06.01.2019, E-Jugend-Turnier 2019 der DJK SF 97/30 Lowick

06.01.2019, E-Jugend-Turnier 2019 der DJK SF 97/30 Lowick

Am Dreikönigstag stand das vom eigenen Verein veranstaltete E-Jugend-Turnier in der Fildekenhalle auf dem Programm. 12 Mannschaften nahmen teil und in den 3 Gruppen wurde die Vorrunde mit einer Spielzeit von 9 Minuten ausgespielt.

Wir hatten die Ehre, das Turnier zu eröffnen und starteten gegen die E4 des SV Biemenhorst. Gegen den vermeintlich leichtesten Gruppengegner benötigten wir nur kurz, um ins Spiel zu kommen. Dann brachte Silas uns in Führung (2. Minute). Nur jeweils eine Minute später erhöhten Til und noch 2 mal Silas auf 4:0. Kurz vor Schluss trafen auch noch Leander und Jack zum Endstand von 6:0.

Der zweite Gruppengegner war die E2 der DJK Rhede. In der Meisterschaft hatten wir sie klar besiegt, aber in der Halle gelten andere Gesetze. So verteidigten die Rheder geschickt und es sprang nichts Zählbares aus unserer Feldüberlegenheit heraus. Angriff für Angriff startete auf das Tor der rot-blauen aber es war wie vernagelt. In der 6. Minute tauchte dann Til vor dem Rheder Tor auf und blieb am Torwart hängen, setzte aber energisch nach und konnte den vielumjubelten Führungstreffer erzielen – was auch gleichzeitig der Endstand war.

Vor unserem letzten Gruppenspiel hatten wir das Glück, dass wir, aufgrund der anderen Ergebnisse in unserer Gruppe, bereits als Gruppensieger feststanden. Die E2 von PSV Wesel sollte aber trotzdem besiegt werden. Und es lief ähnlich wie im Spiel gegen DJK Rhede. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Chancen größer – allerdings für die Gäste aus Wesel. Ein ums andere Mal brannte es lichterloh vor unserem Tor und es konnte nur mit Mühe (und Glück) ein Gegentreffer verhindert werden. Aber auch für die Weseler gelten die Gesetze des Fußballs. “Wenn du die Chancen vorne nicht reinmachst, bekommst du hinten einen rein.”. Es war Silas, der kurz vor der Schlusssirene dieses “Gesetz” bestätigte und traf zum verdienten Endstand von 1:0.

Das Fazit der Vorrunde könnte lauten: Nicht überragend gespielt, aber 3 Siege und kein Gegentor bekommen. Die Endrunde kann kommen. In der starken Gruppe B setzte sich die E2 des SV Biemenhorst durch und in der Gruppe C die E3 der JSG Emmerich. In dem Modus jeder gegen jeden wurde nun der Turniersieger ermittelt.

Wir hatten das erste Spiel gegen den SV Biemenhorst. Diese hatten sich in ihrer Gruppe unter anderem gegen die starke E2 vom VfL Rhede durchgesetzt und wir waren gewarnt. Wir legten entsprechend los, wie die Feuerwehr. Dieses Mal konnten wir uns belohnen und Til erzielte den Führungstreffer. Aber je länger das Spiel dauerte, desto mehr kippte es in die andere/falsche Richtung. Nun belagerten die rot-weißen unser Tor. Sie konnten den verdienten Ausgleich erzielen und kurz vor der Schlusssirene gelang ihnen noch der 2:1-Siegtreffer. Das hatten wir uns natürlich ganz anders vorgestellt.

Im zweiten Spiel der Finalrunde trafen wir auf die Gäste aus Emmerich. In einem Spiel auf Augenhöhe neutralisierten sich beide Mannschaften und es ergaben sich kaum Torchancen. Das Endergebnis von 0:0 war die logische Konsequenz. Damit hatten wir keine Chance mehr auf den Turniersieg und auch das Erreichen des zweiten Platzes hatten wir nicht mehr in der eigenen Hand.

Im letzten Spiel der Endrunde kam es dadurch zu einem gefühlten Endspiel. Sollten die Emmericher gewinnen, wären sie Turniersieger geworden, den Biemenhorstern reichte ein Unentschieden zum Titel. Damit wir noch Zweiter werden konnten, sollte es aber ein Sieg der Biemenhorster werden. Sie taten uns den Gefallen und gewannen 1:0. An dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch an den verdienten Turniersieger aber auch an unsere Truppe zum zweiten Platz.

Auch die Turnierorganisation verdient ein großes Kompliment. Sowohl sportlich, als auch Rund um das leibliche Wohl, hatten sie immer alles im Griff. Am kommenden Samstag, 12.01.19 spielen wir dann um den “E-Junioren Jungbullen-Cup 2019”. Ausrichter ist der SV Hönnepel–Niedermörmter und gespielt wird in Kalkar.

  • Partner

    SONTEX