09.03.2019, Meisterschaftsspiel gegen die JSG Isselburg-Heelden E1

09.03.2019, Meisterschaftsspiel gegen die JSG Isselburg-Heelden E1

Unser letztes Meisterschaftsspiel fand am 01.12. des letzen Jahres statt. Seitdem fanden 7 Freundschaftsspiele, 4 Hallenturniere und natürlich die Twin-Games statt. Langweilig wurde es also nicht. Dennoch waren alle froh, dass heute endlich wieder um Punkte gespielt werden konnte. Die Gäste hatten seit dem 28.11.18 Winterpause und konnten keine Wettkampfpraxis sammeln. Unparteiischer war heute Jasper Nienhaus, für den es heute das erste Spiel seiner hoffentlich noch langen Schiedsrichterkarriere war.

Vor dem Spiel forderte Peter seine Männer auf, nicht über den Platz zu laufen, wie ein Marathonläufer, sondern immer wieder Tempoverschärfungen vorzunehmen, als hätte man eine Rakete im Ar…

Ob es wirklich an der fehlenden Spielpraxis der Gäste lag, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, aber unsere Jungs legten los, wie die Feuerwehr. Nach 28 Sekunden kam Til nach frühem Attackieren der Abwehrspieler an den Ball und erzielte das frühe 1:0. Wir ließen nicht locker und eine Minute später fiel Leo der Ball vor die Füße und er schoss eiskalt zum 2:0 ein. Nur eine weitere Minute erzielte Til bereits das 3:0 und stellte früh die Weichen auf Sieg. Dann ließen wir etwas nach und das Trainerteam musste die Spieler das eine oder andere Mal wachrütteln. In der 10. Minute ein schneller Angriff über die rechte Seite. Der Torhüter stand nicht ideal vor seinem Tor, Til hat das erkannt und konnte flach und platziert zum 4:0 einschießen. Trotz drückender Feldüberlegenheit dauerte es bis zur 16. Minute, bis das nächste Tor, durch Leo, fiel. Sein krachender Distanzschuss schlug halbhoch zum 5:0 ein. In der 18. Minute ein relativ unplatzierter Pass auf Hannes, der sich den Ball aber sehr schön vorlegen konnte. Er hatte zwar freie Bahn zum Tor, aber es war noch ein weiter Weg. Also zündete er seine Rakete und seinem Antritt konnte niemand folgen. Er spitzelte dem Torhüter noch den Ball durch die Beine und es stand 6:0. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Mika nach einem Abpraller aus 8 m das 7:0 erzielen.

Kurz nach Wiederanpfiff ein Schuss ins lange Eck, den der Torhüter aber parieren konnte. Im Stile eines Torjägers stand Hannes aber goldrichtig und konnte zum 8:0 einschieben. In der 33. Minute gab es ein Foul vor dem Tor der JSG. Wir legten uns den Ball schon für den Freistoß bereit, aber der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Dieser konnte allerdings nicht verwandelt werden. Der Schuss ging am linken Pfosten vorbei. Zwei Minuten später wurde Silas nach einer Ecke am kurzen Pfosten angespielt. Er drehte sich auf engstem Platz und konnte zum 9:0 einschießen. Dann schlug Til noch zweimal zu. Zuerst erzielte er das 10:0 und 4 Minuten später mit einem Flachschuss das 11:0 (46.). In den letzten Minuten zeigten wir noch schönen Tempofußball. Zwei schnelle Angriffe konnten Leander zum 12:0 abschließen und in der Schlussminute Lenn zum 13:0. In der Nachspielzeit konnte Leo eine schöne Kombination zum 14:0-Endstand abschließen.

Auch wenn es in Puncto Passgenauigkeit und Abschluss noch Luft nach oben gibt, sind 14 geschossene Tore und hinten die Null ein sehr erfreuliches Ergebnis. Für das Topspiel am kommenden Samstag in Rhede müssen wir uns aber noch steigern. Lob und Dank möchte ich an dieser Stelle noch an die immer fairen Gäste und den Schiedsrichter aussprechen, der immer alles im Griff hatte.

DJK SF 97/30 E2 – JSG Isselburg-Heelden E1 14:0 (7:0)

1:0 Til (1.)
2:0 Leo (2.)
3:0 Til (3.)
4:0 Til (10.)
5:0 Leo (16.)
6:0 Hannes (18.)
7:0 Mika (25.)

8:0 Hannes (28.)
9:0 Silas (35.)
10:0 Til (42.)
11:0 Til (46)
12:0 Leander (48.)
13:0 Lenn (50.)
14:0 Leo (50.)

  • Partner

    SONTEX