsere Jungs. Ich hoffe, dass jetzt alle verstanden haben, dass es nur mit Laufbereitschaft, Einsatzwillen und Durchsetzungsvermögen zum Erfolg führen kann. Weiter so !!!

B1 erlebt einen Tag zum vergessen !

Unsere B1 Jungs waren heute (12.09.21) beim GSV Moers zu Gast. Im zweiten Spiel sollten unbedingt die ersten Punkte eingefahren werden. Die Vorbereitung auf das Spiel verlief allerdings sehr chaotisch, da nahezu täglich und am Ende stündlich Absagen von erkrankten oder verletzten Spielern den Kader durcheinander brachten. Das soll aber keine Ausrede sein, denn letzten Endes reisten 14 motivierte Jungs nach Moers.

Vom Anpfiff an erwarteten uns die Gastgeber mit einer kompakten, gut sortierten Mannschaft an der Mittellinie und überließen uns bis dahin völlig den Spielaufbau. Wir spielten behäbig, leblos, mutlos und ohne Tempo. Schoben den Ball hinterher und übergaben ihn dann durch Abspiel- oder Stockfehler nahezu kampflos an die Moerser. Ganz schwaches Umschaltverhalten, katastrophales Pressing sowie Alibi-Zweikampfverhalten prägten unseren Auftritt. Das führte vom Start an immer wieder zu schnellen Kontern der Gastgeber, die oftmals mehr Durchsetzungsvermögen, Entschlossenheit und Schnelligkeit zeigten. Die ersten beiden Aktionen konnte unser starker Keeper Marcello Hirsz noch toll abwehren, doch nach 20 Minuten hieß es trotzdem schon 2:0 für die Heimmannschaft. Bis zur Pause brachten wir einen Torschuss nach Freistoß zu Stande.
Zu allem Überfluss verletzten sich auch noch Hannes Böing und Steyn Wassink schwer, so dass wir beide Innenverteidiger austauschen mussten. Hannes sah nach einem schweren Zusammenprall aus wie nach einem Motorradunfall. Tom Schaffeld schied völlig entkräftet aus. Halbzeitstand 2:0 für Moers, hochverdient. Wir mit der schlechtesten Saisonleistung.

Trotzdem nahmen wir uns viel für die zweite Hälfte vor. Wir hatten immer noch 11 gesunde Spieler und wollten das Spiel drehen. Die Jungs hauten nun alles rein, ohne allerdings spielerisch zu überzeugen. Dann der schönste Angriff des Spiels: Xander Lubbers spielte von rechts eine halbhohe Flanke in den Fünfer, wo Finn Terpelle die Kugel volley nahm und ins Tor knallte. Nun waren wir on fire, nur noch 1:2. Die Lowicker Fans pushten ihr Team. Wenige später knallte ein Freistoß von Finn an die Unterkante der Latte. Wir drückten weiter, versuchten alles. Doch dann liefen wir in einen Konter, den Maikel Makaj nur mit einem Foul im 16er stoppen konnte. Den Elfmeter verwandelte Moers sicher. Danach war das Ding durch. Moers gewann verdient und wir können uns bei Marcello bedanken, dass es keine höhere Niederlage wurde.

Spätestens heute sollten wir gelernt haben, dass wir uns so als Mannschaft nicht mehr präsentieren dürfen. Die erste Halbzeit war nix. Wir benötigen dringend Durchsetzungsvermögen, Kompaktheit und ein B-Jugend-taugliches Zweikampfverhalten.

Den verletzten Spielern wünschen wir gute Besserung !!!

B1 erreicht nächste Pokalrunde !

Am Mittwoch, 08.09.21, trat unsere B1 zum Pokalspiel bei der Auswahl von SV Friedrichsfeld an.

Auf dem Kunstrasenplatz der neu errichteten, wunderschönen Sportanlage waren die Lowicker Jungs vom Anpfiff weg Herr im Haus. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf das Tor der Friedrichsfelder.

Bereits in der 6. Minute erzielte Mittelstürmer Joris Wissing die Lowicker Führung, als er mittels Abstauber einen Pfostenschuss von Fynn Bennemann über die Linie drückte. In der 12. Minute traf Fynn nach einer Eckenvariante dann selbst, da seine Flanke aus 20m durch Freund und Feind ins lange Eck segelte. In der 20. Minute traf erneut Fynn, diesmal nach wunderschönem Pass von Joris. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff erzielte Finn Terpelle mit einem tollen Schuss unter die Latte den 4:0 Pausenstand.

In der 48. Minute flog ein Spieler der Heimmannschaft nach Beleidigung vom Platz. Die Überzahl nutzten wir zunächst nicht aus. Immer öfter gingen wir unnötig ins Dribbling oder vergaben beste Einschussmöglichkeiten teils kläglich.

Es dauerte bis zur 58. Minute, ehe Luca Hielscher mit einem strammen Schuss aus mehr als 20m auf 5:0 erhöhte. Nur zwei Minuten später staubte Lenny Reinartz nach einem Freistoß von Tom Schaffeld zum 6:0 ab. Kurz vor Schluss erhöhte Cjell Klein-Moddenborg mit einem satten Schuss aus 18m auf 7:0. Das war dann auch der Endstand.

Am Sonntag geht es in der Meisterschaft zum GSV Moers. Dort sollen die ersten Punkte eingefahren werden.

B1 mit Fehlstart

Im ersten Punktspiel seit Oktober 2020 empfingen unsere 2005er und 2006er Jungs der B1 heute (Sonntag, 05.09.21) die Auswahl vom 1.FC Kleve. Gespielt wird in der Grenzland-Leistungsklasse, angesiedelt zwischen Leistungsklasse und Niederrheinliga.

Das Niveau im ersten Durchgang war schwach. Das Spiel beschränkte sich auf einen Abnutzungskampf zwischen den 16m Räumen. Ohne Risiko, ohne Spielwitz, aber mit viel Einsatz und Kampf. Die einzige Torszene hatte Kleve. In der 37. Minute segelte ein Freistoß in den Lowicker 16er. Freund und Feind verpassten und der Ball flog 1m am Lowicker Tor vorbei.

Im zweiten Durchgang erhöhte Kleve die Schlagzahl. Die körperliche Überlegenheit gepaart mit einer großen Laufbereitschaft und sehr intensivem Zweikampfverhalten verschaffte Kleve mehr und mehr Übergewicht. Sie verstanden es gut, uns den Schneid abzukaufen und uns die Freude am Fußballspiel zu nehmen. Das gelang vor allem, weil bei uns heute nicht alle Spieler 100 Prozent Wille, Mut und Einsatzbereitschaft auf den Platz brachten.

Von der 44. bis zur 48. Minute hatte Kleve gleich vier Einschussmöglichkeiten. Einmal rettete unser Torwart Marcello Hirsz, zweimal ging es knapp neben das Tor und einmal wurde ein Tor nicht gegeben, weil der Ball vorher im Toraus war.

In der 50. Spielminute dann endlich die erste Torchance für uns. Wir schalteten nach Ballgewinn am eigenen 16er schnell um, überbrückten das Mittelfeld mit wenigen Stationen und Xander Lubbers spielte einen starken Ball in den Lauf von Maikel Makaj. Der scheiterte aber am guten Klever Torwart. In der 61. Minute fast eine Kopie dieses Angriffs. Diesmal legte Maikel quer für Auri Rupp, der Klever Torwart rettete in höchster Not.

In der 70. Minute verloren wir nach einem langen Ball ein Laufduell und der gegnerische Stürmer zog in den 16er und zog mit voller Wucht ab. Der Ball prallte an den Pfosten, von dort an den Körper unseres Torwarts und der Ball trudelte zur Gästeführung ins Tor.

Danach gab es noch 10 Minuten Hektik, Kampf und Krampf. Dann war das Spiel aus.

Verdienter Erfolg für Kleve, weil sie uns in Sachen Siegeswille, Durchsetzungsvermögen und Laufbereitschaft heute insgesamt das eine Tor überlegen waren.

Wir werden aus den Fehlern lernen und nächste Woche anders auftreten !!!

Unserem Innenverteidiger Hannes Böing wünschen wir ebenso wie einem Klever Abwehrspieler gute Besserung. Beide mussten verletzt ausgewechselt werden.

B1 erneut mit guter Leistung gegen Niederrheinligisten !

Wir, die B1, hatten es heute (Sonntag, 29.08.21) zu Hause mit der B1 vom VFB Homberg zu tun. Die werden in dieser Saison in der Niederrheinliga antreten und hatten somit die Favoritenrolle inne.

Wir gingen vom Start an diszipliniert, sehr intensiv und oftmals technisch stark zu Werke. Nachdem Finn Terpelle die erste dicke Chance noch liegen gelassen hatte, war es Auri Rupp, der uns in der 18. Minute in Führung brachte. Xander Lubbers hatte clever aufgelegt und Auri war dann unwiderstehlich in den 16er eingedrungen, wo er trocken abschloss. Wir hatten das Spiel weiter im Griff. Zunächst vergab Finn Terpelle erneut eine fast identische Chance aus 5m ehe er einen Freistoß aus 20m direkt verwandelte. 2:0. Homberg kam im ersten Durchgang zu zwei Chancen. Die erste war ein Freistoß aus 16m, der in der Mauer scheiterte. Die zweite Chance hatte es in sich. Nach einer Ecke klärten wir nicht konsequent und es brannte lichterloh in unserem 5er. Pfosten, Latte und unser Torwart Marcello Hirsz sowie mehrere hochmotivierte Abwehrbeine retteten unsere 2:0 Führung. So ging es in die Halbzeit.

Im zweiten Durchgang waren wir zunächst komplett überlegen. Jan Weibring setzte sich mehrfach super durch. Seine Vorarbeit konnten aber weder Xander Lubbers noch Maikel Markaj verwerten. So passierte es dann doch: nach Ballverlust im Mittelfeld spielte Homberg den Ball schnell in die Spitze und verwandelte zum Anschlusstreffer. Davon unbeeindruckt antworteten wir nur eine Minute später super: unser Innenverteidiger Apik Manu spielte einen sensationellen Ball auf den gestarteten Maikel Markaj. Der verwandelte sehenswert zum 3:1. Nun war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 60. Minute leistete erneut Xander Lubbers eine tolle Vorarbeit. Diesmal verwandelte Joris Wissing. Es hieß tatsächlich 4:1. Damit hatten wir nicht gerechnet. Homberg war nun wütend. Ein Distanzschuss aus 25m brachte sie in der 64. Minute erneut ran. Doch wir ließen nicht locker. Maikel Markaj machte mit seinem zweiten Treffer nach schöner Einzelleistung in der 72. Minute alles klar.

Endstand 5:2. Somit in zwei Testspielen gegen zwei Niederrheinligisten 9 Tore und zwei klare Siege erzielt: Hut ab !!!

Heute überzeugten erneut viele Spieler. Die Einsatzfreude von Paul Stamm, die spielerische Klasse von Hannes Böing, das Durchsetzungsvermögen von Auri Rupp….. Herausnehmen kann man vielleicht unsere niederländische Achse mit Apik, Xander und Maikel. Alle drei haben heute viel Qualität auf den Platz gebracht.

Jungs, weiter so. Nehmt den Rückenwind mit ins Spiel gegen Kleve !

Lenny Reinartz mit Doppelpack bei B1 Testspielsieg !

Am heutigen Sonntag, 15.08.2021, traten unsere B1 Jungs gegen die Niederrheinliga-Truppe von ASV Einigkeit Süchteln an.

Wir kamen gut ins Spiel und haben die Gäste durch aggressives Pressing zu Fehlern gezwungen. Die erste Toraktion resultierte allerdings aus einer herausragenden Einzelaktion: Rechtsverteidiger Paul Stamm startete in der eigenen Hälfte einen Sprint mit Ball an der Aussenlinie bis in den gegnerischen 16er, um dort mit viel Übersicht flach und hart in den 5er zu passen. Finn Terpelle verwandelte eiskalt zur Führung. Paul Stamm: das war Extraklasse !!!

In der 10. Minute verzog Auri Rupp knapp aus 16m. In der 17. Minute rettete Hannes Böing in letzter Sekunde mit großem Einsatz. In der 20. Minute hielt Torwart Marcello Hirsz einen Schuss aus 16m. In der 23. Minute verzog Süchteln aus 18m nur knapp. In der 27. Minute hätte Henry Daniel nach Zuspiel von Auri fast das 2:0 erzielt, scheiterte aber am Torwart. Im direkten Gegenzug lief ein Stürmer alleine auf unser Tor zu, legte sich den Ball aber zu weit vor. In der 34. Minute hätte es dann aber 1:1 stehen müssen. Zunächst konnte Marcello einen Ball im 1 gegen 1 noch stark abwehren, doch der Abpraller landete 4m vor dem Tor bei einem Gästespieler, der den Ball jedoch über die Latte bugsierte. Somit ging es mit einem etwas glücklichen 1:0 in die Pause

Im zweiten Durchgang passierte erstmal nix ausser Sommerfussball. In der 47. Minute ein Schuss aus 16m knapp an unserem Tor vorbei. In der 50. Minute verloren wir im linken Mittelfeld den Ball, Süchteln spielte den Ball schnell in die zentrale Spitze und erzielte den verdienten Ausgleich.

Zum Glück hatte Fynn Bennemann wenig später die richtige Antwort parat: aus 18m halblinker Position schlenzte er den Ball in den rechten Torwinkel. Tor des Monats und 2:1 Führung. In der 60. Minute konnte Cjell Klein-Moddenborg nach einem starken Dribbling nur mit einem Foul im 16er gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte der in der Halbzeit eingewechselte Lenny Reinartz eiskalt. Sechs Minuten später zeigte Fynn Bennemann im gegnerischen 5er viel Übersicht und legte den Ball über den Torwart für Lenny auf, der wenig Mühe hatte, aus 2m das 4:1 zu erzielen. Danach passierte nichts mehr. Ein verdienter, aber sicherlich zu hoch ausgefallener Sieg.

Die Mannschaftsleistung stimmte heute. Torwart Marcello und die Innenverteidiger Hannes Böing und Jannis Tebroke spielten eine starke Verteidigung. Konditionell müssen mehrere Spieler noch an sich arbeiten….Auf geht`s !

B1 siegt etwas schmeichelhaft in Sterkrade-Nord

Die B1, oder das, was Urlaub und Verletzungen von der B1 übriggelassen haben, spielte heute (Sonntag, 08.08.2021) bei den Jungs von Sterkrade-Nord. Auch die hatten zahlreiche Ausfälle zu beklagen, so dass keine Seite eine Ausrede hatte.

Das Spiel war von Beginn an hektisch und intensiv in den Zweikämpfen. Der unebene Kunstrasen oder der Spielball, einer von beiden war dafür verantwortlich, dass der Ball bei jedem Pass munter über das Spielfeld hoppelte und die Spieler oft mit dem ersten Kontakt zu kämpfen hatten.

Trotzdem hatte Sterkrade in der 2. und 8. Minute zwei exzellente Torchancen: einmal rettete der Pfosten und einmal unser Torwart Marcello Hirsz. Wir waren in der 4.Minute nach starker Vorarbeit von Fynn Bennemann durch Jan Weibring erstmals aussichtsreich in Position gekommen: Jan verzog.

Im Anschluss viel Kampf, wenig Spielfluss und vor der Pause nur noch eine Torchance: nach Ecke für uns schaltete Sterkrade besser um und erneut rettete der Pfosten für uns. Mit einem aus unserer Sicht etwas glücklichen 0:0 ging es in die Pause.

Die ersten 20 Minuten des zweiten Durchgangs verpennten wir völlig. In der 42. und 44. Minute rettete Marcello stark, einmal im 1:1 und einmal bei einem Distanzschuss. In der 49. Minute muss Sterkrade das Tor machen, doch der Ball trudelte aus 6m knapp links am Tor vorbei.

Erst ein Schuss von Auri Rupp aus der 60. Minute nach starker Vorarbeit von Henry Daniel brachte uns zurück ins Spiel. Nur eine Minute später senkte sich eine verunglückte Flanke von Auri ins Tor und wir führten, zu dem Zeitpunkt völlig überraschend.
In der Folge steigerten wir uns und Sterkrade ließ mehr und mehr zu.
In der 67. Minute kam der Torwart noch soeben an einen guten Freistoß von Luca Hielscher. In der 72. Minute schoss Auri Rupp aus 15m knapp über das Tor. In der 76. Minute war es erneut der sehr aktive Auri Rupp, der aus ca. 11m knapp über das Tor schoss. In der 78. Minute parierte der Sterkrader Torwart nach toller Einzelaktion von Cjell Klein-Moddenborg. In der letzten Aktion des Spiels passte Jannis Tebroke mit viel Übersicht auf Lenny Reinartz, doch der scheiterte am Sterkrader Torwart.

Danach war Schluss. Aufgrund der ersten 60 Minuten ein etwas schmeichelhafter Sieg. Bei der Arbeit gegen den Ball und in der Rückwärtsbewegung stimmte nicht bei allen Jungs der Einsatz. Erfreulich waren die starken Leistungen von Torwart Marcello Hirsz und Innenverteidiger Hannes Böing sowie die Tatsache, dass der langjährige Kapitän Steyn Wassink endlich mal wieder ein komplettes Spiel verletzungsfrei durchspielen konnte. Matchwinner war durch sein Tor der fleissigste Spieler auf dem Platz: Auri Rupp.