F1: Hinrundenfinale gegen VfL Rhede

F1: Hinrundenfinale gegen VfL Rhede

Am Samstag stand das letzte Spiel der Hinserie gegen die F1 von VFL Rhede auf dem Programm. Das Hinrundenfinale versprach eine spannende Partie. In der Vergangenheit trafen wir immer auf starke Mannschaften vom VfL und so war es auch dieses Mal. Gegen eine gut eingestellte Truppe mussten wir wieder eine top Leistung abrufen, um dagegen halten zu können.

Laufintensives Spiel

Zur für uns ungewohnt frühen Zeit, wollten wir von Anfang an wach sein und direkt Akzente setzten. So gingen wir mit viel Energie ins Spiel. Indem wir das Spiel breit aufzogen, wurden die Wege länger und es entwickelte sich ein sehr laufintensives Spiel. Auch der Gegner war gut aufgelegt und gut sortiert, so dass wir nur mit präzisen Pässen erfolgreich sein konnten.

Konsequentes Spiel von hinten heraus

Die Philosophie, das Spiel von hinten heraus zu eröffnen und nicht über lange Dinger nach vorne zum Erfolg zu kommen zahlt sich immer mehr aus. Unsere Jungs sind in jedem Angriff gefordert, spielerische Lösungen zu finden und sich, sei es im Passspiel oder im 1 gegen 1 durchzusetzen. Das geht auch mal schief, aber es schult die Fähigkeiten jedes einzelnen. Schönes Beispiel hierfür war eine Situation in der 2. Halbzeit, als Claas auf der linken Abwehrseite den Ball zugespielt bekam und sich direkt in einer 1 gegen 1 Situation befand. Hätte er den Ball vor einem Jahr noch einfach lang nach vorne geschossen, hat er diesmal super durch eine Finte und anschließendem Abkappen die Möglichkeit bekommen, den Ball kontrolliert mit links zum besser positionierten Mitspieler zu passen.

Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten wächst

Die o.g. Situation ist nur ein Beispiel für viele, in denen die Jungs immer wieder Entscheidungen treffen müssen, um sich aus schwierigen Situationen zu befreien. Das klappt immer besser, denn das Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten wächst mit jeder gelungenen Aktion und bei misslungenen Aktionen versuchen wir als Trainerteam das Positive daran zu betonen und die Jungs zu ermutigen es beim nächsten Mal einfach noch mal zu probieren.

Einstellung der Mannschaft passt heute zum Spielsystem

Unser Spielsystem benötigt eine hohe Laufbereitschaft von der ganzen Truppe. Und heute hat die Einstellung der ganzen Mannschaft von der ersten bis zur letzten Minute gepasst. Durch die Bank sind alle für die Mannschaft gerannt und haben sich in den Dienst der Mannschaft gestellt. Gerade das war dieses Mal sehr auffällig und wurde nach dem Spiel noch mal besonders gelobt.

Jesse guter Rückhalt im Tor

Jesse ist für den erkrankten Nico ins Team und ins Tor gerückt und er hat seine Sache wieder super gut gemacht. Die Rhedenser waren sehr schussstark und so wurde er ein ums andere Mal geprüft. Aber auch die Hintermannschaft mit Niels, Mats und später Bastian, Claas, Yannik und Jan verteidigten geschickt. Dadurch konnten  viele Schüsse aufs Tor schon früh abgefangen werden.

4 Torschützen erfolgreich

Nach vorne waren unsere Angriffe dann effektiv, wenn wir kombiniert und das Spiel breit gemacht haben. Es waren wieder super schöne Kombinationen dabei, bei denen die Zuschauer aus dem Staunen nicht mehr rausgekommen sind. Dadurch erspielten wir uns tolle Torchancen, die durch Bastian, Fynn, Jan und Moritz erfolgreich verwandelt wurden.

Gelebtes Fairplay

In dem Spiel gab es auch 2 Torraumsituationen, in denen nicht ganz deutlich war, ob der Ball hinter der Linie im Tor war  oder nicht. Leider steht uns kein Videobeweis zur Verfügung und viele Trainer hätten einfach das Tor gezählt. Letzten Endes wurden die Spieler, die nahe am Geschehen waren gefragt und deren Urteil als richtig gewertet.

Fazit und Ausblick

Die Hinserie war ein voller Erfolg, da sich die Mannschaft von Spiel zu Spiel immer weiter entwickelt hat und auch jeder Einzelne seine Fähigkeiten verbessert hat. Die Einstellung bei den Jungs stimmt. Und gerade im Spiel gegen Rhede wurde deutlich, dass wenn alle an einem Strang ziehen, wir eine klasse Leistung zeigen können. Jetzt geht es in die Hallensaison in der einige spannende Turniere anstehen.

 

 

 

  • Partner

    SONTEX