03.02.2019, Freundschaftsspiel der E2 gegen die JSG Barlo/Vardingholt E1

03.02.2019, Freundschaftsspiel der E2 gegen die JSG Barlo/Vardingholt E1

Bevor es in der kommenden Woche zu den Twin-Games gegen Vitesse Arnheim und De Graafshap Doetinchem kommt, wollten wir noch einmal Spielpraxis sammeln. Der heimische Kunstrasenplatz war vom Schnee geräumt und gut bespielbar. Gegen die E1 der JSG Barlo/Vardingholt wurde ein Spiel auf Augenhöhe erwartet – und so sollte es auch kommen.

Die ersten Aktionen gehörten den Gästen, aber unser erster Angriff führte sofort zum Torerfolg. Henry hatte sich aus 15 m ein Herz gefasst und der Ball ging vom Innenpfosten zum 1:0 ins Tor (2.). In der 7. Minute wollte Lenn das noch toppen. Seine Entfernung zum Tor betrug knapp 20 m. Und auch sein Schuss landete halbhoch im Tor zum 2:0 und der Barloer Torwart hatte erneut keine Abwehrchance. Aber danach begannen wilde 5 Minuten. Zuerst wurde hinten ein Ball vertändelt, der Stürmer bedankte sich und verkürzte zum 2:1. Wenige Zeigerumdrehungen später wurde von halblinks ein Ball vors Tor geflankt, den ein völlig freistehender Barloer elegant ins Tor verlängerte – es stand 2:2. Aber das war noch nicht das Ende. In der 14. Minute gab es ein Gewühl vor unserem Tor. Wir konnten den Ball nicht sauber klären und ein Distanzschuss brachte die 2:3-Führung der schwarz-roten. Dann mussten wir uns kurz schütteln und nahmen das Heft wieder in die Hand. Auch Leo bewies, dass auch er aus der Distanz treffen kann und erzielte somit den 3:3-Ausgleich (21.). Das war der Auftakt einer turbulenten Schlussphase. Nach einer schönen Einzelleistung konnte Til die erneute Führung erzielen. Kurz vor der Pause kam Leander auf halblinks an den Ball und erzielte mit seinem linken Fuß das 5:3. Nur wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff prüfte Silas den Torhüter mit einem weiteren Distanzschuss. Dieses Mal hatte der Keeper seine Finger noch am Ball, aber auch diesen Einschlag konnte er nicht verhindern. Mit 6:3 ging es in die Pause.

Nach der Pause gab es auf beiden Seite einige Hochkaräter, die nicht genutzt wurden, sodass nur noch zwei Tore fielen. In der 33. Minute konnte Leo eine schöne Kombination zum 7:3 abschließen. Kurz vor dem Schlusspfiff fiel Leo “aus dem Nichts” der Ball vor die Füße und er hielt die Fußspitze hin um den 8:3-Endstand zu erzielen. Während der zweiten Halbzeit bereitete sich unsere 1. Mannschaft in der benachbarten Spielhälfte auf das Freundschaftsspiel gegen Mussum vor. Zwischendurch kam Alessandro Duro (Trainer der 1. Mannschaft) ein paar Mal zu mir, weil er wissen wollte wie es stand. Einige Spieler verfolgten zwischendurch ebenfalls das Spiel. Nachdem sie für eine gelungene Aktion Applaus gespendet hatten, widmeten sie sich dann wieder ihrem Aufwärmprogramm. Wenn sich die “Großen” so für die “Kleinen” interessieren, ist das Vereinsleben, wie man sich das wünscht.

Lobende Worte kann ich auch an unseren heutigen Gegner spenden. Ein sympathische und faire Truppe, die heute mit 1 bis 2 Toren zu hoch verloren hat. Auch Schiedsrichter Thomas K. verdiente sich ein Lob, denn er hatte die Partie jederzeit fest im Griff. In der kommenden Woche stehen dann die Twin-Games gegen die U10-Mannschaften zweier niederländischer Erstligisten auf dem Programm. Diese Spiele hat man nicht so oft im Leben und werden hoffentlich ein tolles Erlebnis.

1:0 Henry (2.)
2:0 Lenn (7.)
2:1 (9.)
2:2 (13.)
2:3 (14.)
3:3 Leo (21.)
4:3 Til (22.)
5:3 (Leander (24.)
6:3 Silas (25.)

7:3 Leo (33.)
8:3 Leo (50.)

  • Partner

    SONTEX