Bronzemadaille bei den Dutch Open

Bronzemadaille bei den Dutch Open

Am vergangenen Wochenende startete von der DJK SF 97/30 Lowick die Taekwondo-Kämpferin Frieda Steinkühler bei den Dutch Open, einem olympischen Ranglistenturnier der World-Taekwondo (G-Turnier) in Eindhoven / Niederlande. In einem über 1000 Teilnehmer zählendem Starterfeld befanden sich auch zahlreiche Nationalmannschaften die nach den begehrten Titeln und damit verbundenen Ranglistenpunkten strebten.

Die für das Team Münsterland nominierte Lowickerin musste sich in der Klasse Jugend B -51 kg behaupten und traf dann im Viertelfinale auf die englische Kämpferin in dieser Kategorie. In einer sehr ausgeglichenen Begegnung hatte die Bocholterin zwar immer die Nase vorn, brachte aber ihre Kontrahentin immer wieder mit kleinen Fehlern und damit verbundenen Minuspunkten heran. Es reichte dann aber doch zu einem 11:9 Punkte Sieg, bei dem sie aber viel Substanz investieren musste. “Da fehlt es noch an Erfahrung, denn damit wäre das Ergebnis wohl sicherlich eindeutiger ausgefallen,” kommentierte Trainer Martin Kampshoff die Begegnung.

Im damit erreichtem Halbfinale machte sich dann aber der Substanzverlust bei der Bocholterin deutlicher bemerkbar als erwartet.  In einer ebenfalls sehr intensiv geführten Begegnung, in der Frieda anfänglich noch gut mithalten konnte, unterlag sie gegen eine deutsche Kontrahentin aus Hessen zum Ende hin doch relativ klar mit 4:17 Punkten.

Die Freude über den 3. Platz und ihrer ersten internationalen Medaille bei einem olympischen Ranglistenturnier war ihr dann aber nicht mehr zu nehmen.

“Frieda ist noch lange nicht bei hundert Prozent, da ist noch eine Menge Potential vorhanden und die noch fehlende Erfahrung und Routine kommt von allein,” freute sich Trainer Martin Kampshoff schon auf kommende Aufgaben.

  • Partner

    SONTEX