F1: Zwei Spitzenteams auf Augenhöhe

F1: Zwei Spitzenteams auf Augenhöhe

Die F2 von DJK TuS Stenern war am Samstag unser Gegner. Von der 2 darf man sich aber nicht täuschen lassen, denn Stenern hat 2 bärenstarke 2010er Mannschaften und nicht umsonst ist die F2 in Gruppe 1 eingeteilt worden. Bei schönstem Fußballwetter und voller Hütte wurde es ein super spannendes Spiel, das viele Highlights bereit hielt.

Stenern mit sehr viel individueller Klasse

Die Jungs von Stenern zeigten von Anfang an, dass sie technisch auf einem sehr hohe Niveau sind und wir mit vereinten Kräften dagegen halten mussten. Teilweise wurden einzelne Spieler getrippelt, um mögliche gefährliche Passwege zuzustellen. Dass man dadurch an anderer Stelle viel Platz für den Gegner lässt, ist dabei die Gefahr. Außerdem strahlte Stenern durch ihre schnellen Angriffsspieler immer wieder Torgefahr aus, so dass unsere Abwehr einiges zu tun bekam. Wir versuchten die Stenerner  früh im Spielaufbau zu stören und waren auch bei deren Standards immer auf der Höhe.

Kompakte Spielweise mit schnellem Umschaltspiel

Wir verstanden es, den Spielfluss der Stenerner immer wieder zu unterbinden, indem wir sehr kompakt standen und die weiten Abschläge gezielt nach vorne spielten. Außerdem hat sich unser Spiel über die Außen stark verbessert, indem sich gerade die äußeren Mittelfeldspieler viel besser aus den Deckungsschatten herausbewegten und so die passenden Anspielmöglichkeiten boten. Die Ansage, das Spiel breit zu machen haben unsere Jungs klasse umgesetzt. Wir waren immer dann besonders gefährlich, wenn unsere Diagonalbälle in den freien Raum ankamen. Diesen Trainingsinhalt wollten wir eigentlich erst in der nächsten Zeit auf den Trainingsplan bringen. Darauf lässt sich jetzt super aufbauen.

Moritz und Jan erfolgreich

Wir strahlten durchgängig Torgefahr aus. Diesmal waren Jan und Moritz für uns erfolgreich. Mittlerweile werden auch unsere Ecken zu einer zunehmenden Gefahr für den Gegner. Zwei bis drei Kopfbälle bzw. Schüsse nach Ecken hätten sicherlich auch den Weg ins Tor finden können. Daran werden wir weiter arbeiten.

Atmosphäre war dem Spiel angemessen

Die Zuschauer bekamen einiges geboten und waren mit vollem Einsatz dabei. Es kam die Rückmeldung von anderen Betreuern aus unserem Verein, dass die Stimmung herausragen war. Dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Unsere Zuschauer waren voll des Lobes, dass unsere Jungs von Anfang bis Ende alles gegeben haben und die Einsatzbereitschaft heute stimmte. Nach dem Spiel freuten sich die Spieler über eine leckere Portion Pommes von Ute.

Fazit und Ausblick

Das Spiel war energiegeladen aber immer fair und hat uns gezeigt, dass wir auf einem guten Weg sind. Wir werden sicherlich noch häufiger mit Stenern die Wege kreuzen  und freuen uns über zukünftige Partien auf Augenhöhe. Jetzt geht es erst mal in die Osterspielpause. Unser nächstes Spiel steht gegen unsere F2 an, die uns Dienstag alles abverlangen werden. Nach der Osterpause spielen wir gegen die F1 von JSG Wertherbruch/Werth. Mal schauen, wie wir uns dann präsentieren.

 

 

 

 

  • Partner

    SONTEX