17.02.2019, Freundschaftsspiel der E2 gegen die SpVgg Vreden E3

17.02.2019, Freundschaftsspiel der E2 gegen die SpVgg Vreden E3

Die SpVgg Vreden hatte bis heute alle ihre Saisonspiele gewonnen. Sowohl in der Meisterschaft, als auch in Freundschaftsspielen gingen sie stets als Sieger vom Platz. Sie bestehen ebenfalls ausschließlich aus Spielern des Jahrgangs 2009 und so sollte es ein interessanter Vergleich mit einer Mannschaft aus dem Fußballkreis Westfalen werden.

Gespielt wurde auf Kunstrasen und die Gäste dominierten die ersten Minuten. Sie ließen uns kaum an den Ball kommen und nach einem oder zwei Ballkontakten hatten sie uns diesen schon wieder abgejagt. Eigene Torchancen konnte sie sich aber auch nicht erspielen und so versäumten sie es, die anfängliche Überlegenheit für eine Führung zu nutzen (das war gestern etwas anders). Nach 9 Minuten tauchten wir dann zum ersten Mal in der Nähe des Gästetores auf. Aber Distanzschüsse von Lenn und zwei Minuten später von Jack gingen über das Tor. Aber wir ließen nicht locker und setzten nun die Gäste unter Druck. Einen Ballgewinn von Maik, den dieser sofort vors Tor spielte, konnte Til zum 1:0 verwandeln – was zu diesem Zeitpunkt noch eher unverdient war. Aber die schwarz-gelben hielten den Druck hoch und in der 13. Minute waren es umgekehrte Vorzeichen. Til setzte sich auf links durch, passte auf Maik und dieser schob zum 2:0 ein. Mittlerweile war die Führung auch verdient. In den nächsten Minuten gab es weitere gute Chancen, aber der sehr gute Torhüter der Gäste konnte weitere Gegentore für sein Team verhindern. Es dauerte bis zur 21. Minute bis das nächste Tor fiel. Til fasste sich aus 15 m ein Herz und gegen seinen Gewaltschuss war auch der Torhüter machtlos. Kurz vor dem Pausenpfiff versuchte es auch Jack mit einem Distanzschuss. Der Torhüter konnte den Ball nicht festhalten und Maik war gedankenschnell zu Stelle und erhöhte auf 4:0.

Man durfte gespannt sein, ob in der zweiten Hälfte vielleicht ein Einbruch kommen würde, da die Jungs ja die 60 schweren Minuten von gestern in den Beinen hatten. Zuerst ging es allerdings so weiter, wie die erste Hälfte aufgehört hat. Wir spielten konsequent nach vorne und in der 28. Minute wurden wir belohnt. Eine Flanke wurde per Kopf auf Til verlängert. Technisch sauber konnte er die Chance verwerten und auf 5:0 erhöhen. Nur eine Minute später fiel wohl die Entscheidung. Nach einer schönen Passfolge von Lenn auf Til auf Jack konnte dieser zuerst das 6:0 erzielen und in der gleichen Minute prüfte Til den Torhüter, der den Ball nur vor Leos Füße parieren konnte. Der Kapitän fackelte nicht lange und erzielte das 7:0 (29.). Von Müdigkeit war auch in den restlichen Minuten keine Spur und so gaben die Jungs weiter Gas – was sich in weiteren Toren auszahlte. In der 33. Minute erhöhte Til von Rechtsaußen auf 8:0, bevor Jack mit der Picke das 9:0 erzielte (36.). Vier Minute später stellte Silas seine technischen Fähigkeiten unter Beweis. Eine stramme Hereingabe von außen nahm er mit rechts an, um sofort mit links abzuschließen. Das war das 10:0. Nachdem Mika das 11:0 erzielte, zeigt Luke, dass er es auch mit links kann. Sein Schuss brachte das 12:0. Zwei Minuten vor dem Ende eine Kopie des 10. Treffers. Erneut ein scharfer Pass vor das Tor, wo erneut Silas stand. Und wieder hieß es “Annahme mit rechts, Torabschluss mit links” und er erzielte den 13:0 Endstand.

Heute gehörten die ersten Minuten wieder dem Gegner, allerdings waren wir deutlich besser organisiert. So konnten wir das Spiel am Ende verdient gewinnen. Die Vredener hatten eine relativ lange Anreise und aufgrund der frühen Anstoßzeit mussten sie schon früh aus den Federn. Sie waren ein sympathischer und fairer Gegner, der zu jeder Zeit versuchte, mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Dafür ein großes Lob. Am kommenden Samstag sind wir dann diejenigen, die eine lange Anreise haben. Dann sind wir zu Gast bei der E2 des SuS Stadtlohn. Mal sehen, was der nächste Vergleich mit einer Mannschaft aus dem Westfalenland bringt.

1:0 Til
2:0 Maik
3:0 Til
4:0 Maik

5:0 Til
6:0 Jack
7:0 Leo
8:0 Til
9:0 Jack
10:0 Silas
11:0 Mika
12:0 Luke
13:0 Silas

  • Partner

    SONTEX