F1: Angezogene Handbremse und tolle Energieleistung

F1: Angezogene Handbremse und tolle Energieleistung

Am Samstag stand wieder ein intensives Spiel für die F1 von Lowick auf dem Programm. Es ging gegen die F1 von Stenern, gegen die wir schon in einem Blitzturnier und auf den Stadtmeisterschaften gespielt haben. Wie auch in der Vergangenheit entwickelte sich ein sehr intensives Spiel mit vielen Höhepunkten auf beiden Seiten. Wie üblich bei Meisterschaftsspielen standen 10 Spieler bei uns im Kader. Mit Claas, Yannik und Bastian unterstützen drei weitere unserer Spieler die F4, die parallel zu uns gegen die F3 von Stenern antrat. Sie konnten der Mannschaft nach Berichten von Zuschauern wichtige Impulse geben und Bastian war auch mit einem Tor erfolgreich.  Schließlich stand Tom noch auf Abruf bereit, falls Karl krankheitsbedingt ausfallen würde. Er meldete sich aber gesund  und so war Tom unser Edelfan und  für den Schlachtruf vor dem Spiel verantwortlich. Alle 14 Spieler am Platz. Klasse!!!

Erste Halbzeit mit angezogener Handbremse?

Die erste Halbzeit agierte unsere Truppe grundsätzlich sicher, aber irgendwie schien es, dass sie mit angezogener Handbremse agierten. Vielleicht lag es daran, dass der Respekt vor Stenern recht groß war, da in der Vergangenheit die Duelle fast immer auf Augenhöhe abliefen. Die Kombinationen liefen im Prinzip gut und wir konnten unsere Angriffe über beide Seiten vortragen und kamen auch zu der ein oder andere Torchance. Leider war das letzte Zuspiel vor dem Torschuss nicht genau genug, so dass unsere Schützen ungünstigere Schusspositionen hatten oder der gut aufgelegte gegnerische Torhüter hielt klasse. Stenern hatte seine Stärken ganz klar im Umschaltspiel, denn bei Ballverlusten von uns, waren blitzschnell Überzahlsituationen in unser Hälfte gegen uns, die zu sehr guten Torchancen der Gegner führten. Außerdem waren haben die Stenerner sehr gute Distanzschützen in ihren Reihen, so dass unsere Abwehr und unser Torhüter Nico immer wieder gefordert waren.

Zweite Halbzeit klasse Energieleistung mit tollem Kombinationsspiel

In der Halbzeitpause wurden einige Dinge, die de m Trainerteam aufgefallen sind, besprochen. Insbesondere, dass abspielen auf dem letzten Drücker sollte vermieden werden und das Zuspiel zum Mitspieler schneller erfolgen. Die Stenerner blieben weiterhin brandgefährlich, aber mehr und mehr verstanden wir es die eigenen Mitspieler gut in Szene zu setzen. Es entwickelte sich ein noch intensiveres Spiel zweier klasse spielender Mannschaften und nun verstanden wir es unsere Chancen besser zu nutzen. Mit Fynn, Jan, Yousef und Lino konnten sich wieder 4 Spieler in die Torschützenliste eintragen. Mit das schönste Tor erzielte Jan von der linken Strafraumecke mit einem überlegten Schuss ins lange Eck.

Fazit und Ausblick

Wir haben es geschafft, uns weiter zu verbessern und waren in der Lage, den Schalter umzulegen. Kämpferisch war es eine klasse Leistung . Nach der Hälfte der Hinserie können wir feststellen, dass wir in der Liga auch mit Akzente setzen können und gegen spielstarke Mannschaften einiges entgegenzusetzen haben. Nun geht es in die Herbstferien in denen wir  zwei Freundschaftspiele organisieren konnten. Wir werden gegen die jeweilige F1 von Westfalia Anholt und GW Lanken spielen und so hoffentlich weiter im Spielrythmus bleiben. Nach den Ferien geht es dann gegen die F1 von SV Biemenhorst.

 

 

 

 

  • Partner

    SONTEX